Polonnaruwa (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 7° 57′ N, 81° 0′ O

Distrikt Polonnaruwa
පොළොන්නරුව දිස්ත්‍රික්කය
பொலநறுவை மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Provinz: Nord-Zentralprovinz
Verwaltungssitz: Polonnaruwa
Fläche: 3.239 km²
davon Landfläche: 3.077 km²
davon Binnengewässer: 215 km²
Einwohner: 406088
Bevölkerungsdichte: 132 Ew./km²

Der Distrikt Polonnaruwa (Singhalesisch: පොළොන්නරුව දිස්ත්‍රික්කය, Tamil: பொலநறுவை மாவட்டம்) ist ein Distrikt in der Nord-Zentralprovinz Sri Lankas. Hauptort ist Polonnaruwa.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt Polonnaruwa liegt im nördlichen Binnenland Sri Lankas und gehört zur Nord-Zentralprovinz. Er hat eine Fläche von 3.239 Quadratkilometern (davon 3.077 Quadratkilometer Land und 216 Quadratkilometer Binnengewässer). Damit ist er der flächenmäßig fünftgrößte Distrikt Sri Lankas.

Nachbardistrikte sind Anuradhapura im Nordwesten, Trincomalee im Nordosten, Batticaloa im Osten, Ampara im Südosten und Matale im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Distrikt gehört zu den Neugründungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Er entstand 1958 aus Teilen des bisherigen Distrikts Anuradhapura.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2012 hat der Distrikt Polonnaruwa 406.088 Einwohner.[1] Mit 131 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte deutlich unter dem Durchschnitt Sri Lankas (325 Einwohner pro Quadratkilometer). Von den Bewohnern waren 200.780 (49,44 %) männlichen und 205.308 (50,56 %) weiblichen Geschlechts. Die Bevölkerung ist ausgesprochen jung. Dies verdeutlicht ein Blick auf die Altersverteilung.

Alter 0–9 Jahre 10–19 Jahre 20–29 Jahre 30–39 Jahre 40–49 Jahre 50–59 Jahre 60–79 Jahre 80 Jahre und mehr
Anzahl 74.375 63.743 62.497 65.180 55.060 45.296 36.598 3.339
Anteil 18,31 % 15,70 % 15,39 % 16,05 % 13,56 % 11,15 % 9,01 % 0,82 %

Bevölkerung des Distrikts nach Volksgruppen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Singhalesen stellen die klare Bevölkerungsmehrheit der Einwohnerschaft des Distrikts Polonnaruwa. Doch gibt es daneben Minderheiten anderer Volksgruppen.

Singhalesen

Mehr als 90 % der Bewohner gehören zur Volksgruppe der Singhalesen. In den Divisions Dimbulagala, Elahera, Hingurakgoda und Medirigiriya leben fast nur Angehörige ihrer Volksgruppe. Auch in den restlichen drei Divisions sind sie klar in der Mehrheit. Der singhalesische Bevölkerungsanteil bewegt sich zwischen 71,46 % in Lankapura und 99,84 % in Elahera.

Moors

Zweitstärkste Volksgruppe und somit größte Minderheit sind die Moors oder tamilischsprachigen Muslime. Sie bilden starke Bevölkerungsgruppen in den Divisions Lankapura (28,40 % Moors), Thamankaduwa (15,82 %) und Welikanda (14,54 %). Nur wenige Angehörige ihrer Volksgruppe gibt es in den Divisions Dimbulagala und Elahera. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 0,02 % in Elahera und 28,40 % in Lankapura.

Sri Lankische Tamilen

Die srilankischen Tamilen stellen die drittgrößte Volksgruppe. Überdurchschnittlich vertreten sind sie in den Divisions Welikanda (10,89 % Srilankische Tamilen) und Dimbulagala (3,04 %). Beinahe keine srilankischen Tamilen gibt es in den drei Divisions Elahera, Lankapura und Medirigiriya. Ihr Anteil bewegt sich zwischen 0,04 % in Medirigiriya und 10,89 % in Welikanda.

Übrige Volksgruppen

Die indischstämmigen Tamilen, Malaien und Burgher, Sri Lanka Chetties und Bharathas sind kleine Minderheiten. Sie leben verstreut in allen Divisions des Distrikts.[2][3]

Jahr Singhalesen1 Sri-Lanka-Tamilen2 Tamilen2 Moors3 Burgher Malaien Andere4 Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 238.965 91,36 % 5.267 2,01 % 124 0,05 % 16.636 6,36 % 59 0,02 % 109 0,04 % 403 0,15 % 261.563 100.00 %
2001 324.403 90,37 % 7.034 1,96 % 194 0,05 % 27.075 7,54 % 62 0,02 % 48 0,01 % 168 0,05 % 358.984 100.00 %
2012 368.197 90,67 % 7.301 1,80 % 161 0,04 % 30.177 7,43 % 88 0,02 % 46 0,01 % 118 0,03 % 406.088 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

1 Tiefland- und Kandy-Singhalesen zusammen2 Sri-Lanka-Tamilen und indische Tamilen separat 3 nur srilankische Moors4 davon 2001 65 Sri Lanka Chetties und 1 Bharatha und 2012 3 Sri Lanka Chetties und 5 Bharathas

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein buddhistischer Mönch in Polonnaruwa

Die Verteilung der Glaubensbekenntnisse ist ein Spiegelbild der ethnischen Verhältnisse. Fast alle singhalesischen Einwohner Polonnaruwas hängen dem Buddhismus an. Der Islam, dem die Moors und Malaien angehören, ist die zweitstärkste Religionsgruppe. Auf Rang drei folgt der Hinduismus, dem die Mehrheit der srilankischen und indischen Tamilen angehört. Einzige Ausnahme ist das Christentum, dem neben den Burghern eine kleine Minderheit der Singhalesen und Tamilen angehört.[4][5]

Jahr Buddhisten Hindus Muslime Katholiken andere Christen Andere Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 235.758 90,13 % 4.781 1,83 % 17.090 6,53 % 3.471 1,33 % 351 0,13 % 112 0,04 % 261.563 100.00 %
2001 320.489 89,28 % 6.592 1,84 % 27.225 7,58 % 3.883 1,08 % 691 0,19 % 104 0,03 % 358.984 100.00 %
2012 364.229 89,69 % 6.886 1,70 % 30.465 7,50 % 3.192 0,79 % 1.276 0,31 % 40 0,01 % 406.088 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerung des Distrikts Polonnaruwa wächst seit der Jahrtausendwende für srilankische Verhältnisse überdurchschnittlich. Im Zeitraum von 2001 bis 2012 (den beiden letzten Volkszählungsjahren) betrug der Zuwachs 47.104 Menschen. Dies ist ein Wachstum von 13,12 %. Seit Beginn der Eigenständigkeit hat die Einwohnerschaft um 256 % zugenommen.

Bedeutende Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einziger großer Ort ist Polonnaruwa.

Lokalverwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vorsteher des Distrikts trägt den Titel District Secretary. Der Distrikt ist weiter in sieben Divisionen (unter einem Division Secretary) unterteilt. Die Städte und größeren Orte haben eine eigene Verwaltung (Gemeindeparlament oder Gemeinderat). Es gibt 295 Dorfverwaltungen (Grama Niladharis) für die 637 Dörfer im gesamten Distrikt.[6]

Die DS Divisions im Distrikt Polonnaruwa
Name Hauptort Einwohner
2012
Fläche
in km²[7]
Dichte GN Dörfer
Dimbulagala Manampitiya 79.661 534 149 56 78
Elahera Bakamuna 43.915 349 63 28 87
Hingurakgoda Hingurakgoda 64.289 696 92 53 140
Lankapura Thalpatha 36.452 184 198 28 49
Medirigiriya Medirigiriya 65.575 537 122 45 111
Thamankaduwa Thamankaduwa New Town 82.426 445 185 55 126
Welikanda Welikanda 33.770 548 62 30 46
Distrikt Polonnaruwa Polonnaruwa 406.088 3.077 132 295 637

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Endergebnis der Volkszählung 2012
  2. Daten des Distrikts Polonnaruwa nach der Volkszählung 2012
  3. Karte der ethnischen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  4. Karte der religiösen Verteilung nach der Volkszählung 2012
  5. Daten des Distrikts Polonnaruwa nach der Volkszählung 2012
  6. Handbuch des Distrikts Polonnaruwa 2011, Tabelle 1.1
  7. Statistical Abstract 2013 von Sri Lanka, Tabelle 1.2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Polonnaruwa District – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien