FC Granada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FC Granada
Logo
Basisdaten
Name Granada Club de Fútbol
Sitz Granada, Spanien
Gründung 14. April 1931
Präsident Jiang Lizhang
Website granadacf.es
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Diego Martínez Penas
Spielstätte Estadio Nuevo Los Cármenes
Plätze 19.336
Liga Primera División
2020/21 9. Platz
Heim
Auswärts
Ausweich

Der Granada Club de Fútbol, kurz Granada CF und im deutschen Sprachraum allgemein bekannt als FC Granada, ist ein Fußballverein aus der andalusischen Stadt Granada. Der Klub schaffte in der Saison 2018/2019 den direkten Aufstieg und spielt aktuell wieder in LaLiga, der höchsten Spielklasse des spanischen Fußballs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde am 14. April 1931 unter dem Namen Recreativo de Granada gegründet. 1941 stieg man erstmals in die Primera División auf und bestritt fortan, trotz zeitweiliger Abstecher in die Segunda División, insgesamt 17 Spielzeiten in der höchsten spanischen Fußballliga, ehe man in der Saison 1975/76 wieder dauerhaft den Gang in die Zweitklassigkeit antrat. Anschließend spielte der Verein in Folge mehrerer Ab- und Aufstiege mehrere Jahre in der Segunda División und Segunda División B. Nach einem weiteren Abstieg in der Spielzeit 1987/88 siedelte sich der Verein dauerhaft in der dritten Liga an und verbrachte in dieser die kompletten neunziger Jahre. Zu Beginn des neuen Jahrtausends folgten gar vier Spielzeiten in der viertklassigen Tercera División. In der Spielzeit 2005/06 gelang Granada jedoch die Rückkehr in die Segunda División B.

Deportivo La Coruña vs. FC Granada

Im Jahr 2009 wurde die italienische Unternehmerfamilie Pozzo Mehrheitseigentümer des Vereins. In der Folge ging Granada eine Partnerschaft mit dem italienischen Klub Udinese Calcio ein, der ebenfalls in Besitz der Familie Pozzo ist. Seitdem sind viele Spieler im Kader des FC Granada auf Leihbasis von Udinese Calcio unter Vertrag. In der Saison 2009/10 qualifizierte sich Granada für die Aufstiegs-Play-offs und stieg nach Siegen gegen AD Alcorcón und SD Ponferradina nach 22 Jahren wieder in die Segunda División auf. Nur ein Jahr später sicherte sich der Verein erneut die Teilnahme an den Aufstiegs-Play-offs: Daraufhin machte Granada nach Erfolgen gegen Celta Vigo und den FC Elche den Durchmarsch perfekt und kehrte nach 35 Jahren in die Primera División zurück.

Die Reservemannschaft des Vereins spielt unter der Bezeichnung Granada CF B seit der Saison 2013/14 in der drittklassigen Segunda División B.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Individuelle Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Saisonende 2016/17

Aktueller Kader 2020/21[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 15. Mai 2021

Nr. Position Name
1 PortugalPortugal TW Rui Silva
2 FrankreichFrankreich AB Dimitri Foulquier
3 ArgentinienArgentinien AB Nehuén Pérez
4 FrankreichFrankreich MF Maxime Gonalons
5 SpanienSpanien MF Luis Milla
6 SpanienSpanien AB Germán
7 KolumbienKolumbien ST Luis Suárez
8 KamerunKamerun MF Yan Brice
9 SpanienSpanien ST Roberto Soldado
10 SpanienSpanien MF Antonio Puertas
11 VenezuelaVenezuela ST Darwin Machís
12 PortugalPortugal MF Domingos Quina
13 SpanienSpanien TW Aarón Escandell
Nr. Position Name
14 SpanienSpanien MF Fede Vico
15 SpanienSpanien AB Carlos Neva
16 SpanienSpanien AB Víctor Díaz
17 SpanienSpanien AB Quini
18 EcuadorEcuador AB Neyder Lozano
18 SpanienSpanien AB Adrián Marín
19 SpanienSpanien MF Ángel Montoro
20 SpanienSpanien AB Jesús Vallejo
21 VenezuelaVenezuela AB Yangel Herrera
22 PortugalPortugal AB Domingos Duarte
23 SpanienSpanien ST Jorge Molina
24 BrasilienBrasilien MF Kenedy
26 SpanienSpanien MF Alberto Soro

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]