Dan Shak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dan Shak
Dan Shak (2014)
Dan Shak (2014)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 7. Mai 1959
Geburtsort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago
Wohnorte
0
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Long Island
Live-Turniererfolge
Höchstes Preisgeld 1.178.980 $
Gesamtes Preisgeld 9.273.648 $
World Series of Poker
Bracelets keine
Cashes 33
Bestes Main Event 167. (2012)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel keine
Cashes 12
  Main Event der European Poker Tour  
Titel keine
Cashes 4
Letzte Aktualisierung: 6. Juli 2018

Daniel „Dan“ Shak (* 7. Mai 1959 in Chicago, Illinois)[1] ist ein US-amerikanischer Hedgefonds-Manager und Pokerspieler.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shak arbeitete bei der Commodities Exchange (COMEX) in New York City. Im Jahr 2002 gründete er das Hedgefonds-Unternehmen SHK Asset Management, das in Edelmetalle investiert.[2]

Er war bis 2009 mit der Pokerspielerin Beth Shak verheiratet. Im Jahr 2012 verklagte er seine Ex-Frau auf Schadensersatz für eine beim Scheidungsverfahren nicht als Vermögenswert angegebene Schuhsammlung.[3] Seit 2014 ist er mit dem Model Anna Shak verheiratet.[4] Shak ist Vater von drei Töchtern und hat Wohnungen in Las Vegas und auf Long Island.[2]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shak nimmt seit 2004 an renommierten Live-Turnieren teil.[5]

Im Juni 2005 war er erstmals bei der World Series of Poker in Las Vegas erfolgreich und kam bei drei Turnieren der Variante No Limit Hold’em ins Geld,[5] u. a. belegte er den 183. Platz im Main Event.[6] Anfang Oktober 2006 erreichte Shak beim Championship Event der United States Poker Championship in Atlantic City den Finaltisch und beendete das Turnier auf dem vierten Rang für mehr als 150.000 Dollar.[7] Im Juli 2007 gewann er das Ante Up for Africa Charity Event der WSOP 2007 mit einer Siegprämie von knapp 250.000 Dollar, für das jedoch kein Bracelet vergeben wurde.[8] Anfang 2010 sicherte sich Shak den Sieg bei der A$100.000 Challenge der Aussie Millions Poker Championship in Melbourne, nachdem er sich im Heads-Up gegen Phil Ivey durchgesetzt hatte. Das Turnier mit 24 Teilnehmern hatte eine Siegprämie von 1,2 Millionen australischen Dollar.[9] Bei der WSOP 2010 belegte Shak bei einem Turnier in Pot Limit Omaha Hi/Lo 8 den zweiten Platz für rund 200.000 Dollar.[10] Anfang 2012 landete er beim Super-High-Roller-Event des PokerStars Caribbean Adventures (PCA) auf den Bahamas hinter Viktor Blom auf dem zweiten Platz und erhielt dafür knapp 850.000 Dollar.[11] Im Juli 2012 spielte Shak das The Big One for One Drop der WSOP 2012 mit einem Buy-in von einer Million Dollar, konnte sich jedoch nicht in den Geldrängen platzieren.[12] Im März 2013 gewann er die sechste Saison der PartyPoker.com Premier League mit einer Siegprämie von 528.000 Dollar.[13] Anfang 2014 wurde Shak beim von Fabian Quoss gewonnenen Super High Roller des PCA erneut Zweiter und sicherte sich damit über eine Million Dollar Preisgeld.[14] Im Februar 2016 gewann Shak erstmals das Aria High Roller im Aria Resort & Casino und erhielt dafür eine Siegprämie von knapp 300.000 Dollar.[15] Anfang Juni 2016 belegte er beim Super High Roller Bowl den siebten Platz für 600.000 Dollar Preisgeld.[16]

Insgesamt hat Shak mit Poker bei Live-Turnieren über neun Millionen Dollar verdient.[5] Er spielte zudem bei der dritten Staffel der US-amerikanischen Pokershow High Stakes Poker und schloss das Cash Game mit Verlust ab.[17]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Дэн Шак (Dan Shak) auf propokerpro.bid, abgerufen am 28. März 2017 (russisch)
  2. a b Dan Shak in der Datenbank des Global Poker Index, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  3. Dan Shak verklagt seine Ex-Frau Beth Shak wegen Schuhtick auf pokernews.com vom 27. Juni 2012, abgerufen am 28. März 2017
  4. "All In" for kids charity poker tournament raises $910,000 for the children’s hospital of Philadelphia auf worldpokertour.com vom 30. Oktober 2014, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  5. a b c Dan Shak in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  6. 36th World Series of Poker (WSOP) 2005 ($ 10,000 No Limit Texas Hold’em – World Championship Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  7. 2006 United States Poker Championship ($ 9,700 + 300 No Limit Hold’em – Championship Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  8. 38th World Series of Poker (WSOP) 2007 ($ 5,000 Ante Up for Africa Charity Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  9. 2010 Aussie Millions Poker Championship (A$ 100,000 + 500 $100,000 Challenge) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  10. 41st World Series of Poker (WSOP) 2010 ($ 5,000 Pot Limit Omaha Hi/Lo 8) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  11. PCA – 2012 ($ 100,000 No Limit Hold’em – Super High Roller Event) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  12. 43rd World Series of Poker (WSOP) 2012 ($ 1,000,000 The Big One for One Drop (Event #55)) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  13. PartyPoker.com Premier League Poker VI ($ 125,000 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 10. Dezember 2017 (englisch)
  14. PCA – 2014 ($ 98,000 + 2,000 No Limit Hold’em – Super High Roller) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  15. Aria High Roller 24 ($ 25,000 No Limit Hold’em – High Roller A) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  16. Super High Roller Bowl with 888poker ($ 300,000 No Limit Hold’em) in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 28. März 2017 (englisch)
  17. Dan Shak bei Donkpedia, abgerufen am 28. März 2017