Produktionstechnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Produktionstechnik umfasst Verfahren, Maßnahmen und Einrichtungen zur Beherrschung und zweckmäßigen Nutzung der Naturgesetze zur Herstellung neuer Güter.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Begriff Produktionstechnik hat seine Ursprünge (wahrscheinlich) in den 1970er Jahren und entspricht einer Erweiterung des Begriffs Maschinenbau, der heute aufgrund historischer Zusammenhänge in vielen Hochschuleinrichtungen noch immer verwendet wird. Tatsächlich kann ein Studiengang Produktionstechnik den Allgemeinen Maschinenbau, die Verfahrenstechnik, die Werkstofftechnik, die Luft- und Raumfahrttechnik, die Arbeitswissenschaft, Produktionslogistik und vieles mehr enthalten.

Gliederung[Bearbeiten]

Die Produktionstechnik gliedert sich in verschiedene Haupt- und Hilfstechniken.

Haupttechniken sind:

Hilfstechniken sind:

Weblinks[Bearbeiten]