Mad Rex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher TitelMad Rex
OriginaltitelAgainst the Law
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1997
Länge81 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieJim Wynorski
DrehbuchSteve Mitchell,
Bob Sheridan
ProduktionHans C. Ritter
MusikKevin Kiner
KameraAndrea V. Rossotto
SchnittRichard Gentner
Besetzung

Mad Rex (Originaltitel Against the Law) ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 1997. Regie führte Jim Wynorski, das Drehbuch schrieben Steve Mitchell und Bob Sheridan.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in Los Angeles lebende Rex träumt davon, als Revolverheld so berühmt zu werden, dass seine Lebensgeschichte verfilmt wird. Er verkleidet sich als ein Cowboy und provoziert zahlreiche Polizisten zu Duellen, indem er stets dieselbe Frage stellt: Sind Sie schnell genug? Danach erschießt er die Ordnungshüter.

Rex wird in den Medien als mad Rexverrückter Rex – bezeichnet. Eines Tages erfährt er von dem Polizisten John Shepard, der sich im Alleingang gegen eine bewaffnete Bande durchsetzte und will ihn herausfordern. Shepard ist frustriert und trinkt zu viel Alkohol. Rex manipuliert die Fernsehjournalistin Maggie Hewitt so, dass Shepard sich durch die Berichterstattung provoziert fühlt. Es kommt zum Showdown zwischen Rex und Shepard.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift Cinema bezeichnete den Film als „B-Action“. Er sei ein „knallharter, aber sinnfreier Actionfilm mit wilden Schießattacken“.[1]

Die Zeitschrift TV Spielfilm schrieb, der Film sei „im Œuvre des Schundfilmers Wynorski“ „noch einer der besseren“. Er sei „billig und lahm, aber nicht unterirdisch“.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cinema, abgerufen am 22. November 2007
  2. TV Spielfilm, abgerufen am 22. November 2007