Pantaleon Films

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PANTALEON Films GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 2011
Sitz München, Deutschland
Leitung Stephanie Schettler-Köhler, Patrick Zorer
Mitarbeiterzahl 42[1]
Umsatz 16,68 Mio. [1]
Branche Filmproduktion
Website www.pantaleonfilms.com
Stand: 23. August 2018

Die PANTALEON Films GmbH ist eine deutsche Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in München, die von Matthias Schweighöfer gegründet wurde. Das Unternehmen, das Zweigniederlassungen in Berlin, Frankfurt am Main und Köln unterhält, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der PANTAFLIX AG.

2011 ging die Filmproduktionsgesellschaft mit What a Man an den Start. 2013 folgten Schlussmacher und Markus Gollers Frau Ella. 2014 kam mit Schweighöfers dritter Eigenproduktion Vaterfreuden der vierte Film der Produktionsgesellschaft heraus. Am 26. März 2015 kam Schweighöfers vierte Eigenproduktion Der Nanny in die Kinos.[2]

Die Vermarktung von Soundtracks erfolgt seit Juli 2016 in der Schwesterunternehmung PantaSounds GmbH.[3]

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b PANTALEON Films GmbH - Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016. 1. Februar 2018, abgerufen am 23. August 2018.
  2. Der Nanny, Filmstarts, 5. September 2014
  3. Meedia: Schweighöfers Netflix-Konkurrent Pantaflix: „Bei uns kommen die Filme aus gesunder Freilandhaltung“ vom 27. Juli 2016, geladen am 5. Dezember 2016