Reza Ghoochannejhad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reza Ghoochannejhad
Reza Ghoochannejhad.jpg
Reza Ghoochannejhad (2013)
Personalia
Geburtstag 20. September 1987
Geburtsort MaschhadIran
Größe 180 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
LAC Frisia 1883
SC Cambuur-Leeuwarden
bis 2005 SC Heerenveen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2009 SC Heerenveen 2 0(0)
2006–2007 → Go Ahead Eagles Deventer (Leihe) 13 0(4)
2009 → FC Emmen (Leihe) 12 0(1)
2009 Go Ahead Eagles Deventer 10 0(6)
2010–2011 SC Cambuur-Leeuwarden 37 (15)
2011–2013 VV St. Truiden 32 (15)
2013–2014 Standard Lüttich 10 0(4)
2014–2016 Charlton Athletic 38 0(3)
2014–2015 → al Kuwait (Leihe)
2014–2015 → al-Wakrah (Leihe) 9 0(2)
2016– SC Heerenveen 12 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012– Iran 33 (14)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. November 2016

2 Stand: 6. Oktober 2016

Reza Ghoochannejhad (persisch رضا قوچان‌نژاد; * 20. September 1987 in Maschhad) ist ein iranisch-niederländischer Fußballspieler. Seine bevorzugte Position ist der Sturm.

Der in den Niederlanden aufgewachsene Ghoochannejhad begann seine Karriere beim SC Heerenveen, wo er ab 2005 zum Profikader gehörte. Für die Saison 2006/07 wurde er an Go Ahead Eagles Deventer ausgeliehen, mit dem er in der Eerste Divisie spielte. Nach seiner Rückkehr konnte er sich beim SC Heerenveen nicht durchsetzen und wurde für die Rückrunde der Saison 2008/09 an den FC Emmen verliehen. Im Sommer 2009 verließ er Heerenveen endgültig und schloss sich erneut Go Ahead Eagles Deventer an. Nach sechs Toren in zehn Spielen wechselte er innerhalb der Eerste Divisie zum SC Cambuur-Leeuwarden. Auch dort spielte er erfolgreich und wechselte im Sommer 2011 zur VV St. Truiden, mit der er in der Ersten Division spielte. Im Januar 2013 wechselte er dann zu Standard Lüttich. Nach einem Jahr unterschrieb er bei Charlton Athletic. Den wichtigsten Treffer seiner Karriere erzielte er in einem Länderspiel gegen Südkorea im Juni 2013. Iran gewann 0:1 und qualifizierte sich somit für die Weltmeisterschaft in Brasilien. Dort gehörte Ghoochannejhad zum Kader und wurde in allen drei Spielen eingesetzt. Er schoss gegen Bosnien-Herzegowina das einzige Tor für den Iran bei dieser WM. Auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 stand er im Kader des Iran, wurde jedoch nicht eingesetzt. Der Iran schied als Gruppendritter noch in der Gruppenphase aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]