Lippo Hertzka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lippo Hertzka
Spielerinformationen
Name Lippo Hertzka
Geburtstag unbekannt
Sterbedatum 14. März 1951
Sterbeort Montemor-o-NovoPortugal
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
Essener Turnerbund
Real Sociedad San Sebastián
Stationen als Trainer
Jahre Station
1923–1926 Real Sociedad San Sebastián
1926–1928 Athletic Bilbao
1927–1930 Sevilla FC
1930–1932 Real Madrid
1932–1934 Hércules CF
1934–1935 Recreativo Granada
1935–1939 Benfica Lissabon
1939–1940 Belenenses Lissabon
1942–1945 FC Porto
1947–1948 Benfica Lissabon
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Lippo Hertzka (* unbekannt als Hertzka Lipót; † 14. März 1951 in Montemor-o-Novo, Portugal) war ein ungarischer Fußballspieler und -trainer.

Karriere als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Real Sociedad San Sebastián verpflichtete Lippo Hertzka als Spieler, nachdem er ihnen bei einem Freundschaftsspiel gegen den Essener Turnerbund positiv aufgefallen war. Nach seiner Spielerkarriere bei den txuri-urdin begann er bei ihnen 1923 seine Trainerlaufbahn. Nach drei Jahren wechselte er zu Athletic Bilbao und nach weiteren zwei Jahren kam er 1928 zu Sevilla FC. Mit dieser Mannschaft konnte er 1929 seinen ersten Erfolg feiern, als man Meister der Segunda División wurde. 1930 wechselte er zu Real Madrid und führte sie zum Sieg ihrer ersten Spanischen Meisterschaft in der Saison 1931/32.[1] Trotz seines Erfolges in der Meisterschaft wurde er wohl wegen des frühen Ausscheidens in der Copa del Rey 1932 entlassen und intern durch Pedro Llorente und den späteren Präsidenten Santiago Bernabéu ersetzt. Noch drei weitere Jahre blieb Hertzka in Spanien und trainierte die Vereine Hércules CF und Recreativo Granada. 1935 schließlich verließ er Spanien und wurde Trainer bei Benfica Lissabon in Portugal. Die Mannschaft aus der Hauptstadt führte er 1936 nicht nur zum Gewinn des ersten Portugiesischen Meistertitels, sondern auch noch zur zweimaligen Titelverteidigung in den zwei darauffolgenden Jahren. 1939 wechselte er zum Stadtrivalen Belenenses Lissabon und 1942 zum FC Porto, doch bei beiden Vereinen konnte er nicht an die erfolgreichen Zeiten anknüpfen. 1947 kehrte er schließlich zu Benfica Lissabon zurück und beendete im darauffolgenden Jahr seine Trainerkarriere.

Erfolge als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen zu Lippo Hertzka auf athletic-club.net