Lilly Singh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lilly Singh 2014 auf der Videoconvention VidCon in Kalifornien
Lilly Singh 2014 auf der Videoconvention VidCon in Kalifornien

Lilly Saini Singh (* 26. September 1988 in Toronto) ist eine kanadisch-indische YouTuberin, Vloggerin, Comedian, Autorin und Schauspielerin. Singh wurde durch ihren YouTube-Kanal IISuperwomanII bekannt, den sie im Oktober 2010 eröffnete. Ihr meistgesehenes Video wurde 21 Millionen Mal angeklickt. Mittlerweile hat sie über 13 Millionen Abonnenten.[1][2] 2016 wurde sie in das Forbes-Ranking 30 under 30 in der Kategorie Hollywood & Entertainment aufgenommen.[3] 2017 wurde sie mit 10,5 Millionen US-Dollar Einnahmen im Jahr 2017 auf der Forbes-Liste der am meisten verdienenden YouTube-Stars an zehnter Stelle angeführt.[4] Im Jahr 2017 wurde sie von Forbes als die einflussreichste Persönlichkeit in der Kategorie entertainment bezeichnet.[5] Sie gründete im Jahr 2015 den #girllove, eine Kampagne gegen Mobbing von Mädchen.[2]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singhs Eltern Malwinder und Sukhwinder Singh stammen ursprünglich aus Punjab in Indien und sind nach Kanada emigriert, wo Singh geboren wurde und mit ihrer älteren Schwester Tina Singh in Scarborough aufwuchs. Sie selbst wollte Rapperin werden, aber ihre Eltern drängten sie zu einem Psychologie-Studium an der Toronto York University. Während dieser Zeit litt sie laut eigenen Angaben an einer Depression, der sie mithilfe ihrer YouTube-Videos entkommen ist.[2] Sie ist laut eigenen Angaben unverheiratet und lebt in Los Angeles, USA.[6][2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

YouTube[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr erstes YouTube-Video postete Lilly im Jahr 2010 und hatte nur 60 Klicks. Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Psychologie an der York Universität im selben Jahr hätte sie ihre Ausbildung mit einem Master-Studium fortsetzen sollen, aber sie überzeugte ihre Eltern davon, eine Pause zu machen, um ihre YouTube-Karriere zu vertiefen.[2]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2014 veröffentlichte sie in Zusammenarbeit mit ihrem Freund Kanwer Singh (Autor und Rapper), der unter dem Pseudonym "Humble the Poet" bekannt ist, einen Song mit dem Titel #LEH. Im April 2015 veröffentlichte Singh ein Lied über ihre Heimatstadt Toronto, ebenfalls in Zusammenarbeit mit Humble the Poet mit dem Titel #IVIVI (römische Ziffern für 416, Torontos Ortsvorwahl).

Im selben Jahr nahm sie ein weiteres Lied und Musikvideo mit dem Titel "The Clean Up Anthem" auf. Dies erfolgte in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Künstler Sickick.

Am 8. August 2016 veröffentlichte Singh ein visuelles Musikstück auf YouTube mit dem Titel "Voices". Das Stück enthält fünf Lieder, die die "Stimmen in ihrem Kopf" darstellen. Das Stück hat ein Genre von Pop/Modern Hip Hop. Die Songs enthalten eine Mischung aus Anzeichen von Prahlerei, Angst vor Einsamkeit, Lust, Dummheit und positiven Ansichten, die den globalen Frieden fördern.

Sie erschien auch in Maroon 5's Musikvideo für "Girls Like You" im Mai 2018.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 wurde ihr Kanal auf Platz 39 der New 100 Rockstars Top 100 Channels platziert. Im selben Jahr wurde sie für einen Shorty Award und einen Streamy Award nominiert. Im September 2015 nahm das People-Magazin Singh auf seine jährliche "Ones to Watch" -Liste auf. Lilly erhielt ihren ersten MTV Fandom Award, wurde für zwei Teen Choice Awards nominiert und gewann im selben Jahr ihren ersten Streamy Award. Im Oktober 2016 rangierte sie auf Platz 8 der Forbes-Liste der besten YouTube-Stars der Welt von 2015. Außerdem wurde sie im Fast Company Magazine als die 100 kreativsten Menschen in der Wirtschaft vorgestellt. Das Variety-Magazin erkannte sie als eine der 10 Comics, die 2016 zu sehen waren, und sie wurde beim Just For Laughs Film Festival in Montreal geehrt. Im Juli 2016 gewann sie zwei Teen Choice Awards aus ihren drei Nominierungen. Im Januar 2017 gewann sie einen People's Choice Award für den Favorite YouTube Star. Im September 2017 gewann Singh ihren vierten Streamy Award. Im November 2017 wurde Lilly Singh auch als Botschafterin für Pantene Shampoo ausgewählt und erhielt eine Partnerschaft mit Calvin Klein.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Queen unter den Youtube-Millionären - 20 Minuten Friday. In: 20 Minuten Friday. (friday-magazine.ch [abgerufen am 24. Januar 2018]). Die Queen unter den Youtube-Millionären - 20 Minuten Friday (Memento des Originals vom 24. Januar 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.friday-magazine.ch
  2. a b c d e Lilly Singh. Abgerufen am 24. Januar 2018 (amerikanisches Englisch).
  3. null: Lily Singh, 27 – pg. 28. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  4. Madeline Berg: Lilly Singh - pg. 2. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  5. Top Influencers of 2017: Entertainment. Abgerufen am 24. Januar 2018.
  6. Lilly Singh (@IISuperwomanII) auf Twitter. Abgerufen am 24. Januar 2018.