Giovo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giovo
Wappen
Giovo (Italien)
Giovo
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Koordinaten 46° 9′ N, 11° 9′ OKoordinaten: 46° 9′ 0″ N, 11° 9′ 0″ O
Höhe 496 m s.l.m.
Fläche 20,79 km²
Einwohner 2.513 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 121 Einw./km²
Postleitzahl 38030
Vorwahl 0461
ISTAT-Nummer 022092
Volksbezeichnung Giovesi
Website http://www.comunegiovo.it Giovo

Giovo (früher auch Zovo; dt. Jaufen) ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2513 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) im Trentino, der Autonomen Provinz Trient.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giovo liegt am Übergang des unteren Cembratals zum Etschtal und der Rotaliana-Ebene, etwa zehn Kilometer nördlich von Trient. Historisch gesehen steht Giovo in enger Verbindung mit den Gemeinden Faedo und San Michele all’Adige (Comitatus Zovi et Faedi). Einen Ort, der Giovo genannt wird, gibt es nicht; die Ortsteile der Gemeinde sind Ceola, Masen, Mosana, Palù, Serci, Valternigo, Verla (Sitz des Rathauses), Ville.

Persönlichkeiten aus Giovo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Giovo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.