Patricia Wartusch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patricia Wartusch Tennisspieler
Nation: OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag: 5. August 1978
Größe: 175 cm
1. Profisaison: 1997
Rücktritt: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 657.243 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 236:214
Karrieretitel: 2 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 65 (24. April 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 176:128
Karrieretitel: 6 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 22 (12. Mai 2003)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Patricia Wartusch (* 5. August 1978 in Innsbruck) ist eine ehemalige österreichische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patricia Wartusch gewann in ihrer Profikarriere im Einzel zwei Turniere auf der WTA Tour; im Doppel waren es sechs, fünf mit ihrer ungarischen Doppelpartnerin Petra Mandula. Den ersten Einzeltitel sicherte sie sich im Jahr 2000 in Bogotá, den zweiten 2002 in WTA Casablanca, beide auf Sand. Ihre höchste Position in der Weltrangliste erreichte sie im Einzel im Jahr 2000 mit Rang 65, im Doppel 2003 mit Rang 22. Mit dem Einzug in die dritte Runde der Wimbledon Championships gelang ihr im Jahr 2000 auch das beste Ergebnis bei einem Grand-Slam-Turnier.

Die Tirolerin spielte auch für Österreich im Fed Cup. Sie erreichte 2002 und 2004 mit dem Team jeweils das Semifinale, scheiterte 2002 mit 2:3 an Spanien und 2004 mit 0:5 an Russland - nach einem 4:1-Erfolg im Viertelfinale über die Vereinigten Staaten. Ihre Bilanz weist sechs Siege bei zwölf Niederlagen aus. Wartusch war an den größten Erfolgen des ÖTV im Fed Cup beteiligt.

2005 beendete Patricia Wartusch nach ihrem Ausscheiden bei den Australian Open ihre Profikarriere.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 13. Februar 2000 KolumbienKolumbien Bogotá WTA Tier IVa Sand ItalienItalien Tathiana Garbin 4:6, 6:1, 6:4
2. 14. Juli 2002 MarokkoMarokko Casablanca WTA Tier V Sand TschechienTschechien Klára Koukalová 5:7, 6:3, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 13. Juni 1999 UsbekistanUsbekistan Taschkent WTA Tier IVb Hartplatz RusslandRussland Jewgenija Kulikowskaja SpanienSpanien Eva Bes
SpanienSpanien Gisela Riera
7:63, 6:0
2. 17. Juni 2001 UsbekistanUsbekistan Taschkent WTA Tier IV Hartplatz UngarnUngarn Petra Mandula UkraineUkraine Tetjana Perebyjnis
WeissrusslandWeißrussland Tazzjana Putschak
6:1, 6:4
3. 16. Juni 2002 OsterreichÖsterreich Wien WTA Tier III Sand UngarnUngarn Petra Mandula OsterreichÖsterreich Barbara Schwartz
DeutschlandDeutschland Jasmin Wöhr
6:2, 6:4
4. 14. Juli 2002 MarokkoMarokko Casablanca WTA Tier V Sand UngarnUngarn Petra Mandula ArgentinienArgentinien Gisela Dulko
SpanienSpanien Conchita Martínez Granados
6:2, 6:1
5. 13. April 2003 PortugalPortugal Estoril WTA Tier IV Sand UngarnUngarn Petra Mandula EstlandEstland Maret Ani
SchweizSchweiz Emmanuelle Gagliardi
6:73, 7:63, 6:2
6. 4. Mai 2003 KroatienKroatien Bol WTA Tier III Sand UngarnUngarn Petra Mandula SchweizSchweiz Patty Schnyder
SchweizSchweiz Emmanuelle Gagliardi
6:3, 6:2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]