Mats Rits

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mats Rits
Mats rits-1447681767.jpg
Personalia
Geburtstag 18. Juli 1993
Geburtsort AntwerpenBelgien
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1999–2001 FC Walem
2001–2004 Lierse SK
2004–2011 Germinal Beerschot
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 Germinal Beerschot 13 0(2)
2011–2013 Ajax Amsterdam 0 0(0)
2013–2018 KV Mechelen 155 (16)
2018– FC Brügge 6 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2008 Belgien U-15 7 0(3)
2008–2009 Belgien U-16 12 0(3)
2008–2009 Belgien U-17 6 0(1)
2011–2012 Belgien U-19 6 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. September 2018

Mats Rits (* 18. Juli 1993 in Antwerpen) ist ein belgischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers. Seit 2018 steht er im Profikader des FC Brügge mit Spielbetrieb in der Pro League, der höchsten Spielklasse im belgischen Fußball.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rits begann seine aktive Karriere als Fußballspieler im Jahre 1999 im Nachwuchsbereich des unterklassigen FC Walem aus dem kleinen Dorf Walem in der Provinz Antwerpen. Dort war er bis 2001 in der Jugend aktiv und wechselte daraufhin in die Jugendabteilung des belgischen Traditionsvereines Lierse SK. Dabei durchlief er bis 2004 verschiedene Jugendspielklassen und wechselte danach in seine Heimatstadt zum Nachwuchs von Germinal Beerschot, dem er seitdem angehört und dort bereits Kapitän einiger Jugendmannschaften war.[1]

Daneben gilt bzw. galt er in seiner frühen Jugendzeit bis heute als eines der größten Nachwuchstalente, die je im belgischen Fußball herangewachsen sind. Mit guten Leistungen machte er dabei auch eine Anzahl europäischer Topklubs, wie Real Madrid, Ajax Amsterdam, RSC Anderlecht oder Manchester United auf sich aufmerksam.[2][3] Zwischen seinem 15. und 16. Geburtstag bekam Rits verschiedene Angebote von den europäischen Großklubs, sagte aber bei allen ab und blieb bei seinem Stammverein. Laut einigen Medienberichten zur Folge stand der junge Mittelfeldakteur kurz vor einer Vertragsunterzeichnung beim niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam, ehe sich Rits kurz vor Abschluss doch noch dagegenentschied und als Grund seine Familie und die Schule nannte.[2][4]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem sich der junge belgische Mittelfeldakteur für den Verbleib bei Germinal Beerschot entschied, wurde ab der Spielzeit 2009/10 von der U-19-Mannschaft des Vereines in den Profikader beordert, wo er sehr rasch Fuß fassen konnte und sich gleich zu etablieren begann. Sein Profidebüt in der höchsten belgischen Fußballliga gab Rits im Alter von 16 Jahren und 77 Tagen, als er am 3. Oktober 2009 bei 3:1-Heimsieg über den KVC Westerlo in der 31. Spielminute für den verletzten Kolumbianer Daniel Cruz eingewechselt wurde.[5] Bereits bei seinem Debütspiel zeigte der junge Belgier von seiner Klasse und erzielte noch am selben Abend nach einer Vorlage von Bart Goor in der 60. Spielminute das Tor zum 1:1. Nachdem die Mannschaft nach 89 Minuten durch ein Tor von Faris Haroun mit 2:1 in Führung ging, legte der 16-jährige zentrale Mittelfeldspieler noch einen drauf und entschied in der 90. Minute das Spiel zu Gunsten der Heimmannschaft, als er ein weiteres Tor nach Vorlage von Tosin Dosunmu erzielte. Nach der guten Leistung bei seinem Profiteam wurde Rits bis zum Saisonende in fünf weiteren Ligaspielen eingesetzt, obgleich er dabei auch nur zu wenigen Minuten dauernden Kurzeinsätzen kam. Des Weiteren kam Rits auch zu einem Einsatz im belgischen Pokal, als er beim 3:0-Sieg über den KMSK Deinze in der 73. Minute für den Torschützen zum 1:0, Sherjill MacDonald, ins Spiel kam.

Obgleich noch immer wesentlicher Bestandteil der vereinseigenen Jugend stand Rits auch in der Saison 2010/11 im Aufgebot des Profiteams. In dieser Saison brachte es der junge Mittelfeldakteur auf sieben torlose Ligaeinsätze, vier Einsätze in den Europa-League-Play-offs und einen Einsatz im belgischen Fußballpokal, wobei er beinahe in jedem Spiel nur als Ersatzspieler diente und entweder ein- oder ausgewechselt wurde. Aufgrund seiner konstant guten Leistungen, die er unter anderem auch im Nachwuchs brachte, wurde Mats Rits im Laufe der Zeit von verschiedenen internationalen Vereinen umworben. Der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht, der am knappsten der gesamten Umwerber mit einem Transfer scheiterte, und die Teams PSV Eindhoven oder FC Utrecht waren nur einige Vereine, die sich das junge belgische Talent sichern wollten. Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam war es schließlich, der den jungen Belgier Ende Juni 2011 unter Vertrag nahm und ihm einen Vertrag bis Sommer 2013 unterbreitete.[6] Beim Klub aus Amsterdam wird er zwar im Profiaufgebot vertreten sein und mit den Profis mittrainieren, in der Anfangszeit aber dennoch im Reserveteam (Jong Ajax) zum Einsatz kommen. Dort soll er für spätere Einsätze in der Eredivisie aufgebaut werden und bis dahin Spielpraxis sammeln.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Teile dieses Abschnitts scheinen seit 2010 nicht mehr aktuell zu sein: Stand der Daten, Mitgliedschaft in der Nationalelf
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Rits machte unter anderem bereits Bekanntschaft mit einem Nachwuchsnationalteam seines Heimatlandes. Für die belgische U-17-Auswahl war er bis dato (Stand: 4. Februar 2010) bereits in fünf Länderspielen im Einsatz und erzielte dabei ein Tor. Aktuell (Anfang Februar 2010) steht er für eine Begegnung gegen die U-17 aus Georgien nicht im Mannschaftskader und wird meist auch nur wahlweise in die Nationalmannschaft berufen.[7]

Aktuell befindet sich Rits mit dem U-17-Nationalteam in der Eliterunde der Qualifikation für die U-17-EM 2010 in Liechtenstein.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mats Rits schittert met Rode Duivels U15 in Ierland, abgerufen am 4. Februar 2010 (niederländisch).
  2. a b Toptalent Mats Rits blijft bij Germinal Beerschot, abgerufen am 4. Februar 2010 (niederländisch).
  3. Real Madrid, Ajax target Mats Rits keeps Germinal Beerschot waiting (Memento des Originals vom 2. April 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tribalfootball.com, abgerufen am 4. Februar 2010 (englisch).
  4. Ajax To Beat Real Madrid For Services Of Hot Prospect Mats Rits, abgerufen am 4. Februar 2010 (englisch).
  5. Wundertor im Fokus, abgerufen am 4. Februar 2010.
  6. Ajax contracteert Mats Rits (Memento des Originals vom 30. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ajax.nl, abgerufen am 6. Juli 2011 (niederländisch).
  7. L'équipe nationale -17 (Memento des Originals vom 6. Mai 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.footbel.be, abgerufen am 4. Februar 2010 (französisch).
  8. Mannschaftsprofil auf der deutschsprachigen Homepage der UEFA, abgerufen am 4. Februar 2010.