Los Angeles Film Critics Association Awards/Bester Dokumentarfilm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 1988 wird bei den Los Angeles Film Critics Association Awards der Beste Dokumentarfilm geehrt.

Ausgezeichnete Filme[Bearbeiten]

Anmerkungen: In manchen Jahren gab es ein ex-aequo-Ergebnis und somit zwei Gewinner. 2004 und 2005 wurden auch zweitplatzierte Filme von der LAFCA-Jury bekannt gegeben.

Jahr Preisträger Deutscher Titel Regisseur/Produzent
1988 Hôtel Terminus: The Life and Times of Klaus Barbie Hôtel Terminus: Zeit und Leben des Klaus Barbie Marcel Ophüls
1989 Roger & Me Roger und ich Michael Moore
1990 Paris is Burning
Portraits of the Oldworld
Paris is Burning
Portraits of the Oldworld
Jennie Livingston
1991 American Dream American Dream Barbara Kopple
1992 Black Harvest Black Harvest Bob Connolly
Robin Anderson
Hotet Threat Stefan Jarl
1993 It's All True It's All True Orson Welles
Myron Meisel
Bill Krohn
Richard Wilson
1994 Hoop Dreams Hoop Dreams Steve James
Peter Gilbert
1995 Crumb Crumb Terry Zwigoff
1996 When We Were Kings When We Were Kings - Einst waren wir Könige Leon Gast
1997 Riding the Rails Riding the Rails Lexy Lovell
Michael Uys
1998 The Farm: Angola, USA The Farm: Angola, USA Jonathan Stack
Liz Garbus
Wilbert Rideau
1999 Buena Vista Social Club Buena Vista Social Club Wim Wenders
2000 Dark Days Dark Days Marc Singer
2001 Les glaneurs et la glaneuse Die Sammler und die Sammlerin Agnès Varda
2002 The Cockettes The Cockettes Bill Weber
David Weissman
2003 The Fog of War: Eleven Lessons from the Life of Robert S. McNamara The Fog of War: Eleven Lessons from the Life of Robert S. McNamara Errol Morris
2004[1] Born into Brothels Im Bordell geboren – Kinder im Rotlichtviertel von Kalkutta Zana Briski
Ross Kauffman
2005[2] Grizzly Man Grizzly Man Werner Herzog
2006[3] An Inconvenient Truth Eine unbequeme Wahrheit Davis Guggenheim
2007[4] No End in Sight Invasion der Amateure Charles H. Ferguson
2008[5] Man on Wire Man on Wire James Marsh
2009 The Cove Die Bucht – The Cove Louie Psihoyos
Les plages d’Agnès Die Strände von Agnès Agnès Varda
2010[6] Last Train Home nicht bekannt Lixin Fan
2011[7] Cave of Forgotten Dreams Die Höhle der vergessenen Träume 3D Werner Herzog
2012[8] The Gatekeepers Töte zuerst Dror Moreh
2013[9] Stories We Tell nicht bekannt Sarah Polley
2014[10] Citizenfour Citizenfour Laura Poitras

Zweitplatzierte Dokumentarfilme[Bearbeiten]

  1. 2004 belegte der Film Fahrenheit 9/11 von Michael Moore einen zweiten Platz
  2. 2005 belegte der Film Enron: The Smartest Guys in the Room von Alex Gibney einen zweiten Platz
  3. 2006 belegte der Film Darwin’s Nightmare von Hubert Sauper einen zweiten Platz
  4. 2007 belegte der Film Sicko von Michael Moore einen zweiten Platz
  5. 2008 belegte der Film Waltz with Bashir von Ari Folman einen zweiten Platz
  6. 2010 belegte der Film Exit Through the Gift Shop von Banksy einen zweiten Platz
  7. 2011 belegte der Film The Arbor von Clio Barnard einen zweiten Platz
  8. 2012 belegte der Film Searching for Sugar Man von Malik Bendjelloul einen zweiten Platz
  9. 2013 belegte der Film The Act of Killing von Joshua Oppenheimer einen zweiten Platz
  10. 2014 belegte der Film Life Itself von Steve James einen zweiten Platz