Männer sind wie Schokolade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelMänner sind wie Schokolade
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 87 Minuten
Stab
Regie Uwe Wilhelm
Drehbuch Christina Kallas,
Uwe Wilhelm
Produktion Michael W. Esser,
Gabriele Reuter,
Regina Ziegler
Musik Achim Gieseler
Kamera Arthur W. Arweiler
Schnitt Ernst Feiler
Besetzung

Männer sind wie Schokolade ist ein Film nach dem gleichnamigen Buch von Tina Grube. Es handelt sich um eine romantische Komödie.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Linda Lano ist erfolgreiche Artdirektorin bei einer Werbeagentur. Ihr Vater hat ihre Mutter vor 15 Jahren verlassen und kehrt zu Anfang des Filmes zu ihr zurück. Lindas bester Freund ist der schwule Kollege Donald. Am Anfang des Filmes lernt sie den Macho Mike Badon kennen, der einen Großauftrag für eine klingelnde Babywindel zu vergeben hat.

Linda vereinbart mit ihrem Vater, dass der ihre Mutter wieder verlassen wird, wenn sie heiratet. Im Laufe des Filmes kommt Linda Mike Badon näher, verlässt ihn aber wieder, als sie meint, dass Badons Schwester Susanne seine Frau ist.[2][3][4]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde von der Regina Ziegler Filmproduktion für die ARD Degeto produziert.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV Spielfilm meint: „Ganz süß, auch wenn der zarte Schmelz fehlt.“[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Männer sind wie Schokolade | Filme im Ersten. Abgerufen am 20. Oktober 2018 (deutsch).
  2. Männer sind wie Schokolade. In: prisma. Abgerufen am 20. Oktober 2018.
  3. Männer sind wie Schokolade. NDR, abgerufen am 20. Oktober 2018.
  4. Männer sind wie Schokolade | Filme im Ersten. Abgerufen am 20. Oktober 2018.
  5. Männer sind wie Schokolade. In: TV Spielfilm. Abgerufen am 20. Oktober 2018.