Rich Bronilla

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada  Rich Bronilla Eishockeyspieler
Geburtsdatum 15. Juli 1975
Geburtsort Mississauga, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 97 kg
Position Verteidiger
Nummer #47
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1992–1996 Ottawa 67’s
1995–1996 Hampton Roads Admirals
1996–1998 Huntington Blizzard
1998 Fort Wayne Komets
1998–1999 Huntington Blizzard
Lowell Lock Monsters
1999–2000 Jacksonville Lizard Kings
2000–2003 London Knights
2003–2005 REV Bremerhaven
2005–2006 EHC München
2006–2009 Landshut Cannibals
2009–2011 Black Wings Linz
seit 2011 HKm Zvolen

Rich Bronilla (* 15. Juli 1975 in Mississauga, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger), der zurzeit für den HKm Zvolen in der slowakischen Extraliga spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bronilla begann seine Karriere in der Saison 1992/93 bei den Ottawa 67’s in der Ontario Hockey League, für die er bis zur Saison 1996/97 aufs Eis ging, bevor er im gleichen Jahr zu den Hampton Roads Admirals in die East Coast Hockey League wechselte.

In den Jahren von 1996 bis 1998 spielte er bei Huntington Blizzard in der ECHL, bestritt aber unter der Saison auch drei Spiele für die Fort Wayne Komets in der International Hockey League. In der Saison 1998/99 hatte Bronilla seine ersten zwei Einsätze in der AHL bei den Lowell Lock Monsters und seine letzte Station in Nordamerika waren die Jacksonville Lizard Kings in der Saison 1999/00.

Im Zeitraum zwischen 2000 und 2003 spielte er bei den London Knights in der Ice Hockey Superleague in Großbritannien, bevor er zur Saison 2003/04 zum REV Bremerhaven in die Oberliga wechselte, mit dem ihm der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang und bei dem er auch die Saison 2004/05 verbrachte.

Der EHC München sicherte sich Bronillas Dienste für die Saison 2005/06, wo er nicht überzeugen konnte. Zwischen der Saison 2006/07 und der Saison 2008/09 spielte Bronilla bei den Landshut Cannibals, bevor er zu den Black Wings Linz in die EBEL wechselte. 2011 wechselte der Verteidiger in die slowakische Extraliga.

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamte Saison
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM
1992/93 Ottawa 67’s OHL 54 2 5 7 29
1993/94 Ottawa 67’s OHL 62 4 9 13 48
1994/95 Ottawa 67’s OHL 67 4 25 29 47
1995/96 Ottawa 67’s OHL 30 4 10 14 8
1995/96 Hampton Roads Admirals ECHL 32 3 2 5 36
1996/97 Huntington Blizzard ECHL 67 6 21 27 40
1997/98 Huntington Blizzard ECHL 72 7 40 47 74
1997/98 Fort Wayne Komets IHL 3 0 0 0 0
1998/99 Huntington Blizzard ECHL 62 6 26 32 30
1998/99 Lowell Lock Monsters AHL 2 0 0 0 0
1999/00 Jacksonville Lizard Kings ECHL 62 6 26 32 30
2000/01 London Knights UK 70 10 25 35 48
2001/02 London Knights UK 53 3 16 19 26
2002/03 London Knights UK 57 16 18 34 26
2003/04 REV Bremerhaven OL 59 14 41 55 52
2004/05 REV Bremerhaven 2. BL 60 8 19 27 56
2005/06 EHC München 2. BL 62 12 25 37 64
2006/07 Landshut Cannibals 2. BL 58 11 32 43 72
2007/08 Landshut Cannibals 2. BL 65 11 35 46 93
2008/09 Landshut Cannibals 2. BL 54 7 27 34 36
2009/10 EHC Linz ÖEHL 71 8 25 33 71
2010/11 EHC Linz ÖEHL 52 1 18 19 79
2011/12 HKm Zvolen SVK 16 2 2 4 12
2. Bundesliga gesamt 299 31 69 123 321

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]