Südkoreanische Männer-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die südkoreanische Männer-Handballnationalmannschaft vertritt Südkorea bei internationalen Turnieren im Herrenhandball.

Die Mannschaft nahm bisher elf mal an Handball-Weltmeisterschaften (WM) teil, die beste Platzierung erreichte sie mit dem achten Platz bei der WM 1997 in Japan.

Südkorea war die erste außereuropäische Nation, die ein Finale eines globalen Wettbewerbs (WM oder Olympiade) erreicht hat (Olympia 1988 im eigenen Land).

Erfolge bei Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Handball-Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

* Bei der Weltmeisterschaft 2019 trat die als Dritte der Asienmeisterschaft 2018 qualifizierte südkoreanische Mannschaft auf Einladung der Organisatoren der Weltmeisterschaft mit einer Gesamtkoreanischen Mannschaft an, in der zusätzlich vier Nordkoreaner aufgestellt waren.[1]

Handball-Asienmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gold: 1983, 1987, 1989, 1991, 1993, 2000, 2008, 2010, 2012
  • Silber: 1977, 1995, 2006

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Nationalspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.handball19.com