Martina Schölzhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martina Schölzhorn (* 8. Oktober 1983 in Sterzing, Italien) ist eine deutsch-italienische Schauspielerin und Sprecherin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martina Schölzhorn wuchs im Ridnauntal (Südtirol) auf und absolvierte im Jahre 2001 in Brixen die LBA (Lehrerbildungsanstalt). Sie arbeitete vorerst als Grundschullehrerin in Bozen an der Pestalozzischule und unterrichtete dort Mathematik und Sport. Später zog sie nach München und besuchte 2003 die staatlich anerkannte Schauspielschule ISSA. 2007 ging sie nach Los Angeles und nahm dort an dem „Professional Actor´s Program“ im TVI Studio teil.

Seit 2007 steht sie für Fernseh- und Kinoproduktionen sowie auch für Werbefilme (Falke, BMW, Erdinger Weißbier, Webasto) vor der Kamera. Sie wirkte u. a. 2009 in dem Spielfilm „Desperados on the Block“ unter der Regie von Tomasz Emil Rudzik mit. 2015 übernahm sie für 30 Folgen die Rolle der Alina Steffen in der TV-Serie „Sturm der Liebe“. Es folgte 2016 das Flüchtlingsdrama „Geschwister “ unter Regie von Markus Mörth, wo sie die Rolle der Verfahrensleiterin spielte. 2017 stand sie neben Cosmina Stratan für den Kinofilm „ An uncertain border“ unter der Regie von Isabella Sandri vor der Kamera. 2018 arbeitete sie für die Filmserie „Rivalen und Rebellen“.

Zudem trat sie 2018 mit ihrem eigenen Programm, „Wort und Klang“, das aus ihren selbstgeschriebenen Gedichten besteht, unter Begleitung des Organisten Friedemann Winklhofer, in der St. Ludwigs Kirche auf.

Seit 2015 ist sie auch als Sprecherin für Synchron, Voice Over, Werbe- und Radiospots tätig.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005–2019: Aktenzeichen XY... ungelöst (Fernsehserie)
  • 2007: Tortura, Regie Marcel Walz
  • 2007: Rundweltmädchen gesucht! (Kurzfilm)
  • 2007: Kadaver
  • 2008: Tortura
  • 2008: Infekt
  • 2008: Spider`s Kiss, Regie: Sascha Haas
  • 2009: Der Zauberregen, Regie: Klaus Knoesel (Kurzfilm)
  • 2009: Desperados on the Block, Regie: Tomasz Emil Rudzik
  • 2010: Ethos Habseligkeiten, Regie: Martin Thiemar (Kurzfilm)
  • 2011: Sturm der Liebe, Regie: Stefan Jonas
  • 2013: Alles ist gut, Regie: Julia Walter (Kurzfilm)
  • 2013: Die Perversion des Lebens, Regie: Oscar Lauterbach (Kurzfilm)
  • 2014: Der Gaukler, Regie: Luisa Schnicker (Kurzfilm)
  • 2015: Sturm der Liebe, Regie: diverse (Fernsehserie, 27 Folgen)
  • 2016: Angriff der Lederhosenzombies
  • 2016: Geschwister, Regie: Markus Mörth
  • 2016–2017: Crimetube Südtirol, (Fernsehserie, 5 Folgen, Regie: Lisa Maria Kerschbaumer)
  • 2018: Rivalen und Rebellen, Regie: Oliver Sommer (Fernsehserie)
  • 2018: Hätte.Sollte.Könnte, Regie: Julia Pfeiffer (Kurzfilm)
  • 2021: Nicht dein Mädchen (Un confine incerto) Regie: Isabella Sandri

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]