Doug Polk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doug Polk
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 16. Dezember 1988
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pasadena
Nickname WCGRider
Wohnort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas
Livepoker-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 3.686.865 $
Gesamtes Preisgeld 9.454.008 $
World Series of Poker
Bracelets 3
Cashes 12
Bestes Main Event 592. (2011)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Cashes 1
Letzte Aktualisierung: 19. Juni 2018

Douglas „Doug“ Kevin Polk (* 16. Dezember 1988 in Pasadena, Kalifornien)[1] ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. Er ist dreifacher Braceletgewinner der World Series of Poker. Sein bisher größter Erfolg war der Sieg beim High Roller for One Drop der WSOP 2017.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polk lernte mit fünf Jahren Schach. Mit 15 entdeckte er das Echtzeit-Strategiespiel Warcraft III für sich und nahm mehrfach an den World Cyber Games teil. Nach seinem Schulabschluss besuchte Polk die University of North Carolina in Wilmington, brach sein Studium jedoch nach einem Jahr ab. Polk lebt in Las Vegas.[2]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polk begann 2007 unter dem Nickname WCGRider auf der Onlineplattform PokerStars auf kleinen Limits Cash Game zu spielen. Er arbeitete sich langsam hoch und machte aus anfänglichen 20 mehr als 10.000 Dollar.[2] Inzwischen hat er mit Cash Games mehr als 500.000 Dollar Profit gemacht und gilt als bester Heads-Up-Spieler der Welt.[3] Seit 2011 nimmt Polk auch an renommierten Live-Turnieren teil.[4]

Polk war im Juli 2011 erstmals bei der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas erfolgreich und belegte beim Main Event den 592. Platz.[5] Bei der WSOP 2012 kam er erneut einmal ins Geld und wurde 15. bei der Heads-Up Championship.[6] Im Februar 2014 erreichte Polk bei der A$100.000 Challenge im Rahmen der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne den Finaltisch und beendete das Turnier auf dem vierten Platz für 860.000 australische Dollar Preisgeld.[7] Im Juni 2014 gewann er bei der World Series of Poker ein Turbo-Turnier der Variante No Limit Hold’em und erhielt dafür sein erstes Bracelet sowie eine Siegprämie von rund 250.000 Dollar.[8] Anfang Juli 2014 siegte Polk bei einem Super-High-Roller-Turnier im Bellagio, das ihm sein bisher höchstes Preisgeld von mehr als 1,5 Millionen Dollar einbrachte.[9] Im Februar 2015 belegte Polk bei der A$250.000 Challenge der Aussie Millions den dritten Platz für über eine Million australische Dollar.[10] Bei der WSOP 2015 erreichte er bei der No Limit Hold’em Six Handed Championship den Finaltisch und landete hinter Byron Kaverman auf dem zweiten Platz für über 400.000 Dollar Preisgeld.[11] Ein Jahr später gewann Polk gemeinsam mit Ryan Fee das neu ausgetragene Tag-Team-Event der WSOP und sicherte sich damit sein zweites Bracelet sowie ein geteiltes Preisgeld von über 150.000 Dollar.[12] Bei der WSOP 2017 siegte Polk beim High Roller for One Drop mit 111.111 Dollar Buy-in. Dafür setzte er sich gegen 129 andere Spieler durch und erhielt sein drittes Bracelet sowie seine bisher höchste Siegprämie von über 3,5 Millionen Dollar.[13]

Insgesamt hat Polk mit Poker bei Live-Turnieren knapp 9,5 Millionen Dollar verdient.[4] Er betreibt seit Juni 2016 einen YouTube-Kanal, der mittlerweile über 150.000 Abonnenten hat.[14] Seit September 2016 liefert sich Polk einen über Twitter ausgetragenen Dauerstreit mit dem Pokerspieler Ben Tollerene.[15]

Braceletübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polk kam bei der WSOP zwölfmal ins Geld und gewann drei Bracelets:[16]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
2014 00.1000 No-Limit Hold’em Turbo 1473 0.251.969
2016 00.1000 Tag Team No-Limit Hold’em 0863 0.153.358
2017 111.111 High Roller for One Drop 0130 3.686.865

Preisgeldübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisgeld (in $) Turniersiege
2011 0.024.070
2012 0.020.674
2013 0.000.000
2014 3.625.737 2
2015 1.252.988
2016 0.231.299 1
2017 4.299.240 1
2018 0.000.000
gesamt 9.454.008 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Polk, Doug auf astro.com, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  2. a b Joy Ride: Doug “WCGRider” Polk’s Road to the Nosebleeds auf pokernews.com vom 6. März 2014, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  3. WCG|Rider on Pokerstars auf highstakesdb.com, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  4. a b Doug Polk in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  5. 42nd World Series of Poker (WSOP) 2011 ($ 10,000 World Championship – No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  6. 43rd World Series of Poker (WSOP) 2012 ($ 10,000 No Limit Hold’em – Heads-Up (Event #12)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  7. 2014 Aussie Millions Poker Championship (A$ 100,000 No Limit Hold’em – $100,000 Challenge) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  8. 45th World Series of Poker (WSOP) 2014 ($ 1,000 No Limit Hold’em – Turbo (Event #23)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  9. Super High Roller II ($ 100,000 No Limit Hold’em Super High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  10. 2015 Aussie Millions Poker Championship (A$ 245,000 + 5,000 #21 The LK Boutique Challenge) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  11. 46th World Series of Poker (WSOP) 2015 ($ 10,000 No Limit Hold’em Six Handed Championship (Event #37)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  12. 47th World Series of Poker (WSOP) 2016 ($ 1,000 No Limit Hold’em Tag Team (2-4 person teams) (Event #61)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)
  13. 48th World Series of Poker (WSOP) 2017 ($ 111,111 No Limit Hold’em – High Roller for One Drop (Event #6)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. Juni 2017 (englisch)
  14. Doug Polk Poker auf YouTube, abgerufen am 16. August 2017
  15. The Railbird Report: Doug Polk and Ben Tollerene's Big Online Brawl auf pokernews.com vom 9. September 2016, abgerufen am 17. April 2017 (englisch)
  16. Doug Polk in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 7. März 2017 (englisch)