Redingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Redingen
Wappen Karte
Wappen von Redingen Lage von Redingen im Großherzogtum Luxemburg
Basisdaten
Staat: Luxemburg
Koordinaten: 49° 46′ N, 5° 53′ OKoordinaten: 49° 45′ 54″ N, 5° 53′ 20″ O
Kanton: Redingen
Einwohner: 2824 (1. Januar 2018)[1]
Fläche: 32 km²
Bevölkerungsdichte: 88,4 Einw./km²
Gemeindenummer: 00003006
Website: www.redange.lu
Politik
Bürgermeister: Henri Gerekens
Wahlsystem: Majorzwahl

Redingen (luxemburgisch Réiden un de Attert, französisch Redange-sur-Attert) ist eine Gemeinde im Großherzogtum Luxemburg und ist seit der Verordnung vom 12. Oktober 1841 Hauptort des Kantons Redingen.[2]

Zusammensetzung der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Redingen

Die Gemeinde Redingen besteht aus folgenden Ortschaften (Einwohnerzahl in Klammern):

  • Eltz (32)
  • Lannen (117)
  • Nagem (214)
  • Niederpallen (431)
  • Ospern (284)
  • Redingen (1152)
  • Reichlange (128)

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean-Claude Juncker (* 1954), luxemburgischer Premierminister von 1995 bis 2013, seit 2014 EU-Kommissionspräsident

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Redingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. STATEC Luxembourg – Population par canton et commune 1821–2018 (franz.)
  2. Un mot d'histoire.