Mizumaki (Fukuoka)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mizumaki-machi
水巻町
Mizumaki (Fukuoka) (Japan)
Red pog.svg
Geographische Lage in Japan
Region: Kyūshū
Präfektur: Fukuoka
Koordinaten: 33° 51′ N, 130° 42′ OKoordinaten: 33° 51′ 17″ N, 130° 41′ 42″ O
Basisdaten
Fläche: 11,03 km²
Einwohner: 28.830
(1. Oktober 2016)
Bevölkerungsdichte: 2614 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 40382-2
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Mizumaki
Baum: Ginkgo
Baumblüte: Kosmeen
Rathaus
Adresse: Mizumaki Town Hall
1-1-1, Korosue-Kita
Mizumaki-machi, Onga-gun
Fukuoka 807-0021
Webadresse: https://www.town.mizumaki.lg.jp/

Mizumaki (jap. 水巻町; -machi) ist eine Gemeinde im Landkreis Onga in der Präfektur Fukuoka, Japan.

Nach den statistischen Angaben vom 1. Oktober 2016 hatte die Gemeinde Mizumaki 28.830 Einwohner. Die Fläche beträgt 11,03 km² und die Einwohnerdichte betrug damit etwa 2.618 Personen pro km².

Auf dem Gebiet der Gemeinde befindet sich eine Kohlenmine, in der während des Zweiten Weltkriegs Kriegsgefangene arbeiten mussten [1].

Offizielle Blume der Stadt ist Ginkgo.

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berichte und Fotos auf opendemocracy.net (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]