Raising Dion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Titel Raising Dion
Originaltitel Raising Dion
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Genre Superhelden, Science-Fiction, Fantasy, Drama
Erscheinungsjahre 2019
2022
Länge ±45 Minuten
Episoden 17 in 2 Staffeln (Liste)
Produktions-
unternehmen
Fixed Mark Productions
MACRO
Outlier Society Productions
Idee Carol Barbee
Produktion Robert F. Phillips
Edward Ricourt
Juanita Diana Feeney
Premiere 4. Okt. 2019 auf Netflix
Deutschsprachige
Premiere
5. Okt. 2019 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Raising Dion ist eine US-amerikanische Superhelden-Fernsehserie, die im Auftrag von Netflix produziert und als Netflix Original veröffentlicht wurde. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Comic von Dennis Liu.

Die erste Staffel erschien am 4. Oktober 2019, die zweite Staffel am 1. Februar 2022. Im April 2022 wurde die Serie abgesetzt.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Tod ihres Mannes muss Nicole ihren Sohn Dion als alleinerziehende Mutter groß ziehen. Hilfe erhält sie dabei von Pat, dem besten Freund ihres toten Mannes, aber auch von Tessa, ihrer Nachbarin. Als ihr Sohn plötzlich übernatürliche Fähigkeiten entwickelt, muss sie neben dem üblichen Alltag einer alleinerziehenden Mutter sich auch noch darum kümmern, woher die Fähigkeiten kommen und vor allem, wie Dion diese kontrollieren kann. Außerdem muss sie Dion nun auch vor Menschen schützen, die seine Fähigkeiten einsetzen wollen.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entsteht nach Dialogbüchern von Matthias Müntefering, Jörg Hartung, Lorenz Bethmann und Ralf Pel und unter Dialogregie von Frank Schröder und Sebastian Türk für die RRP Media in Berlin.[2]

Rolle Darsteller Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Episoden)
Beschreibung Synchronsprecher[2]
Nicole Warren Alisha Wainwright 1.01–2.08 Witwe von Mark und alleinerziehende Mutter von Dion Runa Aléon
Dion Warren Ja’Siah Young 1.01–2.08 Sohn von Nicole, siebenjähriger Junge, der Superkräfte entwickelt Nikita Steinert
Kat Neese Jazmyn Simon 1.01–2.08 Nicoles Schwester, die Ärztin ist Anna Dramski
Esperanza Jimenez Sammi Haney 1.01–2.08 beste Freundin von Dion, hat Glasknochenkrankheit Harriet Kracht
Pat Rollins Jason Ritter 1.01–2.08 ehemals bester Freund von Dions Vater, arbeitet in der Biotechfirma BIONA Julien Haggège
Brayden Mills Griffin Robert Faulkner 2.01–2.08 1.04, 1-07 Sohn von Walter, der telepathische Fähigkeiten entwickelt Ferenc Gellner
Mark Warren Michael B. Jordan 1.01, 1.05, 1.09 verstorbener Vater von Dion, Ehemann von Nicole und Wissenschaftler bei BIONA Nico Sablik
Suzanne Wu Ali Ahn 1.02–1.08, 2.01–2.08 Wissenschaftlerin und CEO von BIONA Marieke Oeffinger
Anthony Fry Donald Paul 1.03, 1.06–1.08 Dions Lehrer Samuel Zekarias
Walter Mills Marc Menchaca 1.04–1.06 Farmer mit Kräften, Vater von Brayden Frank Schröder
Willa Moriah Brown 1.01, 1.03–1.04, 1.06, 1.08 Daniela Grubert
Tessa Dana Gourrier 1.02–1.03, 1.05–1.07 Nachbarin von Nicole und Dion Dela Dabulamanzi
Malik Kylen Davis 1.02–1.04 Tessas Sohn Kaze Uzumaki
David Marsh Josh Ventura 2.01–2.08 Der neue Vizepräsident von BIONA und Vertreter von Suzanne Wu
Tevin Wakefield Rome Flynn 2.01–2.08 Dions Trainer bei BIONA, der auch Kräfte besitzt

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raising Dion basiert auf dem gleichnamigen Comic geschrieben von Dennis Lui und illustriert von Jason Piperberg. Lui produzierte, basierend auf dem Comic einen Kurzfilm, der vor allem die Intention hatte als Werbung für das Comic zu dienen. Carol Barbee entwickelte aus Comic und dem Kurzfilm die Fernsehserie.[3] Raising Dion ist eine Produktion von Fixed Mark Productions, MACRO und Outlier Society Productions. Für die Musik der ersten Staffel zeigte sich Kris Bowers verantwortlich.[4]

Ende 2017 kündigte Netflix erstmals an eine Serie mit dem Titel Raising Dion mit Michael Jordan in einer Rolle produzieren zu wollen.[5] Die Dreharbeiten für die erste Staffel fanden unter anderem im August 2018 in Chattahoochee Hills, in Fairburn, sowie in Atlanta, an der Interstate 20, in der Innenstadt und am Fox Theater statt.[6]

Die erste Staffel wurde am 4. Oktober 2019 weltweit bei Netflix veröffentlicht. Anfang 2020 bestätigte Netflix, dass mit der Produktion einer zweiten Staffel begonnen wurde,[7] die aus acht Folgen bestehen soll.[8]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Regie Drehbuch
1 1 AUSGABE #101: Wie zieht man einen Superhelden groß? ISSUE #101: How Do You Raise a Superhero? Seith Mann Carol Barbee
2 2 AUSGABE #102: Festung der Einsamkeit ISSUE #102: Fortress of Solitude Seith Mann Joshua Sternin & Jennifer Ventimilia
3 3 AUSGABE #103: Die Armbanduhr ISSUE #103: Watch Man Rachel Goldberg Leigh Dana Jackson
4 4 AUSGABE #104: Willkommen bei BIONA. Wir hoffen, du überlebst die Erfahrung ISSUE #104: Welcome to BIONA. Hope You Survive the Experience Rachel Goldberg Edward Ricourt
5 5 AUSGABE #105: Marks Zukunft ist Vergangenheit ISSUE #105: Days of Mark's Future Past Seith Mann Carol Barbee
6 6 AUSGABE #106: Superfreunde ISSUE #106: Super Friends Dennis Liu Michael Poisson
7 7 AUSGABE #107: Warum denn so erbrechlich? ISSUE #107: Why So Vomity? Neema Barnette Kimberly Ndombe
8 8 AUSGABE #108: Mach ihn wütend, dann wirst du schon sehen! ISSUE #108: You Won't Like Him When He's Angry Neema Barnette Joshua Sternin & Jennifer Ventimilia
9 9 AUSGABE #109: Sturmkiller ISSUE #109: Storm Killer Seith Mann Leigh Dana Jackson & Carol Barbee

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
10 1 AUSGABE #201: Ein Held kehrt zurück ISSUE #201: A Hero Returns 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Darren Grant Carol Barbee & Leigh Dana Jackson
11 2 AUSGABE #202: Sankofa ISSUE #202: Sankofa 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Darren Grant Carol Barbee & Leigh Dana Jackson
12 3 AUSGABE #203: Das Monsterproblem ISSUE #203: Monster Problem 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Dennis Liu Edward Ricourt
13 4 AUSGABE #204: Wer solche Freunde hat ISSUE #204: With Friends Like These 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Dennis Liu Ryan Mottesheard
14 5 AUSGABE #205: Du gegen mich ISSUE #205: You vs. Me 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Janice Cooke Tanya Barfield
15 6 AUSGABE #206: 36 gute Stunden ISSUE #206: 36 Good Hours 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Janice Cooke Michael Poisson & Yvonne Hana Yi
16 7 AUSGABE #207: Eine Welt ohne Mom ISSUE #207: World Without Mom 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Bola Ogun Carol Barbee & Leigh Dana Jackson
17 8 AUSGABE #208: Du bestimmst, wer du bist ISSUE #208: Who You Are 1. Feb. 2022 1. Feb. 2022 Bola Ogun Carol Barbee & Leigh Dana Jackson

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wertungsaggregator Rotten Tomatoes errechnete für die erste Staffel aus den Kritiken von 28 Kritikern eine Weiterempfehlungsrate von 82 Prozent und eine Durchschnittsbewertung von 6,75 von 10.[9] Auf Metacritic erreichte Raising Dion eine Bewertung der Kritiker von 61 von 100 Punkten.[10] In der Internet Movie Database bewerteten mehr als 8.000 Zuschauer den Film im Durchschnitt mit 7,2 von 10 Sternen.[11]

Oliver Armknecht schreibt, dass der Plot erst einmal wenig überraschend sei und das Ungewöhnliche allenfalls sei, dass diesmal ein kleiner Junge mit Superkräften ausgestattet ist und damit klarkommen muss. Er schreibt weiter, dass sich Raising Dion nicht entscheiden könne, was es sei, einerseits die Geschichte über eine alleinerziehende Mutter, andererseits eine Geschichte über Superhelden. Dazu werde die Familie auch noch mit „Themen wie Mobbing an der Schule und Rassismus“ konfrontiert. Aus seiner Sicht wird die Serie zum Ende der ersten Staffel hin immer langweiliger, „zumal ausgerechnet die Leistung des Dion-Nachwuchsdarstellers zu wünschen übrig“ lasse.[12] Reinhard Prahl schreibt weniger negativ, aber auch er bezeichnet die erste Staffel zum Ende hin abflachend. Außerdem schreibt er, dass das Thema Rassismus geschickt verpackt sei und sich unaufdringlich in die Geschichte einfüge. Von der technischen Umsetzung zeigt er sich begeistert.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lacy Long: 'Raising Dion' Cancelled After Two Seasons at Netflix. 27. April 2022, abgerufen am 1. Mai 2022 (englisch).
  2. a b Raising Dion. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 13. Oktober 2020.
  3. Nele Bübl: Raising Dion: Trailer zur Serienadaption des Comics. 19. September 2019, abgerufen am 13. Oktober 2020.
  4. Kris Bowers to Score Netflix’s ‘Raising Dion’ | Film Music Reporter. In: filmmusicreporter.com. 6. August 2019, abgerufen am 13. Oktober 2020 (englisch).
  5. Nellie Andreeva: Netflix Orders Black Superhero Family Drama ‘Raising Dion’ Co-Starring Michael B. Jordan From Charles D. King’s MACRO. In: Deadline. 5. Oktober 2017, abgerufen am 13. Oktober 2020 (englisch).
  6. Matt Walljasper: What’s filming in Atlanta now? Stranger Things, Raising Dion, Queen America, Superintelligence, plus unpacking the new Film L.A. report. In: Atlanta Magazine. 27. August 2018, abgerufen am 13. Oktober 2020 (englisch).
  7. “Raising Dion”: Staffel 2 bestätigt. In: SERIENFUCHS. 3. Januar 2020, abgerufen am 13. Oktober 2020 (deutsch).
  8. Ralf Döbele: Netflix verlängert „Raising Dion“ um zweite Staffel. In: Wunschliste.de. 3. Januar 2020, abgerufen am 13. Oktober 2020.
  9. Raising Dion: Season 1. In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 13. Oktober 2020 (englisch).
  10. Raising Dion. In: Metacritic. Abgerufen am 13. Oktober 2020 (englisch).
  11. Raising Dion. In: Internet Movie Database. Abgerufen am 13. Oktober 2020 (englisch).
  12. Oliver Armknecht: Raising Dion – Staffel 1. In: Film-Rezensionen.de. 6. Oktober 2019, abgerufen am 13. Oktober 2020.
  13. Reinhard Pahl: «Raising Dion» und die Superheldengeneration 2.0 auf Netflix. In: Quotenmeter. 27. Januar 2020, abgerufen am 13. Oktober 2020.