OMX Copenhagen 20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
OMX Copenhagen 20
Stammdaten
Staat Dänemark
Börse OMX
ISIN DX0000001376
WKN 8313323
Symbol KFX
RIC ^OMXC20
Bloomberg-Code KFX <INDEX>
Kategorie Aktienindex
Typ Kursindex
Familie OMX-Indizes

Der OMX Copenhagen 20 (früher Københavns Fondsbørs Index, KFX) ist ein Aktienindex der skandinavischen Börse OMX und setzt sich aus den 20 größten Unternehmen der Börse Kopenhagen zusammen. Er gilt als wichtigster dänischer Börsenindex.

Berechnung[Bearbeiten]

Der OMX Copenhagen 20 ist ein Kursindex, in dem die 20 größten und liquidesten Titel an der OMX Börse Kopenhagen gelistet sind. Ermittelt werden die Anteile in Abhängigkeit von der Marktkapitalisierung, für die Indexaufnahme selbst wird zudem ein hoher Wert auf die Handelsliquidität gelegt. Bei der Berechnung wird eine begrenzte Messperiode betrachtet und die einzelnen Werte werden in Dänischen Kronen berechnet. Basis sind die Geldkurse.

Der Indexstand wird ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Kapitalmaßnahmen wie Aktiensplits haben keinen (verzerrenden) Einfluss auf den Index. Die Berechnung wird während der OMX-Handelszeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr MEZ jede Sekunde aktualisiert. Eine Überarbeitung der Zusammensetzung des Index erfolgt zweimal jährlich (Juni und Dezember).

Die exportorientierten Unternehmen spielen im Leitindex OMX Copenhagen 20 eine prominente Rolle. Schwergewichte sind hier beispielsweise die Werft A.P. Møller-Mærsk, der Pharmahersteller Novo Nordisk oder der weltweit führende Windradhersteller Vestas. Neben diesen Industrieunternehmen verfügt lediglich die Danske Bank über ein herausragendes Gewicht. In Deutschland nutzt vor allem die Zertifikatebranche (z.B. ABN AMRO) den OMXC 20 als Basiswert für ihre Anlageprodukte.

Geschichte[Bearbeiten]

Historischer Überblick[Bearbeiten]

OMX Copenhagen 20 Index 1989–2012

Der Index startete am 3. Juli 1989 unter dem Namen Københavns Fondsbørs Index (KFX) mit einem Basiswert von 100 Punkten. Die Rückrechnung erfolgte auf monatlicher Basis bis 1922.

Am 5. Dezember 1997 schloss der KFX mit 200,92 Punkten zum ersten Mal über der Grenze von 200 Punkten und am 21. März 2000 mit 300,20 Punkten erstmals über der 300-Punkte-Marke. Am 24. Oktober 2000 erzielte der Index mit einem Schlussstand von 354,08 Punkten einen Rekordwert. Nach dem Platzen der Spekulationsblase im Technologiesektor (Dotcom-Blase) fiel der dänische Leitindex bis zum 12. März 2003 auf einen Tiefststand von 169,04 Punkten. Das war ein Rückgang seit März 2000 um 52,3 Prozent. Der 12. März 2003 bedeutet das Ende der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2003 begann der KFX wieder zu steigen.

Im Januar 2005 übernahm die skandinavische Gemeinschafts-Wertpapierbörse OMX die Börse Kopenhagen. Um diese Änderung widerzuspiegeln wurde der Københavns Fondsbørs Index in OMX Copenhagen 20 umbenannt.

Am 2. Februar 2006 beendete das Börsenbarometer mit 400,55 Punkten zum ersten Mal den Handel über der Grenze von 400 Punkten und am 23. Mai 2007 mit 501,74 Punkten erstmals über der 500-Punkte-Marke. Am 11. Oktober 2007 schloss der dänische Leitindex bei 517,67 Punkten. Der Anstieg seit März 2003 liegt bei 206,2 Prozent.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise ihren Ursprung hatte, begann der OMX Index wieder zu sinken. Am 8. Oktober 2008 schloss er mit 292,82 Punkten unter der 300-Punkte-Marke. Einen neuen Tiefststand erzielte der Aktienindex am 6. März 2009, als er den Handel mit 213,11 Punkten beendete. Seit dem Allzeithoch am 11. Oktober 2007 entspricht das einem Rückgang um 58,8 Prozent. Es ist der größte Sturz in der Geschichte des OMX Copenhagen 20.

Der 6. März 2009 markiert den Wendepunkt der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2009 war der dänische Leitindex wieder auf dem Weg nach oben. Bis zum 18. Januar 2011 stieg er um 122,9 Prozent auf einen Schlussstand von 475,02 Punkten. Die Abschwächung der globalen Konjunktur und die Verschärfung der Eurokrise führten zu einem Kurseinbruch des Index. Am 25. August 2011 beendete der OMX Copenhagen 20 den Handel bei 335,10 Punkten. Der Verlust seit dem 18. Januar 2011 beträgt 29,5 Prozent.

Die Ankündigung neuer Anleihekaufprogramme der Europäischen Zentralbank und der US-Notenbank in grundsätzlich unbegrenztem Umfang führte zu einer Erholung der Kurse am Aktienmarkt. Die monetären Impulse spielten eine größere Rolle bei der Kursbildung, als die weltweite Wirtschaftsabkühlung und die Lage der Unternehmen. Am 11. Januar 2013 markierte der Index mit einem Schlussstand von 523,48 Punkten ein Allzeithoch. Der Gewinn seit dem 25. August 2011 liegt bei 56,2 Prozent.[1]

Höchststände[Bearbeiten]

Die Übersicht zeigt die Allzeithöchststände des OMX Copenhagen 20.[1]

  Punkte Datum
im Handelsverlauf 607,42 Montag, 23. Dezember 2013
auf Schlusskursbasis 606,43 Montag, 23. Dezember 2013

Meilensteine[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die Meilensteine des OMX Copenhagen 20.[1]

Erster
Schlussstand
über
Schlussstand
in Punkten
Datum
100 100,00 3. Juli 1989
150 150,76 4. Februar 1997
200 200,92 5. Dezember 1997
250 250,53 14. Juli 1998
300 300,20 21. März 2000
350 350,78 3. Oktober 2000
400 400,55 2. Februar 2006
450 453.36 15. Januar 2007
500 501,74 23. Mai 2007

Jährliche Entwicklung[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die jährliche Entwicklung des bis 1922 zurückgerechneten OMX Copenhagen 20.[2]

Jahr Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1922 3,62
1923 4,61 0,99 27,35
1924 4,22 -0,39 -8,46
1925 4,01 -0,21 -4,98
1926 3,74 -0,27 -6,73
1927 4,11 0,37 9,89
1928 3,98 -0,13 -3,16
1929 4,10 0,12 3,02
1930 3,78 -0,32 -7,80
1931 2,96 -0,82 -21,69
1932 2,90 -0,06 -2,03
1933 3,76 0,86 29,66
1934 4,13 0,37 9,84
1935 4,25 0,12 2,91
1936 4,71 0,46 10,82
1937 4,33 -0,38 -8,07
1938 4,27 -0,06 -1,39
1939 4,01 -0,26 -6,09
1940 4,01 0,00 0,00
1941 4,82 0,81 20,20
1942 4,90 0,08 1,66
1943 5,60 0,70 14,29
1944 5,43 -0,17 -3,04
1945 5,06 -0,37 -6,81
1946 5,31 0,25 4,94
1947 5,10 -0,21 -3,95
1948 4,61 -0,49 -9,61
1949 4,86 0,25 5,42
1950 5,06 0,20 4,12
1951 4,69 -0,37 -7,31
1952 4,73 0,04 0,85
1953 4,90 0,17 3,59
1954 5,23 0,33 6,73
1955 6,05 0,82 15,68
1956 7,12 1,07 17,69
1957 6,19 -0,93 -13,06
1958 7,38 1,19 19,22
1959 8,40 1,02 13,82
1960 8,47 0,07 0,83
1961 8,33 -0,14 -1,65
1962 8,54 0,21 2,52
1963 9,42 0,88 10,30
1964 9,96 0,54 5,73
1965 10,65 0,69 6,93
1966 10,30 -0,35 -3,29
1967 9,27 -1,03 -10,00
1968 10,30 1,03 11,11
1969 10,39 0,09 0,87
1970 9,36 -1,03 -9,91
1971 9,10 -0,26 -2,78
1972 17,17 8,07 88,68
1973 17,17 0,00 0,00
1974 13,52 -3,65 -21,26
1975 18,09 4,57 33,80
1976 18,09 0,00 0,00
1977 17,90 -0,19 -1,05
1978 16,81 -1,09 -6,09
1979 15,71 -1,10 -6,54
1980 17,63 1,92 12,22
1981 24,39 6,76 38,34
1982 27,40 3,01 12,34
1983 58,64 31,24 114,01
1984 45,76 -12,88 21,96
1985 65,50 19,74 43,14
1986 52,89 -12,61 -19,25
1987 49,88 -3,01 -5,69
1988 74,54 24,66 30,87
1989 99,48 24,94 33,46
1990 86,32 -13,16 -13,23
1991 96,74 10,42 12,07
1992 71,80 -24,94 -25,78
1993 100,30 28,50 39,69
1994 95,64 -4,66 -4,65
1995 106,14 10,50 10,98
1996 136,13 29,99 28,26
1997 210,55 74,42 54,67
1998 219,34 8,79 4,17
1999 255,69 36,35 16,57
2000 313,90 58,21 22,77
2001 272,45 -41,45 -13,20
2002 199,49 -72,96 -26,78
2003 244,35 44,86 22,49
2004 286,66 42,31 17,32
2005 393,52 106,86 37,28
2006 441,48 47,96 12,19
2007 464,14 22,66 5,13
2008 247,72 -216,42 -46,63
2009 336,69 88,97 35,92
2010 457,58 120,89 35,91
2011 389,95 -67,63 -14,78
2012 496,16 106,21 27,24

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Der OMX Copenhagen 20 setzt sich aus folgenden Unternehmen zusammen (Stand: 20. Dezember 2010).[3]

Name Branche Logo Indexgewichtung in %
A.P. Møller-Mærsk (class A) Reederei
A.P. Moller - Maersk Group.svg
6,95
A.P. Møller-Mærsk (class B) Reederei
A.P. Moller - Maersk Group.svg
7,18
Carlsberg Group Brauerei
Carlsberg logo.svg
7,70
Chr. Hansen Chemie
ChrHansen.svg
0,89
Coloplast Gesundheit
Coloplast Logo.svg
2,20
Danisco Agrarrohstoffe
Danisco Logo.svg
2,85
Danske Bank Banken
Danske Bank logo.svg
10,32
DSV A/S Transport
DSV Logo.svg
3,19
FLSmidth & Co. Bauhauptgewerbe
FlSmidth Logo.svg
3,69
GN Store Nord Elektronik / Telekommunikation
GN Store Nord.svg
1,28
NKT Holding Mischkonzern
NKT Holding.svg
0,87
Nordea AB Banken
Nordea logo.svg
2,88
Novo Nordisk Pharma
Novo-Nordisk-Logo.svg
33,27
Novozymes Biotechnologie
Novozymes logo.svg
4,51
Pandora A/S Schmuckindustrie
Pandora AS.svg
2,46
Sydbank Banken
Sydbank.svg
1,44
Topdanmark Versicherungen
Topdanmark.svg
1,48
TrygVesta Versicherungen
Tryg.png
0,84
Vestas Wind Systems Windkraftanlagen
Vestas-Wind-Systems-Logo.svg
4,76
William Demant Gesundheit
Logo William Demant.svg
1,24

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Euroinvestor: Historische Kurse
  2. Danmarks Nationalbank: Key Economic Indicators (MS Excel; 101 kB)
  3. NASDAQ OMX: Latest Index Reviews