Jan Vertonghen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Vertonghen
Vertonghen Ajax skipper.jpg
Jan Vertonghen (2011)
Spielerinformationen
Geburtstag 24. April 1987
Geburtsort Sint-NiklaasBelgien
Größe 189 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
1993–2000 VK Tielrode
2000–2003 Germinal Beerschot
2003–2006 Ajax Amsterdam
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2012 Ajax Amsterdam 155 (23)
2007 → RKC Waalwijk (Leihe) 12 0(3)
2012– Tottenham Hotspur 157 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2002 Belgien U-16 6 0(1)
2006–2007 Belgien U-21 3 0(0)
2007– Belgien 97 0(8)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 23. September 2017

2 Stand: 10. Oktober 2017

Jan Vertonghen (* 24. April 1987 in Sint-Niklaas) ist ein belgischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht seit 2012 bei Tottenham Hotspur unter Vertrag und ist seit 2007 belgischer Nationalspieler. Seit 10. Oktober 2017 ist er Rekordnationalspieler seines Heimatlandes.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertonghen begann seine Karriere beim flämischen Fußballklub VK Tielrode. 2003 wurde er in das Jugendteam von Germinal Beerschot aufgenommen. Später spielte Vertonghenfür die zweite Mannschaft von Ajax Amsterdam. Zur Saison 2006/07 wurde er in das A-Team von Ajax aufgenommen. Am 3. Dezember 2006, beim 6:0-Sieg gegen Willem II Tilburg, gab Vertonghen sein Debüt in der Eredivisie. Um ihm mehr Spielpraxis gewähren zu können, entschieden die Ajax-Verantwortlichen während der Winterpause den damaligen Youngster zu verleihen. Der RKC Waalwijk sicherte sich für den Rest der Saison die Dienste des Defensivspielers. Beim unterklassigen Verein kam Vertonghen zu regelmäßigen Einsätzen und setzte sich durch. Nach seiner Rückkehr nach Amsterdam war der Jungspieler Stammkraft der Profimannschaft und schaffte den Durchbruch. So gewann er 2010 den nationalen Pokal und konnte danach zweimal in Folge die niederländische Meisterschaft gewinnen.

Zur Saison 2012/13 wechselte er für rund 12,5 Millionen Euro zu Tottenham Hotspur in die Premier League.[1] Dort setzte er sich ebenfalls als Stammspieler durch und hat nunmehr über 150 Ligaspiele für Tottenham absolviert.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertonghen kam am 2. Juni 2007 bei der 1:2-Niederlage gegen Portugal zu seinem Debüt in der A-Nationalmannschaft. Mit dem U-23-Team nahm Vertonghen bei den Olympischen Spielen 2008 teil und bestritt sechs Einsätze für die Farben seines Landes. In den Jahren danach scheiterte er allerdings mit der Nationalmannschaft sowohl in der WM-Qualifikation 2010 als auch in der Qualifikation zur EM 2012.

Am 26. Juni 2014 wurde Vertonghen bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nach dem 1:0-Sieg im Gruppenspiel gegen Südkorea zum Man of the Match gewählt.[2]

Bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er als Stammspieler in das Aufgebot Belgiens aufgenommen und stand in den ersten vier Partien bis zum Achtelfinale jeweils über die volle Spielzeit auf dem Platz. Danach knickte er im Training um und fiel für das Viertelfinale aus.[3] Gegen Wales verlor das Team mit 1:3 und schied aus.

Am 7. Oktober 2017 stellte er beim 4:3-Sieg gegen Bosnien-Herzegowina im Rahmen der Qualifikation für die WM 2018 mit seinem 96. Länderspiel den 26 Jahre alten Rekord von Jan Ceulemans als Rekordnationalspieler Belgiens ein.[4] Nur drei Tage später war er in einem Spiel gegen Zypern erneut über die volle Spieldauer im Einsatz; mit diesem Einsatz wurde er zum Rekordnationalspieler seines Heimatlandes.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ajax Amsterdam

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jan Vertonghen – Sammlung von Bildern

Anmerkungen und Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Transfer Vertonghen definitief, Vereinshomepage des AFC Ajax vom 8. Juli 2012
  2. [1]. FIFA.com. Abgerufen am 7. Juli 2014
  3. EM 2016: Belgien gegen Wales ohne Jan Vertonghen und Thomas Vermaelen, Eurosport, 30. Juni 2016
  4. fifa.com: Rekorde gebrochen – Frankreich steht kurz vor dem Erfolg
  5. 4:0-Sieg gegen Zypern: Rote Teufel in Spiellaune – Jan Vertonghen löst Jan Ceulemans als Rekordnationalspieler ab, abgerufen am 18. Oktober 2017