Rüdiger Bernhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rüdiger Bernhardt (* 8. September 1940 in Dresden) ist ein deutscher Germanist und Skandinavist und Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin.

Rüdiger Bernhardt war Professor der Germanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle an der Saale. Als IME "Faust" versorgte er jahrelang die Stasi mit linientreuen Geheimgutachten zu problematischen Manuskripten von Autorinnen und Autoren; er nahm damit maßgeblich Einfluss auf Druckgenehmigungsverfahren bzw. Zensur.

Literatur[Bearbeiten]

Joachim Walther, Gesine von Prittwitz: Sicherungsbereich Literatur, Ullstein Verlag, Berlin 1999, ISBN 978-3548265537, Seite 325

Weblinks[Bearbeiten]