Mord in bester Gesellschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelMord in bester Gesellschaft
ProduktionslandDeutschland,
Spanien (Folge 1),
Schweden (Folge 2)
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)2007–2016
Länge90 Minuten
Episoden15
GenreKriminalfilm
ProduktionKarl Spiehs (Folgen 1–2),
Thomas Hroch (Folgen 3–15),
Gerald Podgornig
(Folgen 9–15)
MusikMick Baumeister
Erstausstrahlung22. Februar 2007 auf Das Erste
Besetzung

Mord in bester Gesellschaft ist eine Fernsehkriminalfilmreihe, die von Februar 2007 bis April 2017 in unregelmäßigen Abständen im Ersten ausgestrahlt wurde. In der Hauptrolle agierte Fritz Wepper als Psychiater Wendelin Winter, an seiner Seite spielte seine Tochter Sophie, die innerhalb der Filmreihe die Rolle von Wendelins Tochter Alexandra übernommen hatte.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fritz Wepper alias Dr. Wendelin Winter

Die Geschichten werden aus der Perspektive des Psychiaters Dr. Wendelin Winter (Fritz Wepper) und seiner Tochter Alexandra (Sophie Wepper) erzählt. Auf actionreiche Schießereien und Verfolgungsjagden wird verzichtet. Die Fälle werden in ruhigen, stimmungsvollen Bildern an atmosphärischen Schauplätzen abgehandelt. In der Art der Agatha-Christie-Verfilmungen und der amerikanischen Columbo-Serie liegt der Schwerpunkt auf der intellektuellen Aufklärung der Taten durch gezieltes Fragen und scharfes Kombinieren.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Folge wurde von der österreichischen Filmproduktionsgesellschaft Lisa Film, die zweite Folge von der Mona Film produziert. Seit der dritten Folge war die Tivoli Film, eine Schwestergesellschaft der Mona Film mit Sitz in Bad Homburg vor der Höhe, für die Produktion der Reihe verantwortlich. Die Drehbücher entwickelten Rolf-René Schneider (Folge 1–10), Stefan Cantz, Jan Hinter, Rainer Berg, Jens Jendrich, Dirk Kämper, Lars Montag, Maja Brandstetter und Wolfgang Brandstetter. Regie führten Peter Sämann, Hans Werner, Hajo Gies, Peter Stauch und Lars Montag.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Folgen
Fritz Wepper Psychiater Dr. Wendelin Winter 1–15
Sophie Wepper Alexandra Winter 1–15
Johann Schuler Kommissar Ackermann 4, 6, 8
Heinz Werner Kraehkamp Kommissar Schlüter 7
Wayne Carpendale Oberkommissar (zuvor Kommissar) Donald Becker 11–15

Episoden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Original­titel Erstaus­strahlung Regie Drehbuch Zuschauer
1 Mord in bester Gesellschaft 22. Februar 2007 Peter Sämann Rolf-René Schneider 6,54 Mio.[1]
2 Der Tote im Elchwald 14. Februar 2008 Peter Sämann Rolf-René Schneider 5,23 Mio.[2]
3 Die Nächte des Herrn Senator 25. Oktober 2008 Hans Werner Rolf-René Schneider 4,90 Mio.[3]
4 Der süße Duft des Bösen 15. Januar 2009 Peter Sämann Rolf-René Schneider 6,18 Mio.[4]
5 Das eitle Gesicht des Todes 4. Januar 2010 Hans Werner Rolf-René Schneider 4,72 Mio.[5]
6 Alles Böse zum Hochzeitstag 14. Januar 2010 Hans Werner Rolf-René Schneider 6,01 Mio.[6]
7 Die Lüge hinter der Wahrheit 6. Januar 2011 Peter Sämann Rolf-René Schneider 4,83 Mio.[7]
8 Das Ende vom Lied 31. März 2011 Hans Werner Rolf-René Schneider 3,68 Mio.[8]
9 Der Fluch der bösen Tat 24. September 2011 Peter Sämann Rolf-René Schneider 4,41 Mio.[9]
10 Der Tod der Sünde 25. Februar 2012 Hajo Gies Rolf-René Schneider 6,90 Mio.[10]
11 In Teufels Küche 12. Dezember 2013 Hajo Gies Stefan CantzJan Hinter 3,89 Mio.[11]
12 Die Täuschung 15. Januar 2015 Peter Stauch Rainer Berg, Jens Jendrich 3,44 Mio.[12]
13 Das Scheusal 11. Juni 2015 Lars Montag Dirk Kämper, Lars Montag 4,00 Mio.[13]
14 Bitteres Erbe 10. Dezember 2015 Peter Stauch Rainer Berg, Jens Jendrich 3,83 Mio.[14]
15 Winters letzter Fall 20. April 2017 Peter Stauch Maja Brandstetter, Wolfgang Brandstetter 5,14 Mio.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alexander Krei: Primetime-Check: Donnerstag, 22. Februar 2007. In: Quotenmeter.de. 23. Februar 2007, abgerufen am 13. Juli 2020.
  2. Alexander Krei: Primetime-Check: Donnerstag, 14. Februar 2008. In: Quotenmeter.de. 15. Februar 2008, abgerufen am 13. Juli 2020.
  3. Alexander Krei: Primetime-Check: Samstag, 25. Oktober 2008. In: Quotenmeter.de. 26. Oktober 2008, abgerufen am 13. Juli 2020.
  4. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 15. Januar 2009. In: Quotenmeter.de. 16. Januar 2009, abgerufen am 13. Juli 2020.
  5. Jürgen Kirsch: Primetime-Check: Montag, 04. Januar 2010. In: Quotenmeter.de. 5. Januar 2010, abgerufen am 13. Juli 2020.
  6. Manuel Weis: Primetime-Check: Donnerstag, 14. Januar 2010. In: Quotenmeter.de. 15. Januar 2010, abgerufen am 13. Juli 2020.
  7. Glenn Riedmeier: Primetime-Check: Donnerstag, 6. Januar 2011. In: Quotenmeter.de. 7. Januar 2011, abgerufen am 13. Juli 2020.
  8. Glenn Riedmeier: Primetime-Check: Donnerstag, 31. März 2011. In: Quotenmeter.de. 1. April 2011, abgerufen am 13. Juli 2020.
  9. Manuel Nunez Sanchez: Primetime-Check: Samstag, 24. September 2011. In: Quotenmeter.de. 25. September 2011, abgerufen am 13. Juli 2020.
  10. Daniel Dallhoff: Primetime-Check: Samstag, 25. Februar 2012. In: Quotenmeter.de. 26. Februar 2012, abgerufen am 13. Juli 2020.
  11. Kevin Kyburz: Primetime-Check: Donnerstag, 12. Dezember 2013. In: Quotenmeter.de. 13. Dezember 2013, abgerufen am 13. Juli 2020.
  12. Sidney Schering: Primetime-Check: Donnerstag, 15. Januar 2015. In: Quotenmeter.de. 16. Januar 2015, abgerufen am 13. Juli 2020.
  13. Sidney Schering: Primetime-Check: Donnerstag, 11. Juni 2015. In: Quotenmeter.de. 12. Juni 2015, abgerufen am 13. Juli 2020.
  14. Fabian Riedner: Primetime-Check: Donnerstag, 10. Dezember 2015. In: Quotenmeter.de. 11. Dezember 2015, abgerufen am 13. Juli 2020.
  15. Sidney Schering: Primetime-Check: Donnerstag, 20. April 2017. In: Quotenmeter.de. 21. April 2017, abgerufen am 13. Juli 2020.