Lemmi und die Schmöker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lemmi und die Schmöker war eine Kinderserie, in der von 1973 bis 1979 und in der zweiten Serie 1983 Bücher vorgestellt wurden. Produziert wurde die Serie vom WDR im Auftrag der ARD. Drehbuchautor und Regisseur der Folgen war Peter Podehl, der später auch der Drehbuchautor und Regisseur der Serie Hallo Spencer war.

Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ablauf der Sendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde pro Sendung meist nur ein Buch mit spannenden Filmausschnitten vorgestellt. In diesen Filmausschnitten waren einige Stellen des Buches als kurze Szenen mit Schauspielern inszeniert, sie sollten so mit den Mitteln des Fernsehens bei den Kindern für das Lesen des ganzen Buchs werben.

Es gab eine Teleliftanlage im Studio (Bücherei). Die Teleliftanlage ist eine Schienenförderanlage und ähnelt einer Rohrpostanlage. In den Wagen waren magische Tücher, die vom Hausmeister gehalten und in die per Bluescreen-Technik Filme eingeblendet wurden. Die Darsteller unterhielten sich mit verkleinerten Protagonisten aus dem Film, die aus einem Buch oder den Tüchern herauskamen. 1983 gab es statt der Tücher eine sogenannte „Extraktionsmaschine“.

Versionen der Handpuppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab zwei verschiedene Versionen von Lemmi. Zunächst gab es die hellbraune Stricksocke mit schwarzem Haar und Brille, erfunden von Friedrich Arndt und gestrickt von seiner Ehefrau Anni.

1983 war Lemmi aus Schaumstoff und hatte eine Glatze.

Vorgestellte Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden zunächst 32 Folgen produziert, denen 1983 13 weitere folgten. Wichtige Sendungen behandelten folgende Bücher:

Titelliste der Sendungen
  1. Flieger aus Schweden (Nils Holgerson von Selma Lagerlöf und Karlsson vom Dach von Astrid Lindgren, 8. April 1973)
  2. Bärenbücherei (15. April 1973)
  3. Pirat und Walfänger (22. April 1973)
  4. Nachtpapa (29. April 1973)
  5. Zettelwirtschaft (29. April 1973)
  6. Silas und der Zettelbaum (29. April 1973)
  7. Zettelwirtschaft und Nachtpapa (29. April 1973)
  8. Jennie und die wilden Kerle (6. Mai 1973)
  9. Der falsche Spitzbart (6. Januar 1974)
  10. Es spukt - Spukt es? (Das Wassergespenst von Harrowby Hall und andere Geistergeschichten, Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde, 13. Januar 1974)
  11. Der Mond gestern und heute (von Jules Verne, 17. Januar 1974)
  12. Zweimal Balduin (20. Januar 1974)
  13. Mein Elefant heißt Dominik (von Ludwig Kern, 20. Januar 1974)
  14. Balduin Baumelschuh (von Lennart Hellsing, 20. Januar 1974)
  15. Lemmi und die Schmöker ... und die Omas (27. Januar 1974)
  16. Der Einfall der Großmütter (Eins zu Null für Simpis Großmutter von Elizabeth Roberts 27. Januar 1974)
  17. Großmutter Jan (Jan und die Großmutter von Ingeborg Becker 27. Januar 1974)
  18. Die fliegende Großmutter (von Satoru Sato, 27. Januar 1974)
  19. Geh doch zu Momo (Momo von Michael Ende, 1. Mai 1975)
  20. Silberlöffel kriegen Kinder (von Isaac W. Singer, 3. Juni 1975)
  21. Wer ist denn Lemmix? (10. Juni 1975)
  22. Tausche Segelboot gegen nasse Matratze (17. Juni 1975)
  23. Der Plumps durch die Spirale (von Hans Christian Andersen, 24. Juni 1975)
  24. Kein Tag wie jeder andere (28. September 1975)[1]
  25. Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (von Judith Kerr, 5. Oktober 1975)
  26. Das hat der Kopf sich ausgedacht (von John D. Fitzgerald, 17. Oktober 1976)
  27. Kai entdeckt die Freundschaftsinsel (von Rolf Ulrici, 24. Oktober 1976)
  28. Mein Zeuge ist Don Gasparro (Don Gasparro ist mein Zeuge von Sigismund von Radecki, 31. Oktober 1976)[2]
  29. Die Tochter des Schaubudenbesitzers (von Valentin Katajew, 5. März 1978)
  30. Bedingungslos (von Irene Rodrian, 12. März 1978)
  31. Das kalte Herz (von Wilhelm Hauff, 19. März 1978)
  32. Ich bin David (von Anne Holm, 14. Oktober 1979)
Weihnachtswartesendung 1975 mit
Zweite Serie mit 13 Folgen
  1. Rosa Riedl - Schutzgespenst (von Christine Nöstlinger, 4. September 1983)
  2. Der Zaubertrommler (von Gianni Rodari, 11. September 1983)
  3. Der Tag, an dem der Sandmann erwachte (von Gerhard Ullmann und Uta Ullmann-Iseran, 18. September 1983)
  4. Psammy sorgt für Abenteuer (von Edith Nesbit, 25. September 1983)
  5. Der Detektiv von Paris (von Walter Hansen, 2. Oktober 1983)
  6. Die 271. Nacht (Märchen aus Tausendundeine Nacht, 9. Oktober 1983)
  7. Wieviel Erde braucht der Mensch (Wieviel Erde braucht der Mensch von Lew Nikolajewitsch Tolstoi, 16. Oktober 1983)
  8. Der Brief an den König (von Tonke Dragt, 23. Oktober 1983)
  9. Z wie Zacharias (von Robert C. O’Brien, 30. Oktober 1983)
  10. Die siebente Reise (von Stanisław Lem, 6. November 1983)
  11. Jacob, der ein Kartoffelbergwerk träumte (von Ursula Wölfel, 13. November 1983)
  12. Mit Großvater auf Safari (Mit Opa auf Safari von Walter Wippersberg, 20. November 1983)
  13. Münchhausen (von Gottfried August Bürger, 27. November 1983)

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Komplett wiederholt wurde die Serie 1985. Allerdings gab es auch später immer wieder Auszüge oder einzelne Folgen. So zum Beispiel 2004 in Hase Cäsar präsentiert ... Klassiker des Kinderprogramms (KI.KA). Zuvor wurde die Serie auch oft in der Weihnachtszeit wiederholt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.imdb.com/title/tt0630611/
  2. http://www.imdb.com/title/tt1511731/