Metalurgi Rustawi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Metalurgi Rustawi
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Football Club Metalurgi Rustavi
Sitz Rustawi
Gründung 2006
Farben rot-weiß
Präsident Wachtang Tamasaschwili
Erste Mannschaft
Trainer Rewas Dsodsuaschwili
Stadion Poladi-Stadion
Rustawi, Georgien
Plätze 10.720
Liga Pirveli Liga
2014/15 14. Platz (Umaghlessi Liga)
Heim
Auswärts

Der FC Metalurgi Rustawi (georgisch მეტალურგი რუსთავი; bis 2011 FC Olimpi Rustawi) ist ein Fußballverein aus der georgischen Stadt Rustawi. Das Stadion des Vereins ist das Poladi-Stadion, das 12.000 Zuschauern Platz bietet. Metalurgi Rustawi entstand aus der Fusion der georgischen Vereine Olimpi Tiflis und FC Tiflis im Jahr 2006. 2007 gewann der Verein erstmals die Umaghlessi Liga, die höchste georgische Spielklasse.

In der Saison 2007/08 nahm der Club an der ersten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League teil, scheiterte jedoch am kasachischen Meister FK Astana mit 0:0 und 0:3.

Der Verein unterlag in der Saison 2010/11 in der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League dem kasachischen Meister FK Aqtöbe mit 0:2 und 1:1.

Bekanntester Spieler des aktuellen Kaders ist der georgische Nationalspieler Lewan Silagadse, der bislang 21 Länderspiele für sein Land bestritt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991: Gründungsjahr als Merani-91 Tiflis
  • 2003: Umbenennung in FC Tiflis
  • 2006: Umbenennung in FC Olimpi Rustawi
  • 2011: Umbenennung in FC Metalurgi Rustawi

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2004/05 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde AserbaidschanAserbaidschan FK Şəmkir 5:1 1:0 (H) 4:1 (A)
2. Qualifikationsrunde PolenPolen Legia Warschau 0:7 0:1 (H) 0:6 (A)
2007/08 UEFA Champions League 1. Qualifikationsrunde KasachstanKasachstan FK Astana 0:3 0:0 (H) 0:3 (A)
2009/10 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde FaroerFäröer B36 Tórshavn 4:0 2:0 (H) 2:0 (A)
2. Qualifikationsrunde PolenPolen Legia Warschau 0:4 0:3 (A) 0:1 (H)
2010/11 UEFA Champions League 2. Qualifikationsrunde KasachstanKasachstan FK Aqtöbe 1:3 0:2 (A) 1:1 (H)
2011/12 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde ArmenienArmenien FC Banants Jerewan 2:1 1:0 (A) 1:1 (H)
2. Qualifikationsrunde KasachstanKasachstan Ertis Pawlodar 3:1 1:1 (H) 2:0 (A)
3. Qualifikationsrunde FrankreichFrankreich Stade Rennes 2:7 2:5 (H) 0:2 (A)
2012/13 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde AlbanienAlbanien KS Teuta Durrës 9:1 3:0 (A) 6:1 (H)
2. Qualifikationsrunde TschechienTschechien Viktoria Pilsen 1:5 1:3 (H) 0:2 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 22 Spiele, 8 Siege, 4 Unentschieden, 10 Niederlagen, 27:33 Tore (Tordifferenz −6)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]