Ortahisar (Trabzon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Otrahisar
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ortahisar (Trabzon) (Türkei)
Red pog.svg
Trabzon,Ortahisar1.jpg
Moschee in Ortahisar
Basisdaten
Provinz (il): Trabzon
Koordinaten: 41° 0′ N, 39° 43′ OKoordinaten: 41° 0′ 19″ N, 39° 43′ 11″ O
Höhe: 33 m
Einwohner: 320.225 (2015)
Telefonvorwahl: (+90) 462
Postleitzahl: 61000
Kfz-Kennzeichen: 61
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: İsmail Genç
Webpräsenz:
Landkreis Otrahisar
Einwohner: 320.225[1] (2015)
Fläche: 189 km²
Bevölkerungsdichte: 1.694 Einwohner je km²
Kaymakam: Mahmut Şirinoğlu
Webpräsenz (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Ortahisar ist eine Gemeinde und ein Landkreis der türkischen Provinz Trabzon. Der Bezirk entspricht dem früheren zentralen Landkreis der Provinz. Da die Provinzhauptstadt Trabzon seit 2014 eine Büyükşehir belediyesi ist, ist die Bezeichnung Trabzon dieser Großstadtgemeinde vorbehalten. Gemeinde und Landkreis sind flächen- und einwohnermäßig identisch.

Der Landkreis liegt im Zentrum der Provinz am Schwarzen Meer. Er grenzt im Osten an Yomra, im Süden an Maçka, im Westen an Akçaabat, die Nordgrenze bildet die Schwarzmeerküste mit der Provinzhauptstadt. An der Küste entlang verläuft die Europastraße 70, von Süden kommend trifft in Trabzon die E 97 darauf. Parallel dazu fließt der Değirmendere Çayı (auch Kalyan Deresi) nach Norden und mündet im Osten der Stadt ins Meer.

Der Name bezieht sich auf einen Ortsteil und Hügel im Stadtgebiet von Trabzon.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yerelnet, abgerufen 1. Mai 2016