Bahnhof Graz Puntigam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Nahverkehrsknoten Puntigam)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Graz Puntigam
D 350 beim Aufenthalt am Bahnhof Graz Puntigam
D 350 beim Aufenthalt am Bahnhof Graz Puntigam
Daten
Bahnsteiggleise 2
Lage
Stadt/Gemeinde Graz
Bundesland Steiermark
Staat Österreich
Koordinaten 47° 1′ 51″ N, 15° 25′ 45″ OKoordinaten: 47° 1′ 51″ N, 15° 25′ 45″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Österreich
i11i16i16i18

Der Bahnhof Graz Puntigam ist ein Durchgangsbahnhof der Österreichischen Bundesbahnen entlang der Südbahn und der Koralmbahn. Er befindet sich im südlichen Grazer Stadtbezirk Puntigam (17.) und spielt mit seinen Anbindungen an die städtischen und regionalen Verkehrsmittel als Nahverkehrsknoten Puntigam eine wichtige Rolle im Verkehrsentwicklungskonzept der Stadtregion.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Hintergrund die Haltestelle Puntigam an der Südbahn/Koralmbahn – es hält gerade ein Desiro, im Vordergrund der Nahverkehrsknoten Puntigam

Um das Umsteigen zu erleichtern, wurde der ÖBB-Bahnhof Puntigam 2006 um ca. 450 m nach Norden verlegt und die bestehende Straßenbahnlinie 5 um rund 350 m westlich der neuen ÖBB-Haltestelle verlängert.[1]

Zwischen 2008 und 2010 wurde unter der Projektbezeichnung Nahverkehrsknoten Puntigam der Umsteigepunkt zwischen S-Bahn, Bussen und der Straßenbahnlinie 5 verbessert. Die Straßenbahnstrecke wurde in Richtung Brauhaus nach Osten versetzt und abgesenkt, sodass sie die Triester Straße und die Südbahn/Koralmbahn unterquert. Die alte Wendeschleife wurde abgerissen und dort die tief gelegte Haltestelle Brauhaus eingerichtet. Die neue Endhaltestelle befindet sich am Bahnhof Puntigam. Dort wurde auch ein großer, überdachter Busbahnhof errichtet. Eine mögliche Verlängerung der Straßenbahn bis zum Center West wurde berücksichtigt. 2010 wurden bis zu 7000 neue Fahrgäste erwartet, die den Nahverkehrsknoten nutzen. Außerdem wurde die Haltestelle Puntigam barrierefrei ausgebaut.[2]

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof ist Haltepunkt für einige Regionalexpresszüge und die Linien S5 und S6 der S-Bahn Steiermark. Vom Busbahnhof unterhalb der Gleisanlagen verkehren die Stadtbuslinien 62, 64, 65, 78 und 80, die Regionalbuslinie 630 Richtung Fernitz über Flughafen Graz, sowie die Straßenbahnlinie 5.

Linie Linienverlauf Unternehmern/EVU
S-Bahn Steiermark Graz HauptbahnhofGraz PuntigamSpielfeld Strass ÖBB
S-Bahn Steiermark Graz Hauptbahnhof – Graz PuntigamWies Eibiswald GKB
S-Bahn Steiermark Graz Hauptbahnhof – Graz PuntigamSpielfeld StrassBad Radkersburg ÖBB
Straßenbahn Graz Puntigam SJakominiplatzAndritz Graz Linien
Liste der Linien der Graz Linien Puntigam S – (Carnerigasse) – WKO-WIFI/tim Graz Linien
Liste der Linien der Graz Linien Puntigam SLiebenau/Murpark – St. Leonhard/Klinikum Mitte Graz Linien
Liste der Linien der Graz Linien Puntigam S – Gösting Graz Linien
Liste der Linien der Graz Linien Puntigam S – Kapellenwirt Graz Linien
Liste der Linien der Graz Linien Puntigam SGedersberg/Pirka Grünerbus, Dr. Richard
Liste der Linien der Graz Linien Puntigam SFeldkirchen b. Graz Raiffeisenplatz Dr. Richard
630 Puntigam SFlughafen GrazFernitz Erzherzog-Johann-Platz ÖBB Postbus

Architektonische Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nahverkehrsknoten wurde in erster Linie funktionell gestaltet, wobei aber besonderes Augenmerk auf der architektonischen Gestaltung lag. Ein Membrandach dominiert das Erscheinungsbild des Nahverkehrsknotens. Als Primärkonstruktion fungieren 10 parallele Stahlbögen, die den Fahrgastinseln folgend leicht versetzt zueinander angeordnet wurden. Diese Stahlbögen bestehen aus geschweißten Y-förmigen Stützen, die sich im weiteren Verlauf zu bogenförmig gekrümmten horizontalen Fachwerken mit Unterspannungen entwickeln. Zwischen den Stahlbögen wurden Membrane aus PTFE-beschichtetem Glasfasergewebe gespannt. Im Bereich der Bögen wurden streifenförmige Glasoberlichter angeordnet. Nachts wird die weiße Membranuntersicht durch Strahler beleuchtet und erzeugt so eine freundliche Lichtstimmung, die dem Sicherheitsbedürfnis der Fahrgäste entgegenkommt. Die Versickerungsbecken und umgebenden Grünflächen wurden landschaftsplanerisch gestaltet. Durch die geometrische Modellierung der Böschungsflächen entstehen begrünte Erdpyramiden, die das Ambiente des Nahverkehrsknotens bereichern sollen. Ein Grünraumkonzept soll für angenehme Atmosphäre sorgen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eisenbahntechnische Rundschau. Dezember 2006, S. 877.
  2. Nahverkehrsknoten Puntigam eroffnet. Presseinformation, Land Steiermark FA 18A, Stadt Graz, Grazer Stadtwerke AG, ÖBB-Infrastruktur Bau AG (pdf, archiviert auf szz.hr, abgerufen am 6. Oktober 2018).
Vorherige Station S-Bahn Steiermark Nächste Station
Graz Don Bosco
Graz Hbf
  S5   Feldkirchen-Seiersberg
Spielfeld-Straß →
Graz Don Bosco
Graz Hbf
  S6   Werndorf
Wies-Eibiswald →