Morsø Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Bild fehlt

Dänemark Morsø
Wappen von Morsø Lage von Morsø in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Nordjylland
Einwohner: 20.629 (2016[1])
Fläche: 366,40 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 56 Einwohner je km²
Kommunenummer: 773
Sitz der Verwaltung: Nykøbing Mors
Anschrift: Jernbanevej 7
7900 Nykøbing Mors
Bürgermeister: Egon Pleidrup Poulsen
(Socialdemokraterne)
Website: www.morsoe.dk

Morsø Kommune ist eine dänische Kommune in der Region Nordjylland. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 366,40 km²[2] und zählt 20.629 Einwohner (Stand 1. Januar 2016[1]). Der Sitz der Verwaltung ist Nykøbing Mors. Die Kommune entstand bereits 1970 und blieb bei der Kommunalgebietsreform 2007 unverändert. Sie umfasst im Wesentlichen die Limfjord-Insel Mors.

Ortschaften in der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gemeindegebiet liegen die folgenden Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byer nach Definition der Statistikbehörde; bei Angabe 0 liegt die tatsächliche Einwohnerzahl zwischen 0 und 199):

Ortschaft Einwohner[1]
Bjergby 0
Erslev 407
Flade 0
Frøslev 256
Karby 243
Lødderup 238
Nykøbing Mors 9012
Øster Assels 0
Øster Jølby 641
Redsted 234
Sejerslev 339
Sundby 484
Tødsø 267
Vils 457
Vodstrup 222

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1970 besteht eine Städtepartnerschaft mit Misburg, die nach dessen Eingemeindung heute vom hannoverschen Stadtbezirk Misburg-Anderten fortgeführt wird. Weitere Partnerschaften wurden mit Bollnäs in Schweden, Flekkefjord in Norwegen und Kankaanpää in Finnland sowie Bukoba in Tansanien (seit 1983) geschlossen.[3]

Frühere Veränderung von Verwaltungseinheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinden in diesem Bereich waren vor 1970 in zwei Harden aufgeteilt: Morsø Sønder Herred und Morsø Nørre Herred (dän. für: Morsø Nord- und Südharde). Bereits vor der Kommunalreform 1970 schlossen sich einige dieser Sogne zu größeren Landgemeinden zusammen.

Innerhalb der Nordharde gab es folgende Zusammenschlüsse

Vejerslev Sogn aus der Nordharde schloss sich mit Blidstrup Sogn aus der Südharde zur Landgemeinde Vejerslev-Bildstrup zusammen.

Innerhalb der Südharde gab es folgende Zusammenschlüsse:

Nykøbing Mors Sogn in der Südharde blieb bis zu Kommunalreform 1970 unangetastet. 1970 wurden die beiden Harden zur Morsø Kommune zusammengefasst, die bei der nächsten Verwaltungsreform 2007 als eine der wenigen in vollem Umfang erhalten blieb. Dabei wechselte sie vom Viborg Amt in die neue Region Nordjylland.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF44: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal efter område (dänisch)
  3. Morsø Kommune: Venskabsbyer, abgerufen am 27. Oktober 2012 (dänisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Morsø Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien