Rad-Weltcup 1991

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Rad-Weltcup 1991 bestand aus zwölf Eintagesrennen. Der Italiener Maurizio Fondriest gewann erstmals den Weltcup. In der Mannschaftswertung siegte das Team Panasonic.

Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Radrennen Sieger
23. März ItalienItalien Mailand-San Remo ItalienItalien Claudio Chiappucci
7. April BelgienBelgien Flandern-Rundfahrt BelgienBelgien Edwig van Hooydonck
14. April ItalienItalien Paris–Roubaix FrankreichFrankreich Marc Madiot
21. April BelgienBelgien Lüttich–Bastogne–Lüttich ItalienItalien Moreno Argentin
27. April NiederlandeNiederlande Amstel Gold Race NiederlandeNiederlande Frans Maassen
4. August Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wincanton Classic BelgienBelgien Eric Van Lancker
10. August SpanienSpanien Clásica San Sebastián ItalienItalien Gianni Bugno
18. August SchweizSchweiz Meisterschaft von Zürich BelgienBelgien Johan Museeuw
6. Oktober KanadaKanada Grand Prix des Amériques BelgienBelgien Eric Van Lancker
13. Oktober FrankreichFrankreich Paris–Tours BelgienBelgien Johan Capiot
19. Oktober ItalienItalien Lombardei-Rundfahrt IrlandIrland Sean Kelly
26. Oktober ItalienItalien Weltcupfinale in Bergamo SchweizSchweiz Tony Rominger

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Fahrer Punkte
1. ItalienItalien Maurizio Fondriest 132
2. FrankreichFrankreich Laurent Jalabert 121
3. DanemarkDänemark Rolf Sørensen 114
4. BelgienBelgien Edwig van Hooydonck 94
5. FrankreichFrankreich Marc Madiot 71

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]