Martín Vázquez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht sich auf den uruguayischen Fußballschiedsrichter Martín Vázquez. Der gleichnamige spanische Fußballspieler ist unter Rafael Martín Vázquez zu finden.

Martín Emilio Vázquez Broquetas (* 14. Januar 1969) ist ein uruguayischer Fußballschiedsrichter.

Vázquez begann seine Schiedsrichterkarriere in der Primera División Profesional de Uruguay in der Saison 1998[1]. Er ist seit 2001 FIFA-Schiedsrichter. Sein erstes Länderspiel (VenezuelaArgentinien) leitete er am 9. September 2003.[2]

Er nahm als Unparteiischer an den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking teil[3] und leitete Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaften 2006 und 2010.

Nachdem der paraguayische Schiedsrichter Carlos Amarilla von der FIFA aus dem Aufgebot für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gestrichen worden war, wurde Vázquez als Ersatz nominiert.[4] Beim Turnier war er in der Gruppenphase[5] und dem Achtelfinale[6] insgesamt sechsmal als vierter Offizieller im Einsatz.

Vázquez wohnt in Montevideo und ist Angestellter.[2]

Turniere[Bearbeiten]

siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peñarol y Nacional "esconden" a los titulares. In: El País digital. 8. Juni 2005, abgerufen am 18. November 2011 (spanisch).
  2. a b Referees. In: 2010 FIFA WORLD CUP SOUTH AFRICATM. Webseite der FIFA, abgerufen am 18. November 2011 (englisch).
  3. Schiedsrichterliste zu den Olympischen Sommerspielen 2008. In: Website der FIFA. Archiviert vom Original, abgerufen am 18. November 2011..
  4. FIFA streicht zwei Schiedsrichter-Gespanne. In: Zeit Online. 6. Juni 2010, abgerufen am 17. November 2013.
  5. 2010 FIFA World Cup: Match Appointments (PDF; 57 kB).Webseite der FIFA. Abgerufen am 18. November 2011.
  6. Match Report, Round of 16, Germany–England. In: Webseite der FIFA. Abgerufen am 18. November 2011 (PDF; 488 kB).
  7. Schidersrichterliste zur U-17 Fußball-Weltmeisterschaft 2009. Webseite der FIFA. Abgerufen am 18. November 2011.

Weblinks[Bearbeiten]