Liste potentiell bewohnbarer Planeten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste potentiell bewohnbarer Planeten basiert auf dem Habitable Exoplanets Catalog des Planetary Hability Laboratory (PHL) der University of Puerto Rico at Arecibo.[1]

Legende[Bearbeiten]

Name
Der Name bzw. die Katalogbezeichnung des Planeten.
ESI 
Earth Similarity Index, Grad der Ähnlichkeit des Planeten zur Erde in Bezug auf Energiefluss (Flux), Masse und Radius. Wert zwischen 0 und 1.
Planetenklasse 
Klassifikation des PHL, beinhaltet die Spektralklasse des Zentralsterns (G, K, M), die Position des Planeten in der habitablen Zone (Hot, Warm, Cold), und die Größe des Planeten (Miniterran, Subterran, Terran, Superterran, Jovian, Neptunian).
Masse 
Minimale Masse des Planeten in Erdmassen (Erde=1). Wenn nicht vorliegend, sind Schätzwerte je nach möglicher Zusammensetzung (reines Eisen, Fels, Wasser) angegeben.
Radius 
Radius des Planeten in Erdradien (Erde=1). Wenn nicht vorliegend, sind Schätzwerte je nach möglicher Zusammensetzung (reines Eisen, Fels, Wasser) angegeben.
Flux 
Durchschnittlicher Energiefluss auf den Planeten (Erde=FE=1,0).
Teq 
Gleichgewichtstemperatur in Kelvin (K) bei einer angenommenen Bond-Albedo der Erde von 255 K. Die tatsächlichen Temperaturwerte dürften, abhängig von der nicht bekannten Atmosphäre des jeweiligen Planeten, höher als die Gleichgewichtstemperatur liegen (die mittlere Temperatur auf der Erdoberfläche beträgt z. B. 288 K oder 15 °C).
Umlaufzeit 
Die Zeitdauer in Erdtagen, die der Planet für eine Umkreisung seines Zentralsterns benötigt.
Entfernung 
Die Entfernung des Planeten, d. h. seines Zentralsterns, von der Erde in Lichtjahren.
Status 
Gibt an, ob die tatsächliche Existenz des Planeten durch Beobachtungen ausreichend bestätigt werden konnte.

Liste[Bearbeiten]

Konservative Auslegung[Bearbeiten]

Die nachfolgend aufgeführten Planeten können aufgrund von Durchmesser (etwa 1,5 Erdradien oder geringer) und Masse (etwa 5 Erdmassen oder geringer) als Gesteinsplaneten angesehen werden, auf deren Oberfläche möglicherweise flüssiges Wasser existieren könnte. Sie befinden sich nach konservativer Auslegung in der habitablen Zone ihrer Zentralsterne. Als solche z. B. wird im Fall eines sonnenähnlichen Sterns der Spektralklasse G der Bereich von 0,99 bis 1,69 AE Abstand vom Stern angesehen.[2] Die Erde ist zum Vergleich aufgeführt.

# Name ESI Planetenklasse Masse
(in M)
Radius
(in R_\oplus)
Flux
(in FE)
Teq
(in K)
Umlaufzeit
(in Tagen)
Entfernung
(in Lichtjahren)
Status
0 Erde 1,00 G-Warm Terran 1 1 1,0 255 365 0 kein Exoplanet
1 Gliese 667Cc 0,84 M-Warm Terran 3,8 1,1 – 1,5 – 2,0 0,88 247 28,1 24 bestätigt
2 Kepler-442b 0,84 K-Warm Terran 8,2 – 2,3 – 1,0 1,3 0,70 233 112,3 1115 bestätigt
3 Gliese 667Cf 0,77 M-Warm Terran 2,7 1,0 – 1,4 – 1,8 0,56 221 39,0 24 unbestätigt
4 Wolf 1061 c 0,84 M-Warm Terran 4,3 1,1 - 1,6 - 2,0 0,60 223 17,9 14 bestätigt
5 Kapteyn b 0,67 M-Warm Terran 4,8 1,2 – 1,6 – 2,1 0,43 205 48,6 13 unbestätigt
6 Kepler-62f 0,67 K-Warm Terran 10,2 - 2,8 - 1,2 1,4 0,39 201 267,3 1200 bestätigt
7 Kepler-186f 0,61 M-Warm Terran 4,7 – 1,5 – 0,6 1,2 0,29 188 129,9 490 bestätigt
8 Gliese 667Ce 0,60 M-Warm Terran 2,7 1,0 – 1,4 – 1,8 0,30 189 62,2 24 unbestätigt

Optimistische Auslegung[Bearbeiten]

Bei den nachfolgend aufgeführten Planeten ist aufgrund ihres Durchmessers (höher als etwa 1,5 Erdradien) und ihrer Masse (höher als etwa 5 Erdmassen) die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie tatsächlich Gesteinsplaneten sind. Weiterhin befinden sie sich lediglich nach optimistischer Auslegung in der habitablen Zone ihrer Zentralsterne. Als solche z. B. wird im Fall eines sonnenähnlichen Sterns der Spektralklasse G der Bereich von 0,75 bis 1,84 AE Abstand vom Stern angesehen.[2] Die Erde ist zum Vergleich aufgeführt.

# Name ESI Planetenklasse Masse
(in M)
Radius
(in R_\oplus)
Flux
(in FE)
Teq
(in K)
Umlaufzeit
(in Tagen)
Entfernung
(in Lichtjahren)
Status
0 Erde 1,00 G-Warm Terran 1 1 1,0 255 365 0 kein Exoplanet
1 Kepler-438b 0,88 M-Warm Terran 4,0 – 1,3 – 0,6 1,1 1,38 276 35,2 473 bestätigt
2 Kepler-296e 0,85 M-Warm Terran 12,5 – 3,3 – 1,4 1,5 1,22 267 34,1 1692 bestätigt
3 Kepler-62e 0,83 K-Warm Superterran 18,7 – 4,5 – 1,9 1,6 1,10 261 122,4 1200 bestätigt
4 Kepler-452b 0,83 G-Warm Superterran 19,8 – 4,7 – 1,9 1,6 1,11 261 384,8 1402 bestätigt
5 Gliese 832c 0,81 M-Warm Superterran 5,4 1,2 – 1,7 – 2,2 1,00 253 35,7 16 bestätigt
6 K2-3d 0,80 M-Warm Superterran 14,1 – 3,7 – 1,5 1,5 1,51 282 44,6 147 bestätigt
7 Kepler-283c 0,79 K-Warm Superterran 35,3 – 7,0 – 2,8 1,8 0,90 248 92,7 1741 bestätigt
8 Tau Ceti e 0,78 G-Warm Terran 4,3 1,1 – 1,6 – 2,0 1,51 282 168,1 12 unbestätigt
9 Gliese 180c 0,77 M-Warm Superterran 6,4 1,3 – 1,8 – 2,3 0,79 239 24,3 38 unbestätigt
10 Kepler-440b 0,75 M-Warm Superterran 41,2 – 7,7 – 3,1 1,9 1,43 273 101,1 851 bestätigt
11 Gliese 180b 0,75 M-Warm Superterran 8,3 1,3 – 1,9 – 2,4 1,23 268 17,4 38 unbestätigt
12 Gliese 163c 0,75 M-Warm Superterran 7,3 1,3 – 1,8 – 2,4 1,40 277 25,6 49 unbestätigt
13 HD 40307g 0,74 K-Warm Superterran 7,1 1,3 – 1,8 – 2,3 0,68 227 197,8 42 bestätigt
14 K2-18b 0,73 M-Warm Superterran N/A – 16,5 – 6,0 2,2 0,94 251 32,9 111 bestätigt
15 Kepler-61b 0,73 K-Warm Superterran N/A – 13,8 – 5,2 2,2 1,27 267 59,9 1063 bestätigt
16 Kepler-443b 0,71 K-Warm Superterran N/A – 19,5 – 7,0 2,3 0,89 247 177,7 2540 bestätigt
17 Kepler-22b 0,71 G-Warm Superterran N/A – 20,4 – 7,2 2,4 1,11 261 289,9 619 bestätigt
18 Gliese-422b 0,71 M-Warm Superterran 9,9 1,4 – 2,0 – 2,6 0,68 231 26,2 41 unbestätigt
19 GJ-3293c 0,70 M-Warm Superterran 8,6 1,4 – 1,9 – 2,5 0,60 223 48,1 59 unbestätigt
20 Kepler-298d 0,68 K-Warm Superterran N/A – 26,8 – 9,1 2,5 1,29 271 77,5 1545 bestätigt
21 Kepler-174d 0,61 K-Warm Superterran N/A – 14,8 – 5,5 2,2 0,43 206 247,4 1174 bestätigt
22 Kepler-296f 0,60 M-Warm Superterran 28,7 – 6,1 – 2,5 1,8 0,34 194 63,3 1692 bestätigt
23 Gliese 682c 0,59 M-Warm Superterran 8,7 1,4 – 1,9 – 2,5 0,37 198 57,3 17 unbestätigt
24 KOI-4427b 0,52 K-Warm Superterran 38,5 – 7,4 – 3,0 1,8 0,24 179 147,7 782 unbestätigt

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. University of Puerto Rico at Arecibo: Habitable Exoplanets Catalog. Abgerufen am 9. Januar 2016.
  2. a b University of Puerto Rico at Arecibo: Summary of the Limits of the New Habitable Zone. Abgerufen am 9. Januar 2016.