Peter Schellenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Schellenberg (* 15. März 1940) ist ein Schweizer Journalist. Von 1988 bis 2003 war er Direktor des Schweizer Fernsehens.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schellenberg machte eine kaufmännische Berufslehre. Er begann seine Arbeit beim Schweizer Fernsehen 1964 als Redaktor und Moderator. Daneben war er als Dozent an der Journalistenschule St. Gallen tätig.

2002 wurde er im Zusammenhang mit der Entlassung des Chefredakteurs Filippo Leutenegger für seinen Führungsstil kritisiert. Schellenbergs Nachfolgerin wurde Ingrid Deltenre.

Nach seiner Pensionierung Ende März 2004 machte er für Radio Munot eine zweiwöchentliche Jazz-Sendung. Seit Herbst 2008 zeichnet er sich beim Basler Regionalfernsehsender Telebasel für die Qualitätssicherung verantwortlich.

Peter Schellenberg ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt in Zürich und Marseille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]