Lisignago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lisignago
Lisignago-panorama from Albiano.jpg
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Gemeinde: Cembra Lisignago
Koordinaten: 46° 10′ N, 11° 11′ OKoordinaten: 46° 9′ 37″ N, 11° 11′ 16″ O
Höhe: 582 m s.l.m.
Einwohner: 538 (31.12.2015)
Patron: San Biagio
Kirchtag: 3. Februar
Telefonvorwahl: 0461 CAP: 38030

Lisignago ist eine Fraktion der italienischen Gemeinde (comune) Cembra Lisignago in der Provinz Trient in der Region Trentino-Südtirol. Lisignago war bis 2015 eine eigenständige Gemeinde.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt etwa 11,5 Kilometer nordwestlich von Trient am Avisio auf einer Höhe von 582 m.s.l.m. auf der orographisch rechten Talseite des Cembratals.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung des Ortes ist für das Jahr 1004 oder auch 1027 überliefert.

Am 1. Januar 2016 schloss sich Lisignago mit Cembra zur neuen Gemeinde Cembra Lisignago zusammen. Lisignago hatte am 31. Dezember 2015 538 Einwohner auf einer Fläche von 7,16 km². Nachbargemeinden waren Albiano, Cembra und Giovo. Die Gemeinde gehörte zur Talgemeinschaft Comunità della Valle di Cembra.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das ehemalige Gemeindegebiet führt die Strada Statale 612 della Val di Cembra von Lavis nach Castello-Molina di Fiemme.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lisignago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien