Poker Masters 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Poker Masters
Aria Resort & Casino (2013)

Die Poker Masters 2017 waren die erste Austragung dieser Pokerturnierserie. Die fünf High-Roller-Turniere mit Buy-ins von mindestens 50.000 US-Dollar wurden vom 13. bis 20. September 2017 im Aria Resort & Casino in Las Vegas ausgespielt.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünf Turniere wurden in der Variante No Limit Hold’em gespielt. Aufgrund des hohen Buy-ins waren bei den Turnieren lediglich die weltbesten Pokerspieler sowie reiche Geschäftsmänner anzutreffen. Die ersten vier Events waren jeweils auf zwei Tage ausgelegt und ermöglichten jedem Spieler ein Re-entry. Alle Turniere wurden mit einer 30-sekündigen Shotclock gespielt, was bedeutet, dass jedem Spieler bei seinen Aktionen immer nur 30 Sekunden Zeit zur Verfügung standen.[1] Alle Events wurden von der kostenpflichtigen Onlineplattform PokerGO übertragen.[2]

Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Turnierbeginn Buy-in (in $) Teilnehmer Sieger Herkunft Preisgeld (in $)
1 13. Sep. 2017 050.000 51 Nick Schulman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0.918.000
2 14. Sep. 2017 050.000 50 Steffen Sontheimer DeutschlandDeutschland 0.900.000
3 15. Sep. 2017 050.000 48 Bryn Kenney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0.960.000
4 16. Sep. 2017 050.000 39 Brandon Adams Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 0.819.000
5 18. Sep. 2017 100.000 36 Steffen Sontheimer DeutschlandDeutschland 1.512.000

#1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Event begann am 13. September 2017. 51 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 50.000 Dollar.[3]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nick Schulman 918.000
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew Hyman 561.000
3 DeutschlandDeutschland Stefan Schillhabel 306.000
4 DeutschlandDeutschland Steffen Sontheimer 204.000
5 DeutschlandDeutschland Dominik Nitsche 178.500
6 DeutschlandDeutschland Koray Aldemir 153.000
7 SpanienSpanien Adrián Mateos 127.500
8 KanadaKanada Daniel Negreanu 102.000

#2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zweite Event begann am 14. September 2017. 50 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 50.000 Dollar.[4]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 DeutschlandDeutschland Steffen Sontheimer 900.000
2 DeutschlandDeutschland Fedor Holz 550.000
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Marchese 300.000
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Hellmuth 200.000
5 DeutschlandDeutschland Christian Christner 175.000
6 SpanienSpanien Adrián Mateos 150.000
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryn Kenney 125.000
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Shak 100.000

#3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das dritte Event begann am 15. September 2017. 48 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 50.000 Dollar.[5]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryn Kenney 960.000
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik Seidel 576.000
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jake Schindler 312.000
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Smith 192.000
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Polk 144.000
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cary Katz 120.000
7 SpanienSpanien Sergio Aido 096.000

#4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das vierte Event begann am 16. September 2017. 39 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 50.000 Dollar.[6]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Adams 819.000
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Polk 468.000
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Peters 273.000
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Bonomo 175.500
5 DeutschlandDeutschland Steffen Sontheimer 117.000
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jake Schindler 097.500

#5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das fünfte Event lief vom 18. bis 20. September 2017. 36 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 100.000 Dollar.[7]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 DeutschlandDeutschland Steffen Sontheimer 1.512.000
2 DeutschlandDeutschland Christian Christner 0.864.000
3 DeutschlandDeutschland Fedor Holz 0.504.000
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seth Davies 0.324.000
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Bonomo 0.216.000
6 DeutschlandDeutschland Stefan Schillhabel 0.180.000

Purple Jacket[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Poker Masters erhält der Spieler, der über die fünf Turniere hinweg das meiste Preisgeld sammelt, ein violettes Sakko, das sogenannte Poker Masters Purple Jacket™.[8] Sieger Steffen Sontheimer kam bei vier der fünf Events in die Geldränge und kassierte aufgrund seiner Siege im zweiten und fünften Event Preisgelder von über 2,5 Millionen Dollar.[9]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $) Cashes
1 DeutschlandDeutschland Steffen Sontheimer 2.733.000 4
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bryn Kenney 1.085.000 2
3 DeutschlandDeutschland Fedor Holz 1.054.000 2
4 DeutschlandDeutschland Christian Christner 1.039.000 2
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nick Schulman 0.918.000 1
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Adams 0.819.000 1
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Polk 0.612.000 2
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik Seidel 0.576.000 1
9 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew Hyman 0.561.000 1
10 DeutschlandDeutschland Stefan Schillhabel 0.486.000 2
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jake Schindler 0.409.500 2
12 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Justin Bonomo 0.391.500 2
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seth Davies 0.324.000 1
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Marchese 0.300.000 1
15 SpanienSpanien Adrián Mateos 0.277.500 2
16 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Peters 0.273.000 1
17 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Hellmuth 0.200.000 1
18 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Smith 0.192.000 1
19 DeutschlandDeutschland Dominik Nitsche 0.178.500 1
20 DeutschlandDeutschland Koray Aldemir 0.153.000 1
21 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cary Katz 0.120.000 1
22 KanadaKanada Daniel Negreanu 0.102.000 1
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Shak 0.100.000 1
24 SpanienSpanien Sergio Aido 0.096.000 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Poker Masters in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 11. September 2017 (englisch)
  2. Poker Central Announces Poker Masters on PokerGO auf der offiziellen Website, abgerufen am 11. September 2017 (englisch)
  3. Poker Masters ($ 50,000 No Limit Hold’em – Event #1) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. September 2017 (englisch)
  4. Poker Masters ($ 50,000 No Limit Hold’em – Event #2) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 16. September 2017 (englisch)
  5. Poker Masters ($ 50,000 No Limit Hold’em – Event #3) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 17. September 2017 (englisch)
  6. Poker Masters ($ 50,000 No Limit Hold’em – Event #4) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 18. September 2017 (englisch)
  7. Poker Masters ($ 100,000 No Limit Hold’em – Event #5) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 21. September 2017 (englisch)
  8. Christian Christner Leads the Final Table of Event #2 auf pokernews.com vom 15. September 2017, abgerufen am 15. September 2017 (englisch)
  9. Steffen Sontheimer Claims The Poker Masters Purple Jacket™ After Second Win of Series, Takes Down Event #5 for $1,512,000 auf pokernews.com vom 21. September 2017, abgerufen am 21. September 2017 (englisch)