Mark Damon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark Damon (2011)

Mark Damon (* 2. April 1933 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Nach seinem Studium mit den Hauptfächern Literaturwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre an der University of California, Los Angeles begann Damon seine Karriere in Hollywood Mitte der 1950er Jahre mit Filmen wie Young and dangerous (1957) und trat in mehreren von Roger Cormans B-Filmen auf; darunter die Poe-Verfilmung Die Verfluchten. 1963 ging er nach Europa und drehte zahlreiche Abenteuerfilme und Italowestern. 1966 sollte Damon die Hauptrolle in Sergio Corbuccis berühmten Italo-Western Django übernehmen, was sich aufgrund von Terminschwierigkeiten jedoch nicht realisieren ließ.

Im Jahr 1977 gründete er seine eigene Produktionsgesellschaft, Producer Sales Organisation, der erste von dieser produzierte Film war Die Chorknaben (nach Joseph Wambaughs Roman). Auch an der amerikanischen Version von Das Boot war Damon beteiligt. Zehn Jahre später gründete er Vision International. Eines seiner jüngsten Projekte war die Produktion von Elie Chouraquis O Jerusalem (2006)

Damon war mit der deutschen Schauspielerin Barbara Frey verheiratet; seit 1974 ist er in zweiter Ehe mit Margaret Markov verehelicht.

Seine Biographie „From Cowboy to Mogul to Monster“ erschien 2008 (ISBN 1-4343-7736-9).

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten]

Produzent[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]