Lars Høgh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lars Høgh
Personalia
Name Poul Lars Høgh Pedersen
Geburtstag 14. Januar 1959
Geburtsort OdenseDänemark
Größe 182 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1978–1999 Odense BK 603 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1985–1995 Dänemark 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Poul Lars Høgh Pedersen (* 14. Januar 1959 in Odense) ist ein ehemaliger dänischer Fußballtorhüter und Nationalspieler.

Er gewann drei dänische Fußballmeisterschaften, dreimal den dänischen Pokal mit Odense BK und gewann fünfmal die Auszeichnung als bester dänischer Torhüter. Er hatte acht Einsätze in der Dänischen Nationalmannschaft. Er wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 1986 und die Fußball-Europameisterschaft 1996 nominiert. Er gehörte zum dänischen Team 1995 beim Konföderationen-Pokal.

Geboren in Odense, begann Høgh seiner Fußballerkarriere in seiner Heimatstadt. Bei den Senioren debütierte er 1977 als Amateur, später wurde er Halb- und schließlich Vollprofi. In der Nationalmannschaft war er Ersatzmann hinter Mogens Therkildsen, als OB 1977 die Dänische Meisterschaft gewann. In den folgenden Jahren etablierte er sich als OBs Stammtorhüter und debütierte im März 1979 für das dänische U21-Team. Er gehörte zu der Mannschaft von Odense BK, die 1982 die Dänische Meisterschaft und 1983 den Pokal gewinnen konnte. In die Nationalmannschaft wurde er von Sepp Piontek berufen. Sein Debüt dort fand bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 im Mai statt.

Die Weltmeisterschaft begann er als Auswechselspieler, spielte aber Dänemarks beide letzten Spiele in dem Turnier mit. Høgh hatte Troels Rasmussen ersetzt, als Dänemark Deutschland 2:0 schlug und in die K.o.-Runde einzog. Im Viertelfinale gegen Spanien musste Høgh vier Tore von Emilio Butragueño zulassen und Dänemark verlor 5:1 und schied aus. Nach der WM 1986 wurde Høgh zum besten Torwart in der Liga ernannt. Troels Rasmussen reklamierte seine Führungsposition im Nationalteam und Høgh hatte seinen letzten Einsatz dort im September 1987.

Bei Odense BK setzte er seine Karriere fort. Høgh erreichte mit der Mannschaft 1989 eine weitere Dänische Meisterschaft und die Pokaltriumphe von 1991 und 1993. Viermal gewann er die Auszeichnung als bester Torhüter des Jahres und hatte mit fünf dieser Titel 1994 eine Rekordmarke erreicht. Høgh gehörte auch zur Nationalmannschaft beim 1995er King Fahd Cup, dem Konföderationen-Pokal, als er Peter Schmeichel vertrat. Im zweiten Spiel des Turniers erlitt Høgh eine Verletzung und wurde durch Mogens Krogh ersetzt, der auch das Tor hütete, als Dänemark das Turnier gewann.

Høgh beendete seine Fußballerkarriere im Jahr 2000 im Alter von 41 Jahren. Sein ganzes Fußballerleben hatte er für Odense gespielt und es dabei auf 817 Matches gebracht seit seinem Debüt 1977. Anschließend diente Høgh drei Jahre als Sportdirektor bei BK Odense. Er wurde Trainer und insbesondere Torwarttrainer. 2008 ersetzte er als solcher Jørgen Henriksen bei der Nationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]