Michael Lohscheller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Michael Lohscheller auf der IAA 2019

Michael Lohscheller (* 12. November 1968 in Bocholt) war von Juni 2017 bis September 2021 Geschäftsführer der Opel Automobile GmbH und seit Juli 2019 zusätzlich Mitglied des Vorstands der Groupe PSA. Nachdem er im zweiten Halbjahr 2021 wenige Monate eine Führungsposition bei einem vietnamesischen Unternehmen innehatte, übernahm er im Februar 2022 den Posten als President beim Elektrolastkraftwagen-Hersteller Nikola Corporation.[1]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lohscheller studierte an der Hochschule Osnabrück sowie an der Universität Barcelona und schloss als Diplom-Kaufmann (FH) ab. Von 1993 bis 1996 studierte er berufsbegleitend an der Brunel University in London europäisches Marketing-Management mit dem Abschluss Master of Arts.[2]

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lohscheller begann seine Karriere 1992 als Controller bei der Jungheinrich AG.

Nachdem er im Anschluss bei DaimlerChrysler Rail als Segment Controller tätig war, wechselte er 2001 zu Mitsubishi Motors, wo er zum CFO aufstieg.

Im Jahr 2004 begann Lohscheller als Leiter Konzernmarketing und Vertriebssteuerung bei der Volkswagen AG. Nach vier Jahren übernahm er die Position des CFO der Volkswagen Group of America.

2012 wechselte Lohscheller zur Adam Opel AG, wo er Mitglied des Vorstandes wurde.

Im Juni 2017 stieg er zum Geschäftsführer des inzwischen in die Opel Automobile GmbH umgewandelten Autobauers auf und folgte damit auf Karl-Thomas Neumann.[3] Am 1. September 2021 wurde Uwe Hochgeschurtz sein Nachfolger.[4] Dieser war bislang Chef von Renault Deutschland, Österreich und Schweiz.[5]

Im Juli 2021 gab dann die vietnamesische Unternehmensgruppe Vingroup bekannt, dass Lohscheller Geschäftsführer für die Automarke Vinfast werde und dafür zuständig sei, die Marke global zu vermarkten.[6] Nach wenigen Monaten wurde das Arbeitsverhältnis aus persönlichen Gründen beendet.[7]

Im Februar 2022 wurde bekannt gegeben, dass Lohscheller Präsident der Nikola Corporation wurde.[8]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Lohscheller ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist (Stand 2018) ein begeisterter Marathonläufer und hat an über 100 Marathons teilgenommen.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wechsel zu Nikola: Ex-Opel-Chef heuert bei Skandal-Start-up an. In: www.manager-magazin.de. 22. Februar 2022, abgerufen am 22. Februar 2022.
  2. Opel Automobile GmbH: Opel Pressroom "Michael Lohscheller". Abgerufen am 7. September 2018.
  3. Martin Gropp: Michael Lohscheller: Wer ist der neue Opel-Chef? In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 7. September 2018]).
  4. Uwe Hochgeschurtz wird neuer Opel-Chef | Medien OPEL Autriche. Abgerufen am 13. Juli 2021.
  5. faz.net
  6. Michael Lohscheller appointed new CEO of VinFast Global | Vinfast. Abgerufen am 27. Juli 2021.
  7. Ex-Opel-Chef Lohscheller verlässt vietnamesischen Elektroauto-Hersteller Vinfast. In: heise.de. 27. Dezember 2021, abgerufen am 27. Dezember 2021.
  8. Tom Drechsler: Lohscheller: Ex-Opel-Chef wechselt zum Lkw-Bauer Nikola. In: autobild.de. 22. Februar 2022, abgerufen am 22. Februar 2022.
  9. Opel-Chef Michael Lohscheller lief schon 103 Marathons - manager magazin. In: manager magazin. (manager-magazin.de [abgerufen am 7. September 2018]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Michael Lohscheller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien