Markovce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markovce
Wappen Karte
Wappen fehlt
Markovce (Slowakei)
Markovce
Markovce
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Košický kraj
Okres: Michalovce
Region: Dolný Zemplín
Fläche: 8,016 km²
Einwohner: 1.017 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 127 Einwohner je km²
Höhe: 101 m n.m.
Postleitzahl: 072 06 (Postamt Malčice)
Telefonvorwahl: 0 56
Geographische Lage: 48° 36′ N, 21° 51′ OKoordinaten: 48° 35′ 36″ N, 21° 50′ 47″ O
Kfz-Kennzeichen: MI
Kód obce: 522783
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Valéria Eľková
Adresse: Obecný úrad Markovce
č. 63
072 06 Malčice
Webpräsenz: www.markovce.eu
Statistikinformation auf statistics.sk

Markovce (ungarisch Márk) ist eine Gemeinde im Osten der Slowakei mit 1017 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018), die zum Okres Michalovce, einem Teil des Košický kraj, gehört und in der traditionellen Landschaft Zemplín liegt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich inmitten des Ostslowakischen Tieflands am alten Flussdeich der Ondava, die heute etwa drei Kilometer am Ort vorbei fließt. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 101 m n.m. und ist 22 Kilometer von Michalovce entfernt.

Nachbargemeinden sind Kačanov im Norden, Dúbravka im Nordosten, Slavkovce und Zemplínske Kopčany im Osten, Malčice im Süden und Zemplínske Hradište im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markovce wurde zum ersten Mal 1281 als Marky schriftlich erwähnt und war Besitz mehrerer Familien des niederen Adels, wie Izépy, Cseley, Doby und Ricsey im 15. Jahrhundert sowie Orosz im 18. Jahrhundert. 1787 hatte die Ortschaft 55 Häuser und 457 Einwohner, 1828 zählte man 98 Häuser und 734 Einwohner, die als Landwirte beschäftigt waren.

Bis 1918/1919 gehörte der im Komitat Semplin liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011 wohnten in Markovce 895 Einwohner, davon 721 Slowaken, 19 Roma, sieben Ukrainer, drei Tschechen sowie jeweils ein Pole, Russine und Ukrainer. 149 Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie.

481 Einwohner bekannten sich zur orthodoxen Kirche, 185 Einwohner zur römisch-katholischen Kirche, 36 Einwohner zur griechisch-katholischen Kirche, 16 Einwohner zur reformierten Kirche, zwei Einwohner zur evangelisch-methodistischen Kirche und ein Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B. 23 Einwohner waren konfessionslos und bei 151 Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[1]

Bauwerke und Denkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • griechisch-katholische Peter-und-Paul-Kirche im barock-klassizistischen Stil aus dem Jahr 1816

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ladislav Deák (1931–2011), slowakischer Historiker mit Schwerpunkt auf Mittel- und Südosteuropa der Zwischenkriegszeit

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch) (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/census2011.statistics.sk

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]