Oberlistingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberlistingen
Gemeinde Breuna
Koordinaten: 51° 26′ 43″ N, 9° 14′ 0″ O
Höhe: 275 (267–289) m ü. NHN
Fläche: 7,21 km²[1]
Einwohner: 696 (31. Dez. 2015)[2]
Bevölkerungsdichte: 97 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. August 1972
Postleitzahl: 34479
Vorwahl: 05676
Blick von der Grillhütte auf Oberlistingen
Blick vom Waldrand des Igelsbettes auf Oberlistingen

Oberlistingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Breuna im Landkreis Kassel, Hessen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberlistingen liegt sechs Kilometer nordöstlich vom Hauptort Breuna im Naturpark Habichtswald im nordhessischen Bergland. Am nordöstlichen Ortsrand treffen die Bundesstraße 7 und die Landesstraße 3080 aufeinander.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wird erstmals in einem Calenberger Lehensrevers von 1341 erwähnt. Im Ort befand sich eine Villikation des Klosters Hilwartshausen mit Eigentum an Grund und Boden. Oberlistingen ging 1535 nach dem Tod des letzten männlichen Sprosses der Herren von Gudenberg, Eberhard von Gudenberg, an dessen Schwiegersohn Hermann von der Malsburg. Das Kirchenpatronat hatten die Spiegel zum Desenberg. Von der mittelalterlichen evangelischen Kirche ist nur noch der Wehrturm erhalten.

Am 1. August 1972 wurde der bis dahin selbständige Ort Oberlistingen in die Gemeinde Breuna eingegliedert.[3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemarkungsflächen im Internetauftritt der Gemeinde Breuna, abgerufen im Februar 2016.
  2. Einwohner im Internetauftritt der Gemeinde Breuna, abgerufen im Februar 2016.
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 411.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]