Marpissa (Gattung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Marpissa
Rindenspringspinne (Marpissa muscosa)

Rindenspringspinne (Marpissa muscosa)

Systematik
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)
Familie: Springspinnen (Salticidae)
Gattung: Marpissa
Wissenschaftlicher Name
Marpissa
C.L. Koch, 1846

Marpissa ist eine Spinnengattung aus der Familie der Springspinnen (Salticidae) und umfasst 54 Arten.[1] (Stand: Dezember 2016)

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arten dieser Gattung sind zwischen 4 und 12 Millimetern groß. Sie haben oft einen auffällig langgestreckten Körper, wobei der Vorderkörper (Prosoma) deutlich länger als breit ist. Dieser ist oberseits abgeflacht und hat parallele Seitenränder. Die Beine des ersten Beinpaares sind deutlich länger und kräftiger als die übrigen.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mitteleuropa kommen vier Arten vor:

Der World Spider Catalog listet für die Gattung Marpissa 54 Arten.[1] (Stand: Mai 2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marpissa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heiko Bellmann: Kosmos-Atlas Spinnentiere Europas. = Spinnentiere Europas. 2. Auflage. Franckh-Kosmos, Stuttgart 2001, ISBN 3-440-09071-X.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern: World Spider Catalog Version 17.5 – Marpissa. Abgerufen am 26. Dezember 2016