Minervino Murge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minervino Murge
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Minervino Murge (Italien)
Minervino Murge
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Barletta-Andria-Trani (BT)
Koordinaten 41° 6′ N, 16° 5′ OKoordinaten: 41° 6′ 0″ N, 16° 5′ 0″ O
Höhe 445 m s.l.m.
Fläche 255,38 km²
Einwohner 9.032 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 35 Einw./km²
Postleitzahl 70055
Vorwahl 0883
ISTAT-Nummer 110006
Volksbezeichnung Minervinesi
Schutzpatron San Michele Arcangelo
Website Minervino Murge
Blick auf Minervino Murge
Blick auf Minervino Murge

Minervino Murge ist eine Gemeinde mit 9032 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Barletta-Andria-Trani, Region Apulien. Die Gemeinde war vor 2008 Bestandteil der Provinz Bari.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Lago Locone

Die Gemeinde liegt auf der Hochebene Murge, am nordwestlichen Rand des Nationalparks Alta Murgia. Sechs Kilometer westlich des Ortes liegt der Stausee Lago Locone, der seit den 1980er Jahren den Fluss Locone durch einen Staudamm aufstaut.

Die Nachbarorte von Minervino Murge sind Andria, Canosa di Puglia, Lavello (PZ), Montemilone (PZ) und Spinazzola.

Gasse in Minervino Murge

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minervino Murge zählt 4.145 Privathaushalte. Seit dem Höchststand der Einwohnerzahlen im Jahr 1951 sinkt die Bevölkerungszahl ständig. Zwischen 1991 und 2001 fiel die Einwohnerzahl von 10.982 auf 10.213. Dies entspricht einer prozentualen Abnahme von 7,0 %. Im Jahr 2011 wurde erstmals seit 150 Jahren eine Einwohnerzahl von unter 10.000 registriert.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnergemeinde von Minervino Murge ist Sagliano Micca in der italienischen Region Piemont.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist Geburtsort von Agostino Superbo, dem emeritierten Erzbischof des Erzbistums Potenza-Muro Lucano-Marsico Nuovo,

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Minervino Murge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Website der Gemeinde, abgerufen am 14. Juni 2017