Portal:Dinosaurier und Verwandte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spinosaurus skeleton.jpg
Dinosaurier und Verwandte
Rhamphorhynchus munsteri.jpg Kronosaurus hunt1DB.jpg Archaeopteryx lithographica (Berlin specimen).jpg
Willkommen
Tyrannosaurus rex

Willkommen im Portal Dinosaurier und Verwandte!

Dieses Portal stellt Dinosaurier und andere ausgestorbene diapside Reptilien vor. Zu den Diapsiden gehören neben den Dinosauriern einige der bekanntesten „Saurier“ wie etwa die Flugsaurier und verschiedene Meeresreptilien wie etwa die Ichthyosaurier. Andere Diapsidengruppen, wie die Schuppenkriechtiere, die Krokodile und die Nachfahren der klassischen Dinosaurier, die Vögel, haben bis heute überdauert.

Die Arbeit in diesem und weiteren Portalen organisieren wir in der Redaktion Biologie und im Portal Lebewesen. Neue Autoren, die sich für fossile Reptilien interessieren, sind immer herzlich willkommen! Gern geben wir Tipps und bieten Unterstützung beim Erstellen von Artikeln an. Mach mit!

Dinosaurier und ihre Nachfahren

Hauptartikel: Dinosaurier
Fighting Dinosaurs
Dinosaurier sind die wohl populärsten Lebewesen der Vorzeit und buchstäblich jedem Kind bekannt. Eine der Ursachen für die „Dinomanie“ ist sicher die enorme Größe, die einige Dinosaurier erreichen konnten: unter ihnen finden sich die größten Landtiere der Erdgeschichte. Die Geschichte der Dinosaurier begann vor etwa 230 Millionen Jahren als sich ihre Linie von den übrigen Archosauriern trennte. In den folgenden mehr als 160 Millionen Jahren stiegen sie zu den beherrschenden Tieren des Festlandes auf und starben schließlich im Massenaussterben am Ende das Erdmittelalters aus. Doch eine Gruppe, die sich im Mitteljura von den übrigen Dinosauriern getrennt und den Luftraum erobert hatte, überstand diesen Faunenschnitt: Vögel – Nachfahren kleiner fleischfressender Dinosaurier – sind lebendige Dinosaurier.
Hauptartikel: Systematik der Dinosaurier

Gruppen (Auswahl): Ceratosauria, Spinosauridae, Ornithomimosauria, Dromaeosauridae, Oviraptorosauria, Tyrannosauroidea, Prosauropoda, Sauropoda, Ankylosauria, Stegosauria, Pachycephalosauria, Ceratopsia, Hadrosauridae

Gattungen (Auswahl): Tyrannosaurus, Velociraptor, Compsognathus, Allosaurus, Plateosaurus, Diplodocus, Brachiosaurus, Alamosaurus, Stegosaurus, Triceratops, Stegoceras, Iguanodon, Parasaurolophus

Fossile Vögel (Auswahl): Archaeopteryx, Confuciusornis, Jeholornis, Ichthyornis, Iberomesornis, Terrorvögel, Donnervögel

Im Fokus

Schädel von Massospondylus carinatus.

Massospondylus („längerer Wirbel“) ist eine ursprüngliche Gattung der sauropodomorphen Dinosaurier. Die Gattung wurde bereits 1854 von dem englischen Anatom Richard Owen beschrieben und zählt damit zu den ersten Dinosauriern, die benannt wurden, auch wenn sie anfangs nicht als solcher erkannt wurde. Bis heute sind über 80 Skelette bekannt, die aus dem Unterjura (Hettangium bis Pliensbachium, vor etwa 200 bis 183 Millionen Jahren) von Südafrika, Lesotho und Simbabwe stammen. Damit gehört Massospondylus zu den am besten bekannten ursprünglichen Sauropodomorpha.

Massospondylus erreichte Körperlängen von 4 bis 5 Metern und zeichnete sich durch einen langen Hals und Schwanz, einen kleinen Kopf und einen schlanken Körper aus. Wahrscheinlich war er Pflanzenfresser, obwohl einige Forscher vermuten, dass es sich um einen Allesfresser gehandelt haben könnte. Massospondylus wurde traditionell als vierbeinig dargestellt, eine Studie aus dem Jahr 2007 konnte jedoch zeigen, dass es sich tatsächlich um einen Zweibeiner handelte. Fossile Eier mit Skeletten von Embryonen weisen darauf hin, dass frisch geschlüpfte Exemplare vierbeinig waren, und dass der Übergang in eine zweibeinige Lebensweise erst im Lauf der Individualentwicklung stattfand. Außerdem lassen diese Funde elterliche Führsorge vermuten.

mehr

weitere exzellente oder lesenswerte Artikel:

Santanachelys - Ankylosauria - Ceratopsidae - Confuciusornis - Deinonychus - Dinosaurier - Gertie the Dinosaur - Diplodocus - Dromaeosauridae - Flugsaurier - Irritator - Longisquama - Ornithomimosauria - Parasaurolophus - Plateosaurus - Sauropoden - Titanosauria - Velociraptor - Baryonyx - Xianglong - Opisthocoelicaudia - Compsognathus - Ceratosaurus- Carnotaurus - Amargasaurus - Sauroposeidon- Coniophis - Massospondylus
kürzlich ausgezeichnet: Trachodon-Mumie

Weitere Archosaurier

Hauptartikel: Archosauria
Batrachotomus
Die am nächsten mit den Dinosaurier verwandten Diapsiden sind die Flugsaurier (beide Gruppen werden als Ornithodira zusammengefasst), weiter entfernt stehen die Crurotarsi - Krokodile und verschiedene krokodilartige Gruppen - sowie einige ursprünglichere Formen. Sie alle werden als Archosauria zusammengefasst. Von dieser Gruppe leben heute noch die Vögel und die Krokodile.

Flugsaurier (Auswahl): Eudimorphodon, Rhamphorhynchus, Pterodaustro, Hatzegopteryx, Quetzalcoatlus, Pteranodon
Krokodilartige Gruppen: Phytosaurier, Aetosaurier, Ornithosuchiden, Rauisuchiden wie Postosuchus, die Meereskrokodile Metriorhynchidae und Teleosauridae, und ausgestorbene Krokodile wie Deinosuchus und Sarcosuchus
Ursprüngliche Archosaurier (Auswahl): Proterosuchidae, Euparkeria

Schuppenkriechtiere, Flossenechsen und Verwandte

Hauptartikel: Lepidosauromorpha
Rhomaleosaurus
Die Schuppenkriechtiere (Echsen, Schlangen und Doppelschleichen) bilden über 96 % aller heute lebenden Reptilienarten. Die ältesten Fossilien sind etwa 200 Millionen Jahre alt. Auch diese Gruppe brachte Riesenformen hervor, wie die meeresbewohnenden Mosasaurier. Zusammen mit den meeresbewohnenden Flossenechsen (Plesiosaurier, Nothosaurier und Placodontier) bilden die Schuppenkriechtiere die Gruppe Lepidosauromorpha.

ausgestorbene Schuppenkriechtiere (Auswahl): Mosasaurier, Sanajeh, Coelurosauravus, Xianglong
Plesiosaurier und andere Flossenechsen (Auswahl): Placodus, Pliosaurus, Liopleurodon, Elasmosaurus, Kronosaurus

Ichthyosaurier und andere ursprüngliche Diapsiden

Hauptartikel: Ichthyosaurier
Ichthyosaurier
Die Ichthyosaurier haben sich vollständig an ein Leben im Meer angepasst. Sie lebten von 250 Millionen Jahren bis vor etwa 100 Millionen Jahren, starben also bereits vor den Dinosauriern aus.

Ichthyosaurier (Auswahl): Ophthalmosaurus, Shonisaurus, Mixosaurus
andere ursprüngliche Diapsiden: Thalattosauria, Younginiformes, Longisquama

Mitarbeit

Dieses Portal braucht dringend weitere Autoren!


Neue Artikel


Auszeichnungskandidatur Auszeichnungskandidatur

Zur Zeit keine

Review Review (0)

Zur Zeit keine

Kultur

Ausgestorbene Riesenreptilien – insbesondere Dinosaurier – sind Teil der Populärkultur und üben eine Faszination auf Jung und Alt aus. Sie erscheinen regelmäßig in den Nachrichten und in den populären Medien. Das wohl bekannteste Beispiel ist Jurassic Park, einer der erfolgreichsten Spielfilme der Filmgeschichte.

Filme: Gertie the DinosaurReise in die UrzeitJurassic Park (siehe: Dinosaurierfilm und Liste von Dinosaurierfilmen)

Dokumentationen: Dinosaurier – Im Reich der Giganten

Bücher: Arthur Conan Doyle: Die vergessene Welt


In den Nachrichten:

 Commons: Diapsiden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Portal.svg Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: Qsicon informativ.svg informative Portale alphabetisch und nach Themen
Portal.svg Verwandte Portale: LebewesenBiologieHaie, Rochen und ChimärenSchmetterlingeDinosaurier und VerwandteVögelWaleHundTierschutzBiochemieGeowissenschaften