Marius Steinhauser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marius Steinhauser
Marius Steinhauser

Marius Steinhauser (2018)

Spielerinformationen
Geburtstag 6. Februar 1993
Geburtsort Karlsruhe, Deutschland
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,87 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein SG Flensburg-Handewitt.svg SG Flensburg-Handewitt
Trikotnummer 19
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
2007–2011 DeutschlandDeutschland TSV 05 Rot
2011–2012 DeutschlandDeutschland HG Oftersheim/Schwetzingen
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2012–2017 DeutschlandDeutschland Rhein-Neckar Löwen
2017– DeutschlandDeutschland SG Flensburg-Handewitt
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland (Junioren) 7 (16)

Stand: 5. Juli 2017

Marius Steinhauser (* 6. Februar 1993 in Karlsruhe) ist ein deutscher Handballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marius Steinhauser begann 2007 beim TSV 05 Rot mit dem Handball. 2011 wechselte er zur HG Oftersheim/Schwetzingen, wo er 2012 Torschützenkönig in der A-Jugend-Bundesliga wurde. Ab Sommer 2012 stand der 1,87 Meter große Rechtsaußen beim Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen unter Vertrag,[1] mit dem er 2013 den EHF Europa Pokal gewann. Im März 2013 erlitt er einen Kreuzbandriss im rechten Knie.[2] Nachdem er im Sommer wieder ins Training einstieg, erlitt er im August 2013 erneut dieselbe Verletzung im selben Knie. Dennoch wurde sein Vertrag vorzeitig bis 2016 verlängert.[2] Im Sommer 2017 wechselte er zur SG Flensburg-Handewitt.[3]

Steinhauser gehört zum Kader der deutschen Juniorennationalmannschaft, für die er bisher sieben Länderspiele bestritt, in denen er 16 Tore erzielte.[4]

Bundesligabilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
2012/13 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 23 13 0 13
2013/14 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 0 0 0 0
2014/15 Rhein-Neckar Löwen Bundesliga 024 10 0 10
2012–2015 gesamt Bundesliga 47 23 0 23

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Deutscher Meister 2016 und 2017 mit den Rhein-Neckar Löwen sowie 2018 mit der SG Flensburg-Handewitt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. handball-world.com: Rhein-Neckar Löwen bestätigen Verpflichtung von Steinhauser vom 30. März 2013, abgerufen am 21. August 2013
  2. a b www.handball-world.com Marius Steinhauser bis 2016 bei den Löwen vom 30. Oktober 2013, abgerufen am 30. Mai 2014
  3. handball-world.com: Junger deutscher Rechtsaußen für Flensburg vom 18. Januar 2017, abgerufen am 18. Januar 2017
  4. dhb.de Kader Juniorennationalmannschaft, abgerufen am 21. August 2013