Lianne Sanderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lianne Sanderson

Sanderson im Nationaltrikot (2014)

Informationen über die Spielerin
Voller Name Lianne Joan Sanderson
Geburtstag 3. Februar 1988
Geburtsort WatfordEngland
Größe 168 cm[1]
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1988–2003 Arsenal LFC
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2008
2008–2010
2010–2011
2011–2012
2012
2013–2014
2013–2014
2014
2015–
Arsenal LFC
Chelsea Ladies
Philadelphia Independence
RCD Espanyol
D.C. United Women
Boston Breakers
Apollon Limassol (Leihe)
→ Apollon Limassol (Leihe)
Arsenal LFC


40 0(8)
23 0(8)
7 0(6)
41 (10)


0 0(0)
Nationalmannschaft2
2006– England 42 (13)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonbeginn 2015
2 Stand: 13. Februar 2015

Lianne Joan Sanderson (* 3. Februar 1988 in Watford) ist eine englische Fußballspielerin, die ab 2015 beim Arsenal LFC unter Vertrag steht.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Sanderson trat 1988 dem Arsenal LFC bei und spielte in den Jugendmannschaften. 2003 absolvierte sie ihr erstes Spiel in der ersten Mannschaft und erkämpfte sich einen Stammplatz. Gleich in der ersten Saison wurde sie englischer Meister und Pokalsieger. Im FA Women's Cup-Finale 2006 erzielte sie das Tor zum 5:0-Endstand wurde zur „Spielerin des Spiels“ gewählt. 2007 gewann sie mit ihrer Mannschaft den UEFA Women’s Cup.

Anfang Juli 2008 wechselte sie gemeinsam mit ihrer Nationalmannschaftskollegin Anita Asante vom Arsenal LFC zum FC Chelsea Ladies.

Ab der WPS-Saison 2010 spielte Sanderson bei Philadelphia Independence in den USA. Dafür sagte sie die Teilnahme an der ab 2011 beginnenden FA Women's Super League ab.[2] Am 26. August 2011 kehrte sie nach Europa zurück und unterschrieb für den Superliga de fútbol femenino de España Verein Espanyol Barcelona einen Zweijahres-Vertrag.[3] Am 12. Mai 2012 verließ sie Spanien und kehrte nach Washington zurück, wo sie beim W-League-Verein D.C. United Women unterschrieb.[4] Dort spielte sie mit Joanna Lohman in einem Team, die mit ihr gemeinsam Barcelona Richtung Washington verließ.[5] In der Saison 2013 spielte sie für die Boston Breakers in der neugegründeten NWSL, ehe sie im September 2013 ihren leihweisen Wechsel zum zyprischen Erstligisten und Champions-League-Teilnehmer Apollon Limassol bekanntgab. Zur Saison 2014 kehrte sie nach Boston zurück. Nach einer erneuten Ausleihe nach Limassol im Herbst 2014 wechselte sie zur Saison 2015 der FA WSL zurück zum Arsenal LFC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nachdem sie alle Jugendnationalmannschaften durchlaufen hatte, debütierte sie am 3. Mai 2006 beim EM-Qualifikationsspiel gegen Ungarn in der englischen Fußballnationalmannschaft. Ihr erstes Länderspieltor erzielte die damals 19-jährige am 13. Mai 2007 gegen Nordirland.

Mit der Nationalmannschaft nahm Sanderson an Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2007 und an der Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2009 teil. Bei der EM wurde Sanderson mit der Mannschaft Vize-Europameister. Am 16. August 2010 trat sie nach Unstimmigkeiten mit Hope Powell aus der Nationalmannschaft zurück[6] und kehrte erst im Januar 2014 unter dem neuen Nationaltrainer Mark Sampson zurück.

Fußballschule[Bearbeiten]

Im Dezember 2011 gründete sie mit ihrer damaligen Lebensgefährtin Joanna Lohman[7] die JoLi Academy in Indien,[8] eine Fußballschule für Mädchen aus den Slums von Neu-Delhi und Mumbai.[9]

Erfolge[Bearbeiten]

  • UEFA Women’s Cup: 2007
  • Englischer Meister: 2004, 2005, 2006
  • Englischer Pokalsieger: 2004, 2006
  • Englischer Ligapokalsieger: 2005
  • Charity Shield-Sieger: 2005, 2006

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lianne Sanderson Profile. www.sportsnetwork.com. Abgerufen am 4. August 2010.
  2. Lianne Sanderson cites Super League delay as reason for US move, The Guardian. 24. Januar 2010. Abgerufen am 4. August 2010. 
  3. Refuerzos de lujo para el Espanyol Marca, 26 August 2011
  4. D.C. United Women to debut fourteen new players against Boston Breakers Saturday. Potomac Soccer Wire. 12 May 2012. Abgerufen am 16 May 2012.
  5. Former U.S. and England Internationals Joanna Lohman and Lianne Sanderson sign with D.C. United Women. D.C. United Women. 12. Mai 2012. Abgerufen am 16. Mai 2012.
  6. Striker Lianne Sanderson to end England Women's career, BBC Sport. 15. August 2010. Abgerufen am 16. August 2010. 
  7. Katie Lynch: An interview with Women's Professional Soccer players Joanna Lohman and Lianne Sanderson, AfterEllen.com. 29. November 2011. Archiviert vom Original am 1. Dezember 2011. Abgerufen am 13. März 2012. 
  8. Lianne Sanderson & Joanna Lohman (JoLi Academy), She Kicks. 14. Dezember 2011. Abgerufen am 13. März 2012. 
  9. JoLi Academy

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lianne Sanderson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien