Mount Olive (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Olive
Macoupin County Illinois Incorporated and Unincorporated areas Mount Olive Highlighted.svg
Lage im Macoupin County und des Countys in Illinois
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
County: Macoupin County
Koordinaten: 39° 4′ N, 89° 43′ WKoordinaten: 39° 4′ N, 89° 43′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 2.099 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 749,6 Einwohner je km2
Fläche: 2,8 km2 (ca. 1 mi2)
davon 2,8 km2 (ca. 1 mi2) Land
Postleitzahl: 62069
Vorwahl: +1 618
FIPS: 17-51024
GNIS-ID: 414005

Mount Olive ist eine Kleinstadt im Südwesten des US-amerikanischen Bundesstaates Illinois und liegt an der bekannten Fernstraße Route 66, ca. 65 km nordöstlich von St. Louis. In Mount Olive leben ca. 2150 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mount Olives geographische Koordinaten lauten 39° 4′ N, 89° 44′ W (39,071624, -89,726719).[1] Der Ort liegt an der Norfolk and Western Railroad zwischen Litchfield und Staunton. Durch den Ort führt die historische Route 66 und die Illinois State Route 138.

Nach Angaben des United States Census Bureau von 2010 hat Mount Olive eine Gesamtfläche von 2,99 km2 wovon 2,98 km2 (oder 99,74 %) auf Land und 0,01 km2 (oder 0,26 %) auf Gewässer entfallen.[2]

Demographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1880 709
1890 1986 180,1 %
1900 2935 47,8 %
1910 3501 19,3 %
1920 3503 0,1 %
1930 3079 -12,1 %
1940 2559 -16,9 %
1950 2401 -6,2 %
1960 2295 -4,4 %
1970 2288 -0,3 %
1980 2357 3 %
1990 2126 -9,8 %
2000 2150 1,1 %
2010 2099 -2,4 %
Schätzung 2016 2002 [3] -4,6 %
U.S. Decennial Census[4]

Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Mount Olive 2150 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 754,7 Personen pro km2. Es gab 991 Wohneinheiten, durchschnittlich 347,8 pro km2. Die Bevölkerung in Mount Olive bestand zu 96,79 % aus Weißen, 0,83 % Schwarzen oder African American, 0,64 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 1,28 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,47 % nannten zwei oder mehr Rassen. 3,0 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner Mount Olives verteilten sich auf 906 Haushalte, von denen in 30,7 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 54,6 % der Haushalte stellten Verheiratete, 8,9 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 32,7 % bildeten keine Familien. 29,6 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 19,3 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,37 und die durchschnittliche Familiengröße 2,92 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 23,5 % Minderjährige, 7,7 % 18–24-Jährige, 28,8 % 25–44-Jährige, 19,9 % 45–64-Jährige und 20,1 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Der Median des Alters betrug 39 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 95,6 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 88,6 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Mount Olive betrug 35.065 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 41.765 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 30,79 US-Dollar, gegenüber 21.125 US-Dollar bei den Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen belief sich auf 17.172 US-Dollar. 6,1 % der Bevölkerung und 6,1 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 7,0 % der Minderjährigen und 6,7 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mount Olive befindet sich der Union Miners Cemetery, wo die beim Virden-Massaker getöteten Bergarbeiter sowie die Gewerkschafterin Mary Harris “Mother” Jones begraben sind.

Der Friedhof liegt direkt südlich der Route 66. Die Soulsby Service Station ist die älteste sich noch in Betrieb befindliche Tankstelle an der historischen Route in Illinois. Friedhof und Tankstelle sind im National Register of Historic Places eingetragen.[5]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US Gazetteer files: 2010, 2000, and 1990 (Englisch) United States Census Bureau. 12. Februar 2011. Abgerufen am 18. März 2018.
  2. G001 - Geographic Identifiers - 2010 Census Summary File 1 (Englisch) United States Census Bureau. Abgerufen am 27. Dezember 2015.
  3. Population and Housing Unit Estimates (Englisch) Abgerufen am 18. März 2018.
  4. Census of Population and Housing (Englisch) Census.gov. Abgerufen am 18. März 2018.
  5. National Register Information System. In: National Register of Historic Places. National Park Service. Abgerufen am 13. März 2009.