Planungsregion Augsburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Planungsregion Augsburg ist eine von insgesamt 18 Planungsregionen des Freistaates Bayern

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Planungsregion 9: Augsburg

Die Planungsregion Augsburg liegt im nördlichen Teil des Regierungsbezirkes Schwaben. Im Regionalen Planungsverband sind folgende Körperschaften zusammengeschlossen: die kreisfreie Stadt Augsburg, die Landkreise Aichach-Friedberg, Augsburg, Dillingen a.d.Donau und Donau-Ries sowie die dazugehörigen Landkreisgemeinden.

In der Region leben auf einer Fläche von 4.066 km² rund 885.000 Einwohner, die stark auf das Oberzentrum Augsburg mit seinen rund 300.000 Einwohnern ausgerichtet sind. Zugehörige Mittelbereiche sind Aichach, Augsburg, Dillingen an der Donau/Lauingen (Donau)/Höchstädt an der Donau, Donauwörth, Friedberg, Nördlingen und Schwabmünchen.

Der Ballungsraum Augsburg ist Teil der Planungsregion, umfasst aber nur die stark verdichtete Stadtregion Augsburgs und der direkten Vorstädte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1972 erfolgte die Einteilung des Freistaates Bayern in 18 Planungsregionen auf Grundlage des Bayerischen Landesplanungsgesetzes von 1970. Der Regionale Planungsverband entstand 1973. Als Verbandsvorsitzender amtiert seit 28. Oktober 2020 Franz Feigl, der 1. Bürgermeister der Stadt Königsbrunn (Landkreis Augsburg).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]