Liste der National Historic Sites of Canada in Alberta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste beinhaltet alle Bauwerke, Objekte und Stätten in der kanadischen Provinz Alberta, die den Status einer National Historic Site of Canada (frz. lieu historique national du Canada) besitzen. Das Historic Sites and Monuments Board of Canada, als Behörde im Geschäftsbereich des kanadischen Bundesumweltministeriums, nahm bisher 59 Stätten in diese Liste auf.(Stand: Juni 2012) Von diesen werden zurzeit 14 von Parks Canada verwaltet.[1]


National Historic Sites[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Stätte Datum Kenn-
zeichnung
Standort Beschreibung Foto
Abbot Pass Refuge Cabin[2] 1922 (Bauende) 1992 Abbot Pass
51° 21′ 50,6″ N, 116° 17′ 24,7″ W
Von Schweizer Bergführern erbaute Schutzhütte auf einer Höhe von 2925 Metern im Banff-Nationalpark, in der Nähe des in British Columbia gelegenen Yoho-Nationalparks.
Abbot Pass Refuge Cabin
Áísínai’pi[3] 2004 Milk River
49° 4′ 55″ N, 111° 37′ 1″ W
Auch als Writing-on-Stone Provincial Park bekannt; dient gleichzeitig als Naturschutzgebiet und als Schutz für eine größere Anzahl von Petroglyphen der Ureinwohner. Áísínai’pi-Felszeichnungen
Athabasca Pass[4] 1811 (Entdeckung durch Nicht-Ureinwohner) 1971 Jasper-Nationalpark
52° 22′ 35″ N, 118° 11′ 0″ W
Bedeutende Zwischenstation der Pelzhandelsroute zwischen Ruperts Land und dem Columbia District, verwendet durch den York Factory Express. Athabasca Pass
Atlas-Kohlemine Nr. 3[5] 1936 (Eröffnung) 2001 Drumheller
51° 19′ 43,1″ N, 112° 28′ 57″ W
Eine außerordentlich gut erhalten gebliebene Kohlebergbau-Landschaft. Atlas-Kohlemine Nr. 3
Banff Park Museum[6] 1903 (Bauende) 1985 Banff-Nationalpark
51° 10′ 25,6″ N, 115° 34′ 17,9″ W
Rustikales Gebäude im Blockhüttenstil in Banff, mit frühen botanischen und zoologischen Ausstellungsgegenständen aus dem Banff-Nationalpark. Banff Park Museum
Banff Springs Hotel[7] 1928 (Bauende) 1988 Banff-Nationalpark
51° 9′ 52,2″ N, 115° 33′ 47,7″ W
Ehemaliges Eisenbahnhotel der Canadian Pacific Railway im schottischen Landhausstil am Fuße des Sulphur Mountain; ersetzte ein hölzernes Gebäude aus dem Jahr 1888, das 1926 niederbrannte. Banff Springs Hotel
Bar U Ranch[8] 1882 (Gründung) 1989 Longview
50° 25′ 11″ N, 114° 14′ 0″ W
Historische Ranch im Vorgebirge. Bar U Ranch
Blackfoot Crossing[9] 1925 Indianerreservat Siksika 146 Traditioneller Versammlungsort der Blackfoot.
Blackfoot Crossing
British Block Cairn[10] ca. 1400 v. Chr. 1973 CFB Suffield
50° 11′ 39,8″ N, 111° 9′ 56,9″ W
Großes Felshügelgrab umgeben von einem Ring aus Steinen, ein wichtiges Beispiel des Kulturerbes der Blackfoot. British Block Cairn
Brooks-Aquädukt[11] 1914 (Bauende) 1983 Brooks
50° 31′ 44″ N, 111° 51′ 18″ W
Von der Canadian Pacific Railway errichtete Wasserleitung, die ein 3,2 km breites Tal überquert und einen Teil von Südost-Alberta bewässert. Brooks-Aquädukt
Calgary City Hall[12] 1914 (Bauende) 1983 Calgary
51° 2′ 43,3″ N, 114° 3′ 23,8″ W
Vierstöckiges Sandsteingebäude mit zentralem Uhrturm im neuromanischen Stil; Brennpunkt von Calgarys erstem Rathauskomplex. Calgary City Hall
Cardston-Alberta-Tempel[13] 1923 (Bauende) 1992 Cardston
49° 11′ 52,2″ N, 113° 18′ 32,5″ W
Ein monumentaler Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage; ältester Tempel außerhalb der Vereinigten Staaten.
Cardston-Alberta-Tempel
Cave and Basin[14] 1859 (erste Dokumentation durch Nicht-Ureinwohner) 1981 Banff-Nationalpark
51° 10′ 12″ N, 115° 35′ 20,8″ W
Standort natürlicher Thermalquellen, um die herum Kanadas erster Nationalpark geschaffen wurde. Cave and Basin
Coleman[15] 1903 (Gründung der Siedlung) 2001 Crowsnest Pass
49° 38′ 7,1″ N, 114° 30′ 11,2″ W
Erhalten gebliebene Kohlebergbau-Landschaft am Crowsnest Pass, dem größten Bergbaugebiet Albertas und im angrenzenden südöstlichen British Columbia. Coleman
Earthlodge Village[16] 1972 Gleichen Ausgrabung einer befestigten Indianersiedlung aus dem 18. Jahrhundert. Earthlodge Village
First Oil Well in Western Canada[17] 1902 (Inbetriebnahme) 1965 Waterton-Lakes-Nationalpark
51° 10′ 12″ N, 115° 35′ 20,8″ W
Erste kommerziell genutzte Ölquelle im Westen Kanadas. First Oil Well in Western Canada
Fort Assiniboine[18] 1823 (Gründung) 1935 Woodlands County
54° 20′ 3,1″ N, 114° 46′ 28,9″ W
Von der Hudson’s Bay Company errichteter Handelsposten, der als Haltepunkt entlang des Klondike Trail diente.
Fort Assiniboine
Fort Augustus und Fort Edmonton[19] 1795/1796 1923 Fort Saskatchewan
53° 31′ 55″ N, 113° 30′ 24″ W
Stätte zweier rivalisierender Handelsposten der North West Company und der Hudson’s Bay Company.
Fort Augusta und Fort Edmonton
Fort Calgary[20] 1875 (Gründung) 1925 Calgary
51° 2′ 42,5″ N, 114° 2′ 44,8″ W
Durch die North-West Mounted Police errichtetes Fort, am Zusammenfluss des Bow River und des Elbow River im heutigen Calgary. Fort Calgary
Fort Chipewyan[21] 1788 (Gründung) 1930 Wood Buffalo
58° 42′ 44″ N, 111° 8′ 54″ W
Eine der ältesten europäischen Siedlungen in Alberta, 1788 als Handelsposten der North West Company gegründet. Fort Chipewyan
Fort Dunvegan[22] 1805 (Gründung) 1947 Dunvegan Von der North West Company gegründeter Handelsposten. Fort Dunvegan
Fort Edmonton III[23] 1830 (Gründung) 1959 Edmonton
53° 32′ 1,4″ N, 113° 30′ 23,5″ W
Das letzte Fort der Hudson’s Bay Company, das den Namen Fort Edmonton trug; daraus entstand die heutige Stadt Edmonton; ab 1969 originalgetreu aufgebaut. Fort Edmonton III
Fort Fork[24] 1928 Peace River Ausgangspunkt der Expedition von Alexander Mackenzie zum Pazifik im Jahr 1793. Fort Fork
Fort Macleod[25] 1874 (Gründung) 1923 Fort Macleod
49° 43′ 32,1″ N, 113° 23′ 51,1″ W
1874 auf einer Insel im Oldman River errichtetes Fort; erster Außenposten der North-West Mounted Police im Westen Kanadas und deren Hauptquartier von 1874 bis 1878. Fort Macleod
Fort Vermilion[26] 1788 (Gründung), 1828 (Fort verlegt), 1908 (Bauende Old Bay House) 1968 Fort Vermilion Das Old Bay House ist das einzige Gebäude der Hudson’s Bay Company in Alberta am ursprünglichen Standort; letzter verbliebenes Gebäude des Forts, das sich zum heutigen Ort Fort Vermilion entwickelte. Fort Vermilion
Fort Whoop-Up[27] 1869 (Gründung) 1963 Lethbridge
51° 10′ 12″ N, 115° 35′ 20,8″ W
Ursprünglich Fort Hamilton genannt, entwickelte sich der Handelsposten Fort Whoop-Up zum Zentrum des Whisky-Schmuggels in der Region, was 1874 wiederum die Gründung der North-West Mounted Police zur Folge hatte. Fort Whoop-Up
Frog Lake[28] 1885 (Aufstand) 1923 Frog Lake
53° 49′ 52,3″ N, 110° 21′ 31,3″ W
Ort des Frog-Lake-Massakers, eines Aufstands der Cree während der Nordwest-Rebellion, verursacht durch unfaire Verträge der kanadischen Regierung und der abnehmenden Zahl der Buffalos. Frog Lake
Galt Irrigation Canal[29] 1900 (Bauende) 1983 Magrath Erstes großes Bewässerungsprojekt in Kanada. Galt Irrigation Canal
Head-Smashed-In Buffalo Jump[30] 3500 v. Chr. (erste Verwendung) 1968 Willow Creek
49° 42′ 21″ N, 113° 39′ 14″ W
11 Meter hoher Felsabhang, der 5500 Jahre lang von Ureinwohnern genutzt wurde, um Buffalos über den Abgrund zu jagen (Welterbe der UNESCO). Head-Smashed-In Buffalo Jump
Heritage Hall SAIT[31] 1922 (Bauende) 1987 Calgary
51° 3′ 43″ N, 114° 5′ 29″ W
Dreistöckiges Gebäude im neugotischen Stil; stellvertretend für das Wachstum höherer Bildungsinstitutionen in Kanada zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Heritage Hall SAIT
Howse Pass[32] 1807 (erste Überquerung durch Europäer) 1978 Banff-Nationalpark
51° 48′ 53,5″ N, 116° 46′ 20,3″ W
Passübergang in den Rocky Mountains, 1807 erstmals von David Thompson überquert. Howse Pass (Foto von 1902)
Jasper House[33] 1830 (Bauende) 1924 Jasper-Nationalpark
53° 8′ 48,5″ N, 117° 59′ 3,1″ W
Archäologische Überreste eines Pelzhandelspostens und bedeutender Zielort für Reisende über den Pässe Athabasca, Yellowhead und Smoky River. Jasper House
Jasper Park Information Centre[34] 1914 (Bauende) 1992 Jasper-Nationalpark
52° 52′ 38,3″ N, 118° 4′ 51″ W
Rustikales Gebäude aus Feldsteinen, typisch für frühe Architektur in den kanadischen Nationalparks. Jasper Park Information Centre
Lac Ste. Anne Pilgrimage[35] 1889 (Gründung) 1984 Lac Ste. Anne County
53° 42′ 40″ N, 114° 23′ 49″ W
Erste durch den bekannten katholischen Missionar Albert Lacombe gegründete Missionsstation. Lac Ste. Anne Pilgrimage
Leduc-Woodbend Oilfield[36] 1946 (Inbetriebnahme) 1990 Leduc
53° 19′ 46,5″ N, 113° 43′ 31″ W
Standort einer bedeutenden Erdöl-Fundstätte, Auslöser des Nachkriegsbooms der Erdölförderung in Alberta und Westkanada.
Leduc-Woodbend Oilfield
Lougheed House[37] 1891 (Bauende) 1992 Calgary
51° 2′ 25,5″ N, 114° 4′ 42,1″ W
Auch als Beaulieu bekannt; Wohnsitz des Senators Sir James Alexander Lougheed.
Lougheed House
Medalta Potteries[38] 1912 (Gründung) 1985 Medicine Hat
50° 1′ 53,6″ N, 110° 39′ 3,2″ W
Rundöfen und Produktionsstätten des frühen 20. Jahrhunderts; erster westkanadischer Keramikhersteller, der seine Güter östlich der Großen Seen verkaufte. Medalta Potteries
Medicine Hat Clay Industries[39] 1999 Medicine Hat
50° 1′ 55,9″ N, 110° 39′ 17,8″ W
Kulturlandschaft, die den Aufstieg von Medicine Hat zum größten Hersteller von Keramikwaren westlich von Ontario erläutert. Medicine Hat Clay Industries
Mewata Drill Hall / Calgary Drill Hall[40] 1918 (Bauende) 1989 Calgary
51° 2′ 45″ N, 114° 5′ 20″ W
Großes Zeughaus aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Mewata Drill Hall / Calgary Drill Hall
Nordegg[41] 1911 (Mine eröffnet) 2001 Nordegg
52° 28′ 30″ N, 116° 4′ 24″ W
Bedeutende Kohlebergbaugebiet aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Nordegg
Notre Dame des Victoires / Lac La Biche Mission[42] 1853 (Gründung) 1989 Lac La Biche
54° 49′ 0″ N, 112° 6′ 0″ W
Wichtige katholische Missionsstation der Oblati Mariae Immaculatae, die als Ausgangspunkt zahlreicher Portage-Routen diente. Notre Dame des Victoires / Lac La Biche Mission
Old Women’s Buffalo Jump[43] 1960 Cayley
52° 28′ 30″ N, 116° 4′ 24″ W
Historische Bisonjagdstätte der Ureinwohner, während mehr als 1500 Jahren in Gebrauch. Old Women’s Buffalo Jump
Palace Theatre[44] 1921 (Bauende) 1996 Calgary
51° 2′ 43,4″ N, 114° 3′ 59,2″ W
Ein vom international renommierten Architekten C. Howard Crane erbautes Kinogebäude und eines von vier erhalten gebliebenen Gebäuden des Kinounternehmens Allen. Palace Theatre
Prince of Wales Hotel[45] 1927 (Bauende) 1992 Waterton-Lakes-Nationalpark
49° 3′ 32″ N, 113° 54′ 13″ W
Rustikales Eisenbahnhotel der Great Northern Railway, typisch für das „goldene Zeitalter“ des Hotelbaus in kanadischen Nationalparks. Prince of Wales Hotel
Rocky Mountain House[46] 1799 (Gründung) 1926 Rocky Mountain House
52° 22′ 31″ N, 114° 55′ 18″ W
Archäologische Fundstätte mit den Überresten mehrerer Handelsposten des frühen 19. Jahrhunderts, die Rocky Mountain House (North West Company) und Acton House (Hudson’s Bay Company) bekannt hießen.
Rocky Mountain House
Rundle’s Mission[47] 1847 (Gründung) 1963 Pigeon Lake
53° 1′ 30″ N, 114° 4′ 1,2″ W
Standort der ersten Missionsstation der Methodisten in der kanadischen Prärie. Rundle’s Mission
Skoki Ski Lodge[48] 1936 (Bauende) 1992 Banff-Nationalpark
51° 31′ 23″ N, 116° 4′ 35″ W
Skihütte im rustikalen Blockhausstil, Zeuge der frühen touristischen Entwicklung im Banff-Nationalpark. Skoki Ski Lodge
St. Patrick’s Roman Catholic Church[49] 1914 (Bauende) 1990 Banff-Nationalpark
50° 2′ 43,4″ N, 110° 40′ 51,1″ W
Katholische Kirche von Medicine Hat; herausragendes Beispiel von neogotischer Architektur in Alberta.
St. Patrick’s Roman Catholic Church
Stephen Avenue[50] 1880 2002 Banff-Nationalpark
51° 2′ 44,2″ N, 114° 3′ 46,8″ W
Historisches Straßenbild des späten 19. Jahrhunderts im Stadtzentrum von Calgary. Stephen Avenue
Stirling Agricultural Village[51] 1899 (Gründung) 1997 Stirling
49° 30′ 2,5″ N, 112° 31′ 0,1″ W
Das am besten erhaltene Beispiel einer landwirtschaftlichen Siedlung der Mormonen, erbaut nach dem städtebaulichen Modell der Stadt Zionss.
Stirling Agricultural Village
Suffield Tipi Rings[52] 1973 Cypress County
50° 11′ 59,8″ N, 111° 9′ 59,8″ W
Verschiedene archäologische Überreste im Zusammenhang mit der Kultur der Blackfoot, darunter Tipi-Ringe, Medizinräder und andere Felsformationen.
Sulphur Mountain Cosmic Ray Station[53] 1957 (Bauende) 1982 Banff-Nationalpark
51° 7′ 25″ N, 115° 33′ 20″ W
Kanadas wichtigste Forschungsstation zu kosmischer Strahlung, nahe dem Gipfel des Sulphur Mountain gelegen.
Sulphur Mountain Cosmic Ray Station
Territorial Court House[54] 1904 (Bauende) 1980 Fort Macleod
49° 43′ 27,8″ N, 113° 24′ 25,2″ W
Ältestes Gerichtsgebäude in Alberta und eines der wenigen erhalten gebliebenen Gebäude aus der Epoche der Territorialverwaltung der kanadischen Prärie.
Territorial Court House
Treaty Nº 7 Signing Site[55] 1877 (Unterzeichnung des Vertrags) 1925 Wheatland County Die Stelle, an der Vertreter der Siksika, Pekuni, Kainai, Nakoda und Tsuu T’ina sowie der Regierung den Vertrag Nr. 7 der Numbered Treaties unterzeichneten. Treaty Nº 7 Signing Site
Turner Valley Gas Plant[56] 1914 (Gründung) 1995 Turner Valley
50° 40′ 24,4″ N, 114° 16′ 47,1″ W
Industriekomplex der Erdölverarbeitung, bestehend aus 22 metallenen Gebäuden und dazugehörender Infrastruktur; Standort zweier früher Erdölquellen, die Turner Valley zum wichtigsten Ölfeld Albertas machten. Turner Valley Gas Plant
Turner Valley Oilfield[57] 1914 (Gründung) 1990 Turner Valley Das erste bedeutende Ölfeld in Alberta.
Turner Valley Oilfield
Victoria Settlement[58] 1914 (Gründung) 1995 Smoky Lake
54° 0′ 13,8″ N, 112° 23′ 53,2″ W
Typische Kulturlandschaft, anhand derer die Entwicklung der kanadischen Prärie nachvollzogen werden kann.
Wetaskiwin Court House[59] 1909 (Bauende) 1980 Wetaskiwin
52° 58′ 6,7″ N, 113° 21′ 59,7″ W
Typisches Gerichtsgebäude, welches das schnelle Wachstum des Justizwesens in Alberta symbolisiert. Wetaskiwin Court House
Yellowhead Pass[60] 1971 Jasper-Nationalpark
52° 53′ 33″ N, 118° 27′ 50″ W
Bedeutender Verkehrsweg durch die Rocky Mountains. Yellowhead Pass

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: National Historic Sites of Canada in Alberta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Historic Sites of Canada - administered by Parks Canada: Alberta. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  2. Abbot Pass Refuge Cabin National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  3. Áísínai’pi National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  4. Athabasca Pass National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  5. Atlas No. 3 Coal Mine National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  6. Banff Park Museum National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  7. Banff Springs Hotel National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  8. Bar U Ranch National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  9. Blackfoot Crossing National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  10. British Block Cairn National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  11. Brooks Aqueduct National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  12. Calgary City Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  13. Temple of the Church of Jesus Christ of Latter Day Saints National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  14. Cave and Basin National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  15. Coleman National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  16. Earthlodge Village National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  17. First Oil Well in Western Canada National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  18. Fort Assiniboine National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  19. Fort Edmonton and Fort Augustus. Alberta Online Encyclopedia, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  20. Fort Calgary National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  21. Fort Chipewyan National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  22. Fort Dunvegan National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  23. Fort Edmonton III National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  24. Fort Fork National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  25. Fort Macleod National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  26. Fort Vermilion National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  27. Fort Whoop-Up National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  28. Frog Lake National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  29. Galt Irrigation Canal National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  30. Head-Smashed-In Buffalo Jump National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  31. Heritage Hall - Southern Alberta Institute of Technology National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  32. Howse Pass National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  33. Jasper House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  34. Jasper Park Information Centre National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  35. Lac Ste. Anne Pilgrimage National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  36. Leduc-Woodbend Oilfield National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  37. Beaulieu National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  38. Medalta Potteries National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  39. Medicine Hat Clay Industries National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  40. Mewata Drill Hall / Calgary Drill Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  41. Nordegg National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  42. Notre Dame des Victoires / Lac La Biche Mission National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  43. Old Women’s Buffalo Jump National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  44. Palace Theatre National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  45. Prince of Wales Hotel National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  46. Rocky Mountain House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  47. Rundle’s Mission National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  48. Skoki Ski Lodge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  49. St. Patrick’s Roman Catholic Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  50. Stephen Avenue National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  51. Stirling Agricultural Village National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  52. Suffield Tipi Rings National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  53. Sulphur Mountain Cosmic Ray Station National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  54. Territorial Court House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  55. Treaty Nº 7 Signing Site National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  56. Turner Valley Gas Plant National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  57. Turner Valley Oilfield National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  58. Victoria Settlement National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  59. Wetaskiwin Court House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).
  60. Yellowhead Pass National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 9. Juni 2012 (englisch).