Minervino Murge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minervino Murge
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Minervino Murge (Italien)
Minervino Murge
Staat: Italien
Region: Apulien
Provinz: Barletta-Andria-Trani (BT)
Koordinaten: 41° 6′ N, 16° 5′ OKoordinaten: 41° 6′ 0″ N, 16° 5′ 0″ O
Höhe: 445 m s.l.m.
Fläche: 255,38 km²
Einwohner: 9.211 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 36 Einw./km²
Postleitzahl: 70055
Vorwahl: 0883
ISTAT-Nummer: 110006
Volksbezeichnung: Minervinesi
Schutzpatron: San Michele Arcangelo
Minervino Murge bei Nacht

Minervino Murge ist eine Gemeinde mit 9211 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Barletta-Andria-Trani, Region Apulien. Die Gemeinde war vor 2008 Bestandteil der Provinz Bari.

Die Nachbarorte von Minervino Murge sind Andria, Canosa di Puglia, Lavello (PZ), Montemilone (PZ) und Spinazzola.

Die Gemeinde ist Geburtsort des emeritierten Erzbischofs von Potenza-Muro Lucano-Marsico Nuovo, Agostino Superbo.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minervino Murge zählt 4.145 Privathaushalte. Zwischen 1991 und 2001 fiel die Einwohnerzahl von 10.982 auf 10.213. Dies entspricht einer prozentualen Abnahme von 7,0 %.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.