UEFA-Pokal 2004/05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA-Pokal 2004/05
Pokalsieger Russland ZSKA Moskau (1. Titel)
Beginn 15. Juli 2004
Finale 18. Mai 2005
Finalstadion Estádio José Alvalade XXI, Lissabon
Mannschaften 80 + 8 (im Hauptwettbewerb)
96 (mit Qualifikationsrunden)
Torschützenkönig England Alan Shearer (Newcastle United) (11 Tore)
UEFA-Pokal 2003/04
UEFA Champions League 2004/05
Das Estádio José Alvalade XXI in Lissabon

Der UEFA-Pokal 2004/05 war die 34. Auflage des Wettbewerbs, an dem 96 Klubs aus 51 Landesverbänden teilnahmen. Mit ZSKA Moskau gewann erstmals in der Geschichte des Europapokals eine russische Vereinsmannschaft einen Titel. Das Finale wurde in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon im Estádio José Alvalade XXI, dem Heimstadion des unterlegenen Finalisten Sporting Lissabon, ausgetragen.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Teilnahme berechtigt waren alle Vereine, die zu Ende der vergangenen Saison einen der durch die UEFA-Fünfjahreswertung geregelten UEFA-Cup-Plätze belegt hatten. Wie im Vorjahr qualifizierten sich auch wieder drei Klubs über den UEFA Intertoto Cup für die 1. Runde. Bei Torgleichstand entschied zunächst die Anzahl der Auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung. Wurde in dieser nach zweimal 15 Minuten keine Entscheidung erreicht, folgte ein Elfmeterschießen, bis der Sieger ermittelt war. In dieser Saison wurde erstmals eine Gruppenphase eingeschoben, in der je fünf Mannschaften in acht Gruppen je drei Teilnehmer für das Sechzehntelfinale ermittelten, an dem dann auch die acht Gruppendritten der Champions-League-Gruppenphase teilnahmen.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 15. Juli, die Rückspiele am 29. Juli 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
MIKA Aschtarak  Armenien 1:2 Ungarn Honvéd Budapest 0:1 1:1
Olimpi Rustawi  Georgien 5:1 Aserbaidschan FK Şəmkir 1:0 4:1
FC Schirak Gjumri  Armenien 1:4 Moldau Republik FC Tiraspol 1:2 0:2
FK Dukla Banská Bystrica  Slowakei 4:0 Aserbaidschan Qarabağ Ağdam 3:0 1:0
Ekranas Panevėžys  Litauen 1989 3:1 Luxemburg F91 Düdelingen 1:0 2:1
BATE Baryssau  Belarus 1995 2:4 Georgien Dinamo Tiflis 2:3 0:1
FK Partizani Tirana  Albanien 5:4 Malta FC Birkirkara 4:2 1:2
FC Nistru Otaci  Moldau Republik 3:2 Belarus 1995 FK Schachzjor Salihorsk 1:1 2:1
FC Levadia Tallinn  Estland 3:1 Irland Bohemians Dublin 0:0 3:1
Haka Valkeakoski  Finnland 5:2 Luxemburg Etzella Ettelbrück 2:1 3:1
Illitschiwez Mariupol  Ukraine 4:0 Armenien FC Banants Jerewan 2:0 2:0
Oțelul Galați  Rumänien 8:1 Albanien KS Dinamo Tirana 4:0 4:1
Omonia Nikosia  Zypern 1960 8:1 Mazedonien 1995 FK Sloga Jugomagnat Skopje 4:0 4:1
Östers IF  Schweden 4:1 Wales The New Saints FC 2:0 2:1
FC Santa Coloma  Andorra 0:4 Bosnien und Herzegowina FK Modriča Maxima 0:1 0:3
FC Vaduz  Liechtenstein 4:2 Irland Longford Town 1:0 3:2
Sileks Kratovo  Mazedonien 1995 1:2 Slowenien NK Maribor 0:1 1:1
FC Marsaxlokk  Malta 0:3 Slowenien NK Primorje 0:1 0:2
FC Portadown  Nordirland 2:4 Litauen 1989 Žalgiris Vilnius 2:2 0:2
B68 Toftir  Faroer 00:11 Lettland FK Ventspils 0:3 0:8
B36 Tórshavn  Faroer 02:11 Lettland FK Liepājas Metalurgs 1:3 1:8
Haverfordwest County AFC  Wales 1:4 Island FH Hafnarfjörður 0:1 1:3
SS Pennarossa  San Marino 1:9 Bosnien und Herzegowina FK Željezničar Sarajevo 1:5 0:4
Glentoran FC  Nordirland 4:3 Finnland AC Allianssi 2:2 2:1
ÍA Akranes  Island 6:3 Estland FC TVMK Tallinn 4:2 2:1

2. Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 12. August, die Rückspiele am 26. August 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FK Budućnost Banatski Dvor  Serbien und Montenegro (a)2:2(a) Slowenien NK Maribor 1:2 1:0
Omonia Nikosia  Zypern 1960 2:4 Bulgarien ZSKA Sofia 1:1 1:3 n. V.
SV Pasching  Osterreich (a)3:3(a) Russland Zenit St. Petersburg 3:1 0:2
Olimpi Rustawi  Georgien 0:7 Polen Legia Warschau 0:1 0:6
FC Nistru Otaci  Moldau Republik 1:6 Tschechien SK Sigma Olmütz 1:2 0:4
FK Železnik Belgrad  Serbien und Montenegro 4:5 Rumänien Steaua Bukarest 2:4 2:1
FK Željezničar Sarajevo  Bosnien und Herzegowina 1:9 Bulgarien Litex Lowetsch 1:2 0:7
FK Dukla Banská Bystrica  Slowakei 4:2 Schweiz FC Wil 3:1 1:1
FC Artmedia Bratislava  Slowakei 1:4 Ukraine FK Dnipro 0:3 1:1
Terek Grosny  Russland 2:0 Polen Lech Posen 1:0 1:0
Illitschiwez Mariupol  Ukraine 0:3 Osterreich FK Austria Wien 0:0 0:3
Metalurh Donezk  Ukraine 5:1 Moldau Republik FC Tiraspol 3:0 2:1
FK Ventspils  Lettland (a)1:1(a) Danemark Brøndby IF 0:0 1:1
Lewski Sofia  Bulgarien 8:0 Bosnien und Herzegowina FK Modriča Maxima 5:0 3:0
Dinamo Zagreb  Kroatien 4:2 Slowenien NK Primorje 4:0 0:2
Oțelul Galați  Rumänien 0:1 Serbien und Montenegro FK Partizan Belgrad 0:0 0:1
AEK Larnaka  Zypern 1960 3:4 Israel Maccabi Petach Tikwa 3:0 0:4
Slavia Prag  Tschechien (a)3:3(a) Georgien Dinamo Tiflis 3:1 0:2
Odds BK  Norwegen 4:3 Litauen 1989 Ekranas Panevėžys 3:1 1:2
Stabæk IF  Norwegen 6:2 Finnland Haka Valkeakoski 3:1 3:1
Östers IF  Schweden (a)3:3(a) Lettland FK Liepājas Metalurgs 2:2 1:1
Gençlerbirliği Ankara  Turkei (a)2:2(a) Kroatien HNK Rijeka 1:0 1:2
FC Bnei Sachnin  Israel 6:1 Albanien FK Partizani Tirana 3:0 3:1
Újpest Budapest  Ungarn 5:1 Schweiz Servette Genf 3:1 2:0
Amica Wronki  Polen 1:1
(5:4 i. E.)
Ungarn Honvéd Budapest 1:0 0:1 n. V.
Glentoran FC  Nordirland 1:3 Schweden IF Elfsborg 0:1 1:2
KSK Beveren  Belgien 5:2 Liechtenstein FC Vaduz 3:1 2:1
FK Bodø/Glimt  Norwegen 3:3
(8:7 i. E.)
Estland FC Levadia Tallinn 2:1 1:2 n. V.
Žalgiris Vilnius  Litauen 1989 1:3 Danemark Aalborg BK 1:3 0:0
SK Rapid Wien  Osterreich 3:2 Russland Rubin Kasan 0:2 3:0
Hammarby IF  Schweden 4:1 Island ÍA Akranes 2:0 2:1
FH Hafnarfjörður  Island 4:3 Schottland Dunfermline Athletic 2:2 2:1

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Schalke 04, der FC Villarreal und der OSC Lille qualifizierten sich über den UEFA Intertoto Cup 2004 für die 1. Runde.

Die Hinspiele fanden am 16. September, die Rückspiele am 30. September 2004 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FK Ventspils  Lettland 1:2 Polen Amica Wronki 1:1 0:1
Terek Grosny  Russland 1:3 Schweiz FC Basel 1:1 0:2
Maccabi Haifa  Israel 1:2 Ukraine FK Dnipro 1:0 0:2
Wisła Krakau  Polen (a)5:5(a) Georgien Dinamo Tiflis 4:3 1:2
Zenit St. Petersburg  Russland 6:1 Serbien und Montenegro Roter Stern Belgrad 4:0 2:1
FC Schalke 04  Deutschland 9:1 Lettland FK Liepājas Metalurgs 5:1 4:0
ND Gorica  Slowenien 1:2 Griechenland AEK Athen 1:1 0:1
Lewski Sofia  Bulgarien 1:2 Belgien KSK Beveren 1:1 0:1
Grazer AK  Osterreich 5:1 Bulgarien Litex Lowetsch 5:0 0:1
Metalurh Donezk  Ukraine 0:6 Italien Lazio Rom 0:3 0:3
Steaua Bukarest  Rumänien 4:3 Bulgarien ZSKA Sofia 2:1 2:2
Odds BK  Norwegen 1:5 Niederlande Feyenoord Rotterdam 0:1 1:4
Aalborg BK  Danemark 1:3 Frankreich AJ Auxerre 1:1 0:2
Trabzonspor  Turkei 3:4 Spanien Athletic Bilbao 3:2 0:2
FC Utrecht  Niederlande 4:3 Schweden Djurgårdens IF 4:0 0:3
Egaleo AO Athen  Griechenland 2:1 Turkei Gençlerbirliği Ankara 1:0 1:1
Shelbourne FC  Irland 2:4 Frankreich OSC Lille 2:2 0:2
FK Partizan Belgrad  Serbien und Montenegro 3:1 Rumänien Dinamo Bukarest 3:1 0:0
Panionios Athen  Griechenland 3:2 Italien Udinese Calcio 3:1 0:1
Dinamo Zagreb  Kroatien 2:0 Schweden IF Elfsborg 2:0 0:0
Hammarby IF  Schweden 1:5 Spanien FC Villarreal 1:2 0:3
FK Dukla Banská Bystrica  Slowakei 0:5 Portugal Benfica Lissabon 0:3 0:2
Standard Lüttich  Belgien (a)1:1(a) Deutschland VfL Bochum 0:0 1:1
Újpest Budapest  Ungarn 1:7 Deutschland VfB Stuttgart 1:3 0:4
FC Brügge  Belgien 6:1 Frankreich LB Châteauroux 4:0 2:1
FC Sochaux-Montbéliard  Frankreich 9:0 Norwegen Stabæk IF 4:0 5:0
Heart of Midlothian  Schottland 5:3 Portugal Sporting Braga 3:1 2:2
FK Austria Wien  Osterreich 4:1 Polen Legia Warschau 1:0 3:1
Newcastle United  England 7:1 Israel FC Bnei Sachnin 2:0 5:1
FC Millwall  England 2:4 Ungarn Ferencváros Budapest 1:1 1:3
FK Bodø/Glimt  Norwegen 1:2 Turkei Beşiktaş Istanbul 1:1 0:1
FC Parma  Italien 3:2 Slowenien NK Maribor 3:2 0:0
Real Saragossa  Spanien 4:2 Tschechien SK Sigma Olmütz 1:0 3:2
FC Sevilla  Spanien 4:1 Portugal Nacional Funchal 2:0 2:1
FC Middlesbrough  England 4:1 Tschechien Baník Ostrava 3:0 1:1
PAOK Thessaloniki  Griechenland 3:5 Niederlande AZ Alkmaar 2:3 1:2
Marítimo Funchal  Portugal 1:1
(2:4 i. E.)
Schottland Glasgow Rangers 1:0 0:1 n. V.
Sporting Lissabon  Portugal 2:0 Osterreich SK Rapid Wien 2:0 0:0
FH Hafnarfjörður  Island 1:5 Deutschland Alemannia Aachen 1:5 0:0
Maccabi Petach Tikwa  Israel 0:5 Niederlande SC Heerenveen (1) 0:5
1 Das Hinspiel wurde auf den 22. September 2004 verschoben (wegen des Spiels Maccabi Tel-Aviv gegen den FC Bayern München in der UEFA Champions League). Aber die Partie wurde wegen eines Streiks am Tel-Aviver Flughafen gestrichen. Die Partie wurde nur durch das Spiel in Heerenveen entschieden.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Punktegleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften wurde nach folgenden Kriterien entschieden:

  1. bessere Tordifferenz
  2. höhere Anzahl erzielter Tore
  3. höhere Anzahl erzielter Auswärtstore
  4. höherer UEFA-Koeffizient zu Beginn des Wettbewerbs

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Niederlande Feyenoord Rotterdam  4  2  1  1 006:300  +3 07
 2. Deutschland FC Schalke 04  4  2  1  1 005:300  +2 07
 3. Schweiz FC Basel  4  2  1  1 005:400  +1 07
 4. Ungarn Ferencváros Budapest  4  1  1  2 003:500  −2 04
 5. Schottland Heart of Midlothian  4  1  0  3 002:600  −4 03
21. Oktober 2004
Feyenoord Rotterdam 3:0 Heart of Midlothian
FC Schalke 04 1:1 FC Basel
4. November 2004
Heart of Midlothian 0:1 FC Schalke 04
Ferencváros Budapest 1:1 Feyenoord Rotterdam
25. November 2004
FC Schalke 04 2:0 Ferencváros Budapest
FC Basel 1:2 Heart of Midlothian
1. Dezember 2004
Ferencváros Budapest 1:2 FC Basel
Feyenoord Rotterdam 2:1 FC Schalke 04
16. Dezember 2004
FC Basel 1:0 Feyenoord Rotterdam
Heart of Midlothian 0:1 Ferencváros Budapest

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien Athletic Bilbao  4  3  0  1 011:400  +7 09
 2. Rumänien Steaua Bukarest  4  2  0  2 004:300  +1 06
 3. Italien FC Parma  4  2  0  2 005:600  −1 06
 4. Turkei Beşiktaş Istanbul  4  1  1  2 007:700  ±0 04
 5. Belgien Standard Lüttich  4  1  1  2 004:110  −7 04
21. Oktober 2004
Steaua Bukarest 2:0 Standard Lüttich
Athletic Bilbao 2:0 FC Parma
4. November 2004
FC Parma 1:0 Steaua Bukarest
Beşiktaş Istanbul 3:1 Athletic Bilbao
25. November 2004
Steaua Bukarest 2:1 Beşiktaş Istanbul
Standard Lüttich 2:1 FC Parma
1. Dezember 2004
Beşiktaş Istanbul 1:1 Standard Lüttich
Athletic Bilbao 1:0 Steaua Bukarest
16. Dezember 2004
Standard Lüttich 1:7 Athletic Bilbao
FC Parma 3:2 Beşiktaş Istanbul

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Ukraine FK Dnipro  4  3  0  1 007:500  +2 09
 2. Spanien Real Saragossa  4  2  1  1 005:300  +2 07
 3. Osterreich FK Austria Wien  4  2  1  1 004:300  +1 07
 4. Belgien FC Brügge  4  1  2  1 005:500  ±0 05
 5. Niederlande FC Utrecht  4  0  0  4 002:700  −5 00
21. Oktober 2004
FK Dnipro 3:2 FC Brügge
Real Saragossa 2:0 FC Utrecht
4. November 2004
FC Utrecht 1:2 FK Dnipro
FK Austria Wien 1:0 Real Saragossa
25. November 2004
FK Dnipro 1:0 FK Austria Wien
FC Brügge 1:0 FC Utrecht
1. Dezember 2004
FK Austria Wien 1:1 FC Brügge
Real Saragossa 2:1 FK Dnipro
16. Dezember 2004
FC Brügge 1:1 Real Saragossa
FC Utrecht 1:2 FK Austria Wien

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England Newcastle United  4  3  1  0 008:100  +7 10
 2. Frankreich FC Sochaux-Montbéliard  4  3  0  1 004:400  ±0 09
 3. Portugal Sporting Lissabon  4  2  1  1 009:300  +6 07
 4. Griechenland Panionios Athen  4  1  0  3 006:800  −2 03
 5. Georgien Dinamo Tiflis  4  0  0  4 002:130 −11 00
21. Oktober 2004
Dinamo Tiflis 0:2 FC Sochaux-Montbéliard
Panionios Athen 0:1 Newcastle United
4. November 2004
Newcastle United 2:0 Dinamo Tiflis
Sporting Lissabon 4:1 Panionios Athen
25. November 2004
Dinamo Tiflis 0:4 Sporting Lissabon
FC Sochaux-Montbéliard 0:4 Newcastle United
1. Dezember 2004
Sporting Lissabon 0:1 FC Sochaux-Montbéliard
Panionios Athen 5:2 Dinamo Tiflis
16. Dezember 2004
FC Sochaux-Montbéliard 1:0 Panionios Athen
Newcastle United 1:1 Sporting Lissabon

Gruppe E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England FC Middlesbrough  4  3  0  1 006:200  +4 09
 2. Spanien FC Villarreal  4  2  2  0 008:200  +6 08
 3. Serbien und Montenegro FK Partizan Belgrad  4  1  2  1 007:600  +1 05
 4. Italien Lazio Rom  4  0  3  1 005:700  −2 03
 5. Griechenland Egaleo AO Athen  4  0  1  3 002:110  −9 01
21. Oktober 2004
Egaleo AO Athen 0:1 FC Middlesbrough
Lazio Rom 1:1 FC Villarreal
4. November 2004
FK Partizan Belgrad 4:0 Egaleo AO Athen
FC Middlesbrough 2:0 Lazio Rom
25. November 2004
FC Villarreal 2:0 FC Middlesbrough
Lazio Rom 2:2 FK Partizan Belgrad
2. Dezember 2004
FK Partizan Belgrad 1:1 FC Villarreal
Egaleo AO Athen 2:2 Lazio Rom
15. Dezember 2004
FC Villarreal 4:0 Egaleo AO Athen
FC Middlesbrough 3:0 FK Partizan Belgrad

Gruppe F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Niederlande AZ Alkmaar  4  3  0  1 006:300  +3 09
 2. Frankreich AJ Auxerre  4  2  1  1 007:300  +4 07
 3. Osterreich Grazer AK  4  2  1  1 005:400  +1 07
 4. Schottland Glasgow Rangers  4  2  0  2 008:300  +5 06
 5. Polen Amica Wronki  4  0  0  4 003:160 −13 00
21. Oktober 2004
Amica Wronki 0:5 Glasgow Rangers
AJ Auxerre 0:0 Grazer AK
4. November 2004
Grazer AK 3:1 Amica Wronki
AZ Alkmaar 2:0 AJ Auxerre
25. November 2004
Amica Wronki 1:3 AZ Alkmaar
Glasgow Rangers 3:0 Grazer AK
2. Dezember 2004
AZ Alkmaar 1:0 Glasgow Rangers
AJ Auxerre 5:1 Amica Wronki
15. Dezember 2004
Glasgow Rangers 0:2 AJ Auxerre
Grazer AK 2:0 AZ Alkmaar

Gruppe G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutschland VfB Stuttgart  4  3  0  1 010:300  +7 09
 2. Portugal Benfica Lissabon  4  3  0  1 009:500  +4 09
 3. Niederlande SC Heerenveen  4  2  1  1 006:600  ±0 07
 4. Kroatien Dinamo Zagreb  4  1  1  2 009:700  +2 04
 5. Belgien KSK Beveren  4  0  0  4 002:150 −13 00
21. Oktober 2004
KSK Beveren 1:5 VfB Stuttgart
Benfica Lissabon 4:2 SC Heerenveen
4. November 2004
VfB Stuttgart 3:0 Benfica Lissabon
Dinamo Zagreb 6:1 KSK Beveren
25. November 2004
Benfica Lissabon 2:0 Dinamo Zagreb
SC Heerenveen 1:0 VfB Stuttgart
2. Dezember 2004
Dinamo Zagreb 2:2 SC Heerenveen
KSK Beveren 0:3 Benfica Lissabon
15. Dezember 2004
SC Heerenveen 1:0 KSK Beveren
VfB Stuttgart 2:1 Dinamo Zagreb

Gruppe H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich OSC Lille  4  3  0  1 005:300  +2 09
 2. Spanien FC Sevilla  4  2  1  1 006:400  +2 07
 3. Deutschland Alemannia Aachen  4  2  1  1 005:400  +1 07
 4. Russland Zenit St. Petersburg  4  1  2  1 009:600  +3 05
 5. Griechenland AEK Athen  4  0  0  4 004:120  −8 00
21. Oktober 2004
Zenit St. Petersburg 5:1 AEK Athen
Alemannia Aachen 1:0 OSC Lille
4. November 2004
OSC Lille 2:1 Zenit St. Petersburg
FC Sevilla 2:0 Alemannia Aachen
25. November 2004
Zenit St. Petersburg 1:1 FC Sevilla
AEK Athen 1:2 OSC Lille
2. Dezember 2004
FC Sevilla 3:2 AEK Athen
Alemannia Aachen 2:2 Zenit St. Petersburg
15. Dezember 2004
AEK Athen 0:2 Alemannia Aachen
OSC Lille 1:0 FC Sevilla

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sechzehntelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympiakos Piräus, Ajax Amsterdam, Schachtar Donezk, Fenerbahçe Istanbul, Dynamo Kiew, FC Valencia, ZSKA Moskau und Panathinaikos Athen qualifizierten sich als Gruppendritte der Gruppenphase der UEFA Champions League 2004/05 für das Sechzehntelfinale.

Die Hinspiele fanden am 16./17. Februar, die Rückspiele am 24. Februar 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FK Partizan Belgrad  Serbien und Montenegro 3:2 Ukraine FK Dnipro 2:2 1:0
Schachtar Donezk  Ukraine 2:1 Deutschland FC Schalke 04 1:1 1:0
Panathinaikos Athen  Griechenland 1:2 Spanien FC Sevilla 1:0 0:2
Ajax Amsterdam  Niederlande 2:3 Frankreich AJ Auxerre 1:0 1:3
FC Parma  Italien 2:0 Deutschland VfB Stuttgart 0:0 2:0 n. V.
FC Valencia  Spanien 2:2
(3:4 i. E.)
Rumänien Steaua Bukarest 2:0 0:2 n. V.
Sporting Lissabon  Portugal 4:2 Niederlande Feyenoord Rotterdam 2:1 2:1
Dynamo Kiew  Ukraine 0:2 Spanien FC Villarreal 0:0 0:2
Grazer AK  Osterreich 3:4 England FC Middlesbrough 2:2 1:2
ZSKA Moskau  Russland 3:1 Portugal Benfica Lissabon 2:0 1:1
Fenerbahçe Istanbul  Turkei 1:3 Spanien Real Saragossa 0:1 1:2
FC Basel  Schweiz 0:2 Frankreich OSC Lille 0:0 0:2
Alemannia Aachen  Deutschland 1:2 Niederlande AZ Alkmaar 0:0 1:2
SC Heerenveen  Niederlande 2:4 England Newcastle United 1:2 1:2
Olympiakos Piräus  Griechenland 2:0 Frankreich FC Sochaux-Montbéliard 1:0 1:0
FK Austria Wien  Osterreich 2:1 Spanien Athletic Bilbao 0:0 2:1

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 10. März, die Rückspiele am 17. März 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FK Partizan Belgrad  Serbien und Montenegro 1:3 Russland ZSKA Moskau 1:1 0:2
Olympiakos Piräus  Griechenland 1:7 England Newcastle United 1:3 0:4
Schachtar Donezk  Ukraine 2:5 Niederlande AZ Alkmaar 1:3 1:2
FK Austria Wien  Osterreich (a)3:3(a) Spanien Real Saragossa 1:1 2:2
OSC Lille  Frankreich 0:1 Frankreich AJ Auxerre 0:1 0:0
FC Middlesbrough  England 2:4 Portugal Sporting Lissabon 2:3 0:1
FC Sevilla  Spanien 0:1 Italien FC Parma 0:0 0:1
Steaua Bukarest  Rumänien 0:2 Spanien FC Villarreal 0:0 0:2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 7. April, die Rückspiele am 14. April 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
ZSKA Moskau  Russland 4:2 Frankreich AJ Auxerre 4:0 0:2
Newcastle United  England 2:4 Portugal Sporting Lissabon 1:0 1:4
FK Austria Wien  Osterreich (a)1:1(a) Italien FC Parma 1:1 0:0
FC Villarreal  Spanien 2:3 Niederlande AZ Alkmaar 1:2 1:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 28. April, die Rückspiele am 5. Mai 2005 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Parma  Italien 0:3 Russland ZSKA Moskau 0:0 0:3
Sporting Lissabon  Portugal (a)4:4(a) Niederlande AZ Alkmaar 2:1 2:3 n. V.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sporting Lissabon ZSKA Moskau Aufstellung
Sporting Lissabon
18. Mai 2005 in Lissabon (Estádio José Alvalade XXI)
Ergebnis: 1:3 (1:0)
Zuschauer: 48.000
Schiedsrichter: Graham Poll (England England)
ZSKA Moskau
Aufstellung Sporting Lissabon gegen ZSKA Moskau
RicardoMiguel Garcia, Joseph Enakarhire, Beto, Rogério (80. Roudolphe Douala) – Pedro Barbosa (C)ein weißes C in blauem Kreis, Fábio Rochemback, João Moutinho (88. Hugo Viana), Rodrigo TelloLiédson, Ricardo Sá Pinto (73. Marius Niculae)
Cheftrainer: José Peseiro
Igor AkinfejewWassili Beresuzki, Sergei Ignaschewitsch (C)ein weißes C in blauem Kreis, Alexei Beresuzki, Chidi OdiahDaniel Carvalho (82. Deividas Šemberas), Jewgeni Aldonin (86. Rolan Gussew), Elvir Rahimić, Juri SchirkowVágner Love, Ivica Olić (67. Miloš Krasić)
Cheftrainer: Waleri Gassajew
Tor 1:0 Rogério (29.)
Tor 1:1 Alexei Beresuzki (56.)
Tor 1:2 Juri Schirkow (65.)
Tor 1:3 Vágner Love (75.)
Gelbe Karten Pedro Barbosa

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ohne Qualifikation

Rang Spieler[1] Klub Tore
1 England Alan Shearer Newcastle United 11
2 Brasilien Liédson Sporting Lissabon 8
3 Osterreich Roland Kollmann Grazer AK 7
Brasilien Cacau VfB Stuttgart 7
5 Elfenbeinküste Bonaventure Kalou AJ Auxerre 6
6 Russland Alexander Kerschakow Zenit St. Petersburg 5
Niederlande Patrick Kluivert Newcastle United 5
Spanien Santiago Ezquerro Athletic Bilbao 5
Niederlande Erik Meijer Alemannia Aachen 5
Brasilien Júlio Baptista FC Sevilla 5
Niederlande Denny Landzaat AZ Alkmaar 5

Eingesetzte Spieler ZSKA Moskau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ZSKA Moskau
ZSKA Moskau

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Torschützenliste auf uefa.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: UEFA-Pokal 2004/05 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien